• Menü
    Stay
Schnellsuche

ROSEMARIE TROCKEL

Starr wie verschieden blicken die weißen Männer uns entgegen. Sie sind die Clock Owner. Sie sind das Zeitregime, sie geben den Takt und den Tag vor. Notre-Dame – eine 2,70 Meter große Haarnadel – lehnt ruhig an der Wand. Gewandt und elegant bändigt sie das Wilde, das Ungestüme und das Aufreizende: Sie ist Befreiungsinstrument wie Waffe zugleich. Zur bloßen Lüftung degradiert, füllen vier Ventilatoren ein Fenster aus. Ohne Ein- oder Ausblick zu gewähren, wird das Fenster seiner Idee entrückt, ist statt Öffnung nur Ausschluss.

Die Brutalität wie Absurdität normativer Ordnungen 
tritt im Werk von Rosemarie Trockel offen hervor. Definitionen, Einschränkungen, Bevormundung und Gewalt aufgrund 
von Gender werden sichtbar und durchschaubar. Mutig, wehrhaft, riskant und komisch ist ihre Vorangehensweise. In allen Medien, von Zeichnung über Malerei, Fotografie, Skulptur, Installation bis zu Film, richtet sich der soziologische Blick von 
Rosemarie Trockel gleichermaßen auf gesellschaftliche Ordnungen und politische Strukturen wie auf die Natur. Ihre Beobachtungen und Studien zu Prozessionsspinnerraupen, Staren, Hühnern oder Läusen sind wissenschaftlich fundiert wie genau, der eigene Blick stets kritischer Bestandteil. In ihrem Werk werden Ambivalenzen nicht nur zugelassen, sondern dezidiert herausgearbeitet.

Die umfangreiche Ausstellung zeigt Werke von Rosemarie Trockel aus allen künstlerischen Schaffensphasen, 
von den 1970er-Jahren bis zu neuen, eigens für das Museum entstandenen Arbeiten.






  • 09.12.2022 - 18.06.2023
    Starr wie verschieden blicken die weißen Männer uns entgegen. Sie sind die Clock Owner. Sie sind...
  • 10.02.2023 - 15.10.2023
    Die Sklavenhalter bedienten sich einer ganzen Reihe ideologischer Strategien, um ihre...
  • 09.12.2022 - 18.06.2023
    Ausstellung »
    MUSEUM FÜR MODERNE KUNST »

     Montag Geschlossen
        Dienstag 11:00 - 18:00
        Mittwoch 11:00 - 19:00
        Donnerstag 11:00 - 18:00
        Freitag 11:00 - 18:00
        Samstag 11:00 - 18:00
        Sonntag 11:00 - 18:00



Neue Kunst Ausstellungen
Italien vor Augen -
Auf dem Canal Grande schippernde Gondolieri, der Schiefe Turm...
Magyar Modern
Die Ausstellung würdigt erstmals umfassend den ungarischen...
LA VIE EN ROSE. BRUEGHEL
Mit einer von Cy Twomblys Rosenbildern inspirierten...
Meistgelesen in Ausstellungen
Franz Riedl "Nullfläche
Franz Riedl, geboren 1976, studierte Bildhauerei bei Bruno...
Peter Niedertscheider – „
„Das lange verschmähte Luxusgestein aus seinem...
»THE WALLS« / »ROTIS«
In der aktuellen, von Ute Eskildsen kuratierten,...
  • Image: Rosemarie Trockel, Challenge, 2021, Sprüth Magers and the artist, © The artist & VG Bild-Kunst, Bonn 2022
    Image: Rosemarie Trockel, Challenge, 2021, Sprüth Magers and the artist, © The artist & VG Bild-Kunst, Bonn 2022
    MUSEUM FÜR MODERNE KUNST