• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunstfotografie

Herbert Brandl Sommerschnee

Kunstfotografie

Als wesenhaftes fragmentarisches Phänomen ist Brandls Geste Metapher, Teil einer nicht abgeschlossenen Geschichte, schwingend zwischen Gegensätzlichkeiten in einem Raum der Ambiguität, Konzentrat einer Diskontinuität. Unmittelbar erzählt sie von einer Verletzlichkeit, von der Ausgesetztheit des Malers vor dem Malakt. Es ist eine existenzialistische Narration, die uns in der Malerei Herbert Brandos begegnet.

Eröffnung Samstag 17. September 2016 12 Uhr
Es spricht Margareta Sandhofer, Kunstkritikerin Wien
Herbert Brandl ist anwesend

Donnerstag 13. Oktober 2016 18 Uhr
Buchpräsentation Herbert Brandl Sommerschnee

30 Vorzugsausgaben des Katalogbuchs zur Ausstellung mit je einer Herbert Brandl Originalmonotypie 2016 18 x 30 cm, signiert € 1.700,- Subskription während der Ausstellung € 850,-








Neue Kunst Ausstellungen
Self-portraits on paper
The exhibition of self-portraits on paper by great masters,...
Thorsch Schenkung in den
Nach rund 85 Jahren kehren wertvolle Dokumente, Fotografien,...
Vivian Greven | Paula
Auf den ersten Blick scheinen die Bilder der Düsseldorfer...
Meistgelesen in Ausstellungen
Art Déco Schmuck und
Sonderausstellung im Schmuckmuseum Pforzheim 20. September...
VILLA SCHLIEFFEN
Die Villa Schlieffen wird am kommenden Samtag, den 22. Juni,...
American Pop Art 2011 - in der
Am 21.10.2011 ist es soweit: Die Kunsthandlung & Galerie...
  • Herbert Brandl  Sommerschnee Ohne Titel 2016 Öl auf Leinwand 170 x 218 cm Bra/M 160015
    Herbert Brandl Sommerschnee Ohne Titel 2016 Öl auf Leinwand 170 x 218 cm Bra/M 160015
    Galerie Elisabeth & Klaus Thoman