• Menü
    Stay
Schnellsuche

CALLE LIBRE

  • Ausstellung
    03.08.2019 - 10.08.2019
    Wien Museum »

Im Sommer steht das Wien Museum ganz im Zeichen von Street Art und Skatebaording. Grund genug für Calle Libre, seine Festivalzentrale diesmal ins Museum zu verlegen. Das Festival für urbane Ästhetik steht in seiner sechsten Ausgabe unter dem Titel „Duality“. Nationale und internationale KünstlerInnen werden eingeladen, sich mit den Wechselbeziehungen von Öffentlichem und Privatem, Arbeit und Freizeit, Kunst und Kommerz auseinanderzusetzen.

Das Wien Museum wird nicht nur Austragungsort des Openings und verschiedener Talks, sondern auch Ausgangspunkt für geführte Touren, Workshops und Instagram Walks. Auf der Fassade entsteht ein Mural, das mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen spielt.

 

Sa, 3. bis Sa, 10. August

18 Uhr: Eröffnung Calle Libre mit Cozy Couch Talks

Art on a Wall vs. Art on a Canvas

Ilaria Hoppe (Graffiti-Forscherin, KU Linz) und Reskate Studio

Moderation: Jakob Kattner (Calle Libre)

Festivalzentrale: Wien Museum Karlsplatz
Eintritt frei!
 






  • 03.08.2019 - 10.08.2019
    Ausstellung »
    Wien Museum »

    Sa, 3. bis Sa, 10. August

    18 Uhr: Eröffnung Calle Libre mit Cozy Couch Talks

    Art on a Wall vs. Art on a Canvas

    Ilaria Hoppe (Graffiti-Forscherin, KU Linz) und Reskate Studio

    Moderation: Jakob Kattner (Calle Libre)

    Festivalzentrale: Wien Museum Karlsplatz
    Eintritt frei!
     



Neue Kunst Ausstellungen
Vivian Suter: Prix Meret
Die argentinisch-schweizerische Künstlerin Vivian Suter (*...
Werner Düttmann zum 100
Der Berliner Architekt und Stadtplaner sowie langjährige...
SERIEN Druckgraphik von
Das Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle besitzt...
Meistgelesen in Ausstellungen
'The Clock Which Will
We are all going to die. The end is near. Second by second...
Eine englische Privatsammlung
Die Ausstellung umfasst den Epochenzeitraum von deutschem...
Vivian Suter: Prix Meret
Die argentinisch-schweizerische Künstlerin Vivian Suter (*...
  • Hizkuntza © Reskate
    Hizkuntza © Reskate
    Wien Museum