• Menü
    Stay
Schnellsuche

public nevídal Hans Nevídals Kunst im öffentlichen Raum

In seiner konzeptuellen Arbeit erforscht Nevídal oft soziale Prozesse und Konflikte. Daher sucht er oft deren Wirkung in die Gesellschaft und so finden sich einige Projekte im öffentlichen Raum.

Der Künstler tritt als Kurator und Veranstalter in Erscheinung und versteht diese Tätigeit als Kunst. Eine große Rolle spielen hierbei Kommunikationsmedien (Plakate, Flyer, aber auch großflächige Projektionen auf Fassaden) und ein nicht unwesentlicher Bestandteil daran ist die Einbeziehung anderer Künstler:innen in Symposien, Online-Aktionen oder etwa in die Gestaltung der diese Aktionen begleitenden Ephemera. Diese sind dem Experimentalgrafiker und Verleger ein besonderes Anliegen.

Im öffentlichen Raum schafft Nevídal in Verbindung mit den verschiedenen Orten, Situationen und Betrachter:innen neue Bilder. Über die bloße Dokumentation hinausgehend entsteht durch die Miteinbeziehung der Umgebung und immer neue fotografische Blickwinkel aus exzentrischen Positionen als Metaebene »ein neues Werk«. Diese Reflexion der eigenen Arbeit soll hier in Form einer Ausstellung präsentiert werden.

Die Ausstellung im Spannungsfeld von Kunst und Öffentlichkeit im Werk Hans Nevídals stellt folgende Projekte in den Fokus:

Projektionen zum 10. Maibr Vierunddreißig Aktionen von Hans Nevídal

Am 10.5.2000, etwa zum Zeitpunkt des Autodafés der Nationalsozialisten vom 10.5.1933, begann Hans Nevídal mit der Projektion von Brandschutzfilmen (Filmen des technischen Brandschutzes) an die Fassade der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main, die 2001 am Bücherturm in Leipzig fortgesetzt wurde und bis 2033 jedes Jahr alternierend in Frankfurt und Leipzig stattfinden wird. Begleitet wird diese Aktionen oft von Symposien und performativen Vorträgen. Die Aktion begleitend fanden bisher zwei Symposien mit Peter Glaser, Marc Ries, Siegfried Lokatis, Bodó Balázs und Andy Müller Maguhn in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig statt. In Frankfurt bilden die Vorträge während der Projektionen in Summe das »Symposion an der Tankstelle«. Die dieses Projekt begleitenden Akzidenzen sind meist druckgrafische Experimente, oft unter Einbeziehung namhafter Grafiker:innen und Gestalter:innen. (Vier5, Nik Thoenen, Markus Dreßen…)

real energy world
Im Rahmen des steirischen herbst 2009 thematisierte Hans Nevídal gemeinsam mit Eva Ursprung im Forum Stadtpark Graz die ökologische Katastrophe der Erdölförderung im Nigerdelta. Diese Ausstellung wurde auf Plakatflächen, Citylights und die Mediawand am Jakominiplatz in den Aussenraum erweitert.

„Real Energy World“ präsentierte u.a. Fotografien bekannter internationaler Pressefotograf:innen u. a. (Tim Hetherington [World Press Photo Contest 2008 und Pressefoto des Jahres 2007], Akintunde Akinleye [World Press Photo Contest 2007], George Osodi ([documenta 12], Akinbode Akinbiyi, [documenta 14] Chris Hondros, Pius Utomi Ekpei…)

Künstlerstatements
2020 konzipierten die Künstlerinnen Petra Johanna Barfs und Susan Donath das Plakatprojekt „Künstlerstatements“ und luden dazu ursprünglich 8 internationale Kolleg:innen ein. Die Arbeiten wurden im Dezember 2020 erstmals in der Galerie Wolfstädter in Frankfurt am Main ausgestellt, anschließend sah das Konzept vor, dass jede/r beteiligte Künstler:in eine individuelle Präsentation der acht Plakate organisieren sollte. Ausstellungen fanden bislang in der Artothek Hannover, im Schloss Britz in Berlin, in der Emil Filla Gallery und in Ústí nad Labem statt. Hans Nevídal möchte die Plakate nun auf den traditionell für Plakate vorgesehenen Flächen präsentieren. Mit dieser Plakataktion wird die Ausstellung im Badener Kunstverein in den öffentlichen Raum erweitert und schafft so eine anschauliche Verbindung zu den dort präsentierten Arbeiten.






  • 09.07.2022 - 04.09.2022
    Ausstellung »
    Kunstverein Baden »

    Galerie Kunstverein Baden: Beethovengase 7, 2500 Baden
    Öffnungszeiten: Sa 10 - 12 und 14.30 - 18 Uhr 
    So 14.30 - 18 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Einladung zur
Einladung zur Ausstellung Künstlerpaare am Sonntag, 4....
Joan Jonas | Bisher
„Ich denke es ist notwendig, an die Grenzen zu gehen....
HINTERE-GASSE-FEST
Die Kunsthandwerker*innen in der Hinteren Gasse – Karin...
Meistgelesen in Ausstellungen
La stanza e la strada. Zoran
Zoran Music (1909-2005) ist ein international bekannter...
Queerness in Photography
Under Cover . A Secret History of Cross-Dressers . Sébastien...
Schloss Bothmer: Buntes Open-
Am 3. September 2022 laden die Staatlichen Schlösser, Gärten...
  • hans nevidal, die glückliche brandschutzfamilie, aktion an der deutschen nationalbibliothek leipzig, 2011
    hans nevidal, die glückliche brandschutzfamilie, aktion an der deutschen nationalbibliothek leipzig, 2011
    Kunstverein Baden
  • hans nevídal akton an der deutschen nationalbibliothek leipzig, 2001
    hans nevídal akton an der deutschen nationalbibliothek leipzig, 2001
    Kunstverein Baden