• Menü
    Stay
Schnellsuche

Christina Chirulescu — open ended

  • Ausstellung
    20.08.2021 - 17.10.2021
    KunstNürnberg »

Janina Brügel ist eine Malerin aus Nürnberg, die mit psychologisierenden Darstellungen das menschliche Denken künstlerisch erforscht.

Geboren 1983 in Nürnberg, wo sie nach längeren Aufenthalten in Cambridge / London und Barcelona wieder lebt und arbeitet. Janina Brügel hat Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen studiert.

Seit 2003 arbeitet Janina C. Bruegel kontinuierlich an ihren Bildern von Menschen; leidenschaftlich getrieben von einem bestimmten Thema (historisch, gesellschaftskritisch) oder einem Text (lyrisch, literarisch). In ihren Gemälden verwebt sie die Vergangenheit mit der Gegenwart und die Poesie mit der Kunst der Malerei.

Der Mensch steht im Mittelpunkt von Janina Brügels Arbeiten. Im Gegensatz zu anderen Lebewesen ist der Mensch sehr schwer vorherzusagen: Angetrieben von Instinkten und gleichzeitig rational, sensibel, mit der Fähigkeit, abstrakt zu denken und mit Moral ausgestattet, befinden wir uns in einem Dilemma, aus dem wir uns nicht befreien können. Wir denken, dass wir unser eigenes Leben gestalten und die Kontrolle haben, solange alles gut ist.

Dann kommt das Schicksal und zermalmt unsere fragilen Existenzstrukturen, bis nichts mehr übrig ist als Stücke. Dieser Widerspruch der menschlichen Abhängigkeit vom Schicksal ist einerseits eine oberflächliche Wahlfreiheit/kreative Freiheit und andererseits einzigartig und macht die Menschen so faszinierend.

Janina Bruegels Gemälde zeigen den Menschen in seiner Komplexität und Multidimensionalität und machen einem bewusst, wie schwer fassbar jede oberflächliche Beobachtung sein kann: Farben so brillant wie der Regenbogen, knallige Muster am Rande der Geschmacklosigkeit und dekorative Kompositionen implizieren zunächst unschuldige Fröhlichkeit und ungestörte Fröhlichkeit.

Aber bei genauerer Betrachtung der Szenen blättert die bunte Farbe ab und enthüllt nackte menschliche Seelen, die offen und verletzlich zu Füßen des Betrachters liegen. Die Menschen in den Bildern sind real, lebendig und atmend, liebend und leidend; einige sind glücklich oder enttäuscht vom Leben. Janina Bruegels Porträts sind eindringlich und authentisch und offenbaren ein großes Einfühlungsvermögen und psychologischen Scharfsinn.






  • 20.08.2021 - 17.10.2021
    Ausstellung »
    KunstNürnberg »

    Öffnungszeiten

    Donnerstag: 15–19 Uhr

    Freitag: 15–19 Uhr

    Samstag: 15–19 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
NORDOST SÜDWEST /
Ausstellungen, zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum,...
Eröffnung des
Am Donnerstag, den 22. September eröffnet der steirische...
Von Liebe und Krieg
Tamilische Geschichte(n) aus Indien und der Welt Große...
Meistgelesen in Ausstellungen
Einladung zur letzten
Am Montag, den 3. Oktober 2022 um 18:15 Uhr und 20:00 Uhr...
Von Liebe und Krieg
Tamilische Geschichte(n) aus Indien und der Welt Große...
ZAUBER DER FERNE
Die Ferne rückt in greifbare Nähe Die große, weite Welt hat...
  • Abb. Christina Chirulescu, o. T., 2021, Collage, 42 x 29,7 cm (Ausschnitt), © Christina Chirulescu
    Abb. Christina Chirulescu, o. T., 2021, Collage, 42 x 29,7 cm (Ausschnitt), © Christina Chirulescu
    KunstNürnberg