• Menü
    Stay
Schnellsuche

Werkpräsentation Ursula Heindl & Dietmar Franz | Lesung Monika Kazda & Dr. Karl Leitner

Nach den Feierlichkeiten zu unserem 30-Jahr-Jubiläum und der (nachträglichen) offiziellen Eröffnung der PICASSO Ausstellung vergangenen Freitag, dürfen wir Sie diese Woche zu zwei weiteren besonderen Veranstaltungen einladen:

Werkpräsentation der Gastkünstler
URSULA HEINDL und DIETMAR FRANZ

Int. Gastatelier Maltator, SA, 26. und SO, 27. Juni 2021
SA von 11.00 bis "open end", SO von 11.00 bis 17.00
www.ursulaheindl-dietmarfranz.com

Im Int. Gastatelier Maltator zeigen am Samstag und Sonntag, den 26. und 27. Juni, ab 11 Uhr, die beiden Gastkünstler URSULA HEINDL (AT) und DIETMAR FRANZ (AT) ihre neuen Arbeiten, die während des Aufenthalts in der Künstlerstadt Gmünd entstanden sind. Beide haben sich in den vergan­genen zwei Monaten intensiv mit Gmünd und der Region auseinander­gesetzt und – jeder für sich – die Erfahrungen und Erlebnisse dieser Zeit in ihre Arbeit einfließen lassen.

URSULA HEINDL
Gastkünstlerin im Int. Gastatelier Maltator, Mai & Juni 2021
Unter Verwendung aller Schattierungen von Rot liegt der Fokus in Ursula Heindls Malerei auf der Stärke der Natur - die Kraft von Wasser, von Bergen und Wolken am Himmel. Als Wechsel und Wandel der natürlichen Kräfte und Energien - Natur als lebendiger Prozess. Die Titel ihrer Bilder findet sie auf Landkarten. Dabei vollzieht sie legendäre Reisen nach. Stets auf der Suche nach barocker Dramatik landet sie am Meer, im Gebirge, auf kleinen Inseln oder großen Kontinenten.

Ursula Heindl, geboren 1959, studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Bruno Gironcoli Bildhauerei und bei Josef Mikl Aktzeichnen, wechselte in die Malerei und schloss ihr Studium bei Arnulf Rainer 1985 mit Diplom ab. Sie lebt hauptsächlich in Wien.

DIETMAR FRANZ
Gastkünstler im Int. Gastatelier Maltator, Mai & Juni 2021
Gerade in der heutigen multimedialen Zeit, wo in der Kunst mehr Medien und Materialien denn je verwendet werden, hat sich Dietmar Franz ganz und gar zurückgenommen und auf Holz und Bleistift reduziert. Seine Arbeiten sind konzeptionelle Kunstwerke, oft seriell angelegt, die malerische Qualitäten haben - überaus genaue, detailreiche und präzise Grafitzeichnungen, in denen der Künstler mit dem Betrachter kommuniziert. Dahinter verbirgt sich eine intensive und tiefe Auseinandersetzung mit der Natur, der Kunstgeschichte und der Ästhetik, wobei die Arbeiten aber immer in der Gegenwart verankert sind.

Dietmar Franz, geboren 1960 in Klagenfurt, absolvierte von 1982 bis 1985 ein Pädagogikstudium, bevor er nach Wien zog und sich voll und ganz der Kunst widmete. Durch zwei unverschuldete Atelierbrände 2001 und 2003 kam es zum Verlust seines nahezu gesamten Œuvres. Seine Werke werden seit 1987 in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt und sind in vielen Sammlungen vertreten. Dietmar Franz lebt und arbeitet in Wien und auf Reisen.

Lesung aus der Anthologie "B(r)uchzeilen"
mit MONIKA KAZDA und DR. KARL LEITNER
Am Freitag, den 25. Juni, um 19 Uhr, erwartet Sie Literarisches im Kulturkino Gmünd. MONIKA KAZDA und DR. KARL LEITNER lesen eigene Prosa und Lyrik aus der erschienenen Anthologie "B(r)uchzeilen". Musikalisch begleitet wird der Abend von JON SASS. Einführende Worte kommen von ALFRED WOSCHITZ.

Anmelden können Sie sich online auf unserer Webseite, telefonisch unter 04732-221524 oder per Email an kulturbuero.gmuend@a1.net. Es gelten die aktuellen Covid-Bestimmungen (3G Nachweis). Eintritt Freiwillige Spenden zugunsten der Kulturinitiative Gmünd.






  • 26.06.2021 - 27.06.2021
    Ausstellung »
    Kulturinitiative Gmünd »

    ÖFFNUNGSZEITEN:

     

    Zu sehen ist die Ausstellung vom 01. Mai bis 26. September 2021, täglich von 10:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00 Uhr

    Gerne öffnen wir auf Anfrage die Ausstellung bereits ab 8.00 Uhr, das gilt insbesondere für angemeldete Schulklassen.

     

    ===

     

    EINTRITTSPREISE:

     

    Erwachsene € 11,00Kinder ab 6 Jahren, Schüler und Studenten € 4,50Familie (2 Erw. & Kinder bis 18) € 22,00Gruppen ab 10 Personen € 9,50 pro Person Freier Eintritt mit Kärnten Card! ErmäßigungenÖ1 Club Mitglieder (10%)Kelag Plus Club (25%)Kleine Zeitung Vorteilsclub (30% von MO-DO)

     



Neue Kunst Ausstellungen
Arnulf Rainer The 1978
Die Ausstellung präsentiert historische Werke von Arnulf...
TOMI UNGERER – IT'S
Tomi Ungerer (1931–2019) gilt als einer der...
Armin Mueller-Stahl -
Der 1930 in Tilsit/Ostpreußen geborene Maler, Musiker und...
Meistgelesen in Ausstellungen
Arnulf Rainer The 1978 Venice
Die Ausstellung präsentiert historische Werke von Arnulf...
TOMI UNGERER – IT'S ALL
Tomi Ungerer (1931–2019) gilt als einer der...
Petra Rintelen im Salon der
Petra Rintelens Bilder sind ein konzentrierter Blick auf das...
  • Arbeiten von Ursula Heindl, Gastkünstlerin im Int. Gastatelier Maltator. Foto: Richard Krämmer Der Fokus in Ursula Heindls Bildern liegt auf der Stärke der Natur - die Kraft von Wasser, von Bergen und Wolken am Himmel, als Wechsel und Wandel der natürlichen Kräfte und Energien. Foto: Richard Krämmer
    Arbeiten von Ursula Heindl, Gastkünstlerin im Int. Gastatelier Maltator. Foto: Richard Krämmer Der Fokus in Ursula Heindls Bildern liegt auf der Stärke der Natur - die Kraft von Wasser, von Bergen und Wolken am Himmel, als Wechsel und Wandel der natürlichen Kräfte und Energien. Foto: Richard Krämmer
    Kulturinitiative Gmünd
  • Ursula Heindl und Dietmar Franz im Int. Gastatelier Maltator Ursula Heindl und Dietmar Franz sind ein Paar, ihre Kunst ist jedoch grundverschieden. Fotos: Richard Krämmer
    Ursula Heindl und Dietmar Franz im Int. Gastatelier Maltator Ursula Heindl und Dietmar Franz sind ein Paar, ihre Kunst ist jedoch grundverschieden. Fotos: Richard Krämmer
    Kulturinitiative Gmünd
  • Beim Betrachten von Dietmar Franz' Arbeiten ist Achtung geboten, denn viele seiner Kompositionen sind Trickbilder, deren Oberfläche verführt und dazu verleitet, nur an der Oberfläche der Dinge zu bleiben.  Foto: Richard Krämmer
    Beim Betrachten von Dietmar Franz' Arbeiten ist Achtung geboten, denn viele seiner Kompositionen sind Trickbilder, deren Oberfläche verführt und dazu verleitet, nur an der Oberfläche der Dinge zu bleiben. Foto: Richard Krämmer
    Kulturinitiative Gmünd