• Menü
    Stay
Schnellsuche

Rudolf Svoboda

80 Jahre Kunst als Lebensprozess

Rudolf Svoboda

Seit 1978 Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich und zahlreiche Ausstellungen im Ausland: Deutschland, Großbritannien, Japan, Italien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und den USA.

Rudolf Svoboda ist am 25. März 1937 in Wien geboren, lebt und arbeitet in Wien, tätig im Bereich Materialbilder, Malerei, Objekt-Kunst, Siebdruck und Design, Collagen.

Während anfangs die Beschäftigung mit dem Menschen das zentrale Thema seiner Arbeiten war, wandte er sich zunehmend „dem Abstrakten“ zu. Viele seiner Werke sind collagenhaft. Durch die Verwendung verschiedener Materialien – hier reicht die Palette von Leder, Karton, Holz, Metall, Sand, Gummi und Stoff bis zum Fell – dokumentiert er seine enorme Vielseitigkeit.

Gegen jede Bindung an einen Stil entschied sich der Künstler für Lebendigkeit und Auseinandersetzung – er erkannte für sich die Kunst als Lebensprozess. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit war ihm die Kommunikation mit anderen Künstlern immer wichtig.

Er leitete zwanzig Jahre das ATELIER 24, wo er durch rege Ausstellungstätigkeit eine Plattform für die Künstler schuf. 1995 gründete er den KUNSTKREIS 24 und leitete gemeinsam mit Petra Sela (Renate Niedermaier) die WORT und BILD GALERIE im Universitätsviertel von Wien. Er ist Mitbegründer des Kunstkreis DIE WESPE. 2011 gründete er arteMIX in Wien und leitet bis heute gemeinsam mit Verena Prandstätter diese Kunstplattform, deren Obmann er ist.

 

Eine Auswahl von Ausstellungen der letzten 10 Jahre in und um Wien:
Wasserschloss, Kottingbrunn
Bergerhaus, Gumpoldskirchen
Wort und Bild Galerie
Ägyptisches Kulturinstitut
Galerie time
Galerie DIE AUSSTELLUNG
lalish Theaterlabor
Volkshochschule
Polizeiakademie
Alte Zuckerlfabrik
kleine galerie
Kabelwerk
Artefakt
der Kunstraum
Haus Wittgenstein
Wasserturm Favoriten
Svoboda Rudi 250
FINISSAGE:
Samstag 1. 4. 2017, 16 Uhr
um 18 Uhr spielt das „OHNE GRENZEN ORCHESTER“
Kyoko Adaniya-Holm: Koto, Drums
Nino Holm: Klavier, Geige
Klaus Joachim Keller: Cello

(Text: Petra Sela)






  • 25.03.2017 - 01.04.2017
    Ausstellung »
    der Kunstraum, thurnhofer.cc »

    Ausstellung vom 25. 3.  –  1. 4. 2017
    Öffnungszeiten: Mo – Sa von 10 – 19 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Daphne ohne Apoll.
In der Schau werden Werke aus der Sammlung Klöcker...
A...kademie der
An den Tagen der offenen Tür lädt die Akademie der bildenden...
Opelvillen: Kunst für
Die Ausstellung stellt Künstlerinnen und Künstler vor, die...
Meistgelesen in Ausstellungen
GOTIK Entdecken und Bewahren
Geschichte hautnah erleben und eintauchen in die Welt des...
VIENNAPHOTOBOOKFESTIVAL 2016
Die vierte Ausgabe des ViennaPhotoBookFestivals macht die...
Ausstellung "9/11 -
Das Deutsche Zeitungsmuseum zeigt vom 11. September bis zum 9...
  • 80 Jahre Kunst als Lebensprozess
    der Kunstraum, thurnhofer.cc