• Menü
    Stay
Schnellsuche

WINTERAUSSTELLUNG Academy of Ceramics Gmunden

10.000 Besucher:innen verzeichnete die Sommerausstellung, der in diesem Jahr gegründeten Academy of Ceramics Gmunden. Nun öffnet die Winterausstellung mit bedeutenden Werken aus der Frühzeit der Keramikmanufaktur von Emilie Schleiss-Simandl und Michael Powolny sowie den Größen der „Gruppe H“ Gudrun Wittke-Baudisch und Franz Josef Altenburg. Daneben stehen neue Arbeiten, die während der ersten Academy of Ceramics im Sommer 2022 entstanden sind sowie die vorläufigen Resultate einer Zusammenarbeit mit den San in Namibia.

Ton ist das Medium der Stunde. Bodenständig und zurück zu den Wurzeln scheint der aktuelle Weg zu sein – nicht nur bei der Academy of Ceramics in Gmunden! So hebt etwa die Kunstmesse artbasel die Bedeutung von Ton in der zeitgenössischen Kunst nach der Pandemie hervor und große Player wie das New Museum in New York oder die Biennale Venedig machen mit großen Schauen zu Keramikkunst von sich reden.

Mit der Gründung der Academy of Ceramics Gmunden (AoCG) Anfang 2022 haben Gmundner Keramik und die OÖ Landes-Kultur GmbH den Trend vorweg genommen und ein lebendiges Format geschaffen, in dem es um die Auseinandersetzung zwischen einer der größten Keramikmanufakturen Europas und zeitgenössischen internationalen Künstler:innen geht. Sechs internationale Künstler:innen haben in Gmunden gearbeitet.

Das Projekt knüpft an die lange Tradition an, den Austausch zwischen Künstler:innen und Mitarbeiter:innen zu fördern. Franz Schleiss und Emilie Schleiss-Simandl legten den künstlerischen Grundstein der Gmundner Keramik 1909 und sie beherbergten zahlreiche Künstlerkolleg:innen, wie ihren Professor Michael Powolny. Die Künstler;innen der „Gruppe H“, zu der Größen wie Gudrun Wittke-Baudisch und Franz Josef Altenburg gehörten, entwickelten ab 1968 Entwürfe für die Serienproduktion der Gmundner Keramik und fertigten einzigartige Unikatkeramiken.

Die vorläufigen Resultate eines einzigartigen Projektes mit den San in Namibia sind ebenfalls in der Winterausstellung zu sehen. Die Zusammenarbeit bietet einerseits den San eine Lebensgrundlage und führt andererseits das künstlerische Programm der Gmundner Keramik zu einem weiteren Höhepunkt: eine Afrika ­Keramik ­Edition wurde aufgelegt.

Expert:innengespräche runden das Programm ab.
Kuratorinnen: Genoveva Rückert, Veronika Schreck

WINTERAUSSTELLUNG Academy of Ceramics Gmunden
Gmundner Keramik, Keramikstr. 24, Gmunden bis 31.03.2023

Mo – Fr 10:00 – 17:00, Sa 10:00 – 16:00

Eintritt FREI
Kuratorin: Gabriele Spindler

 








Neue Kunst Ausstellungen
Norbert Kricke.
Die im Landesmuseum Münster konzipierte Ausstellung August...
Vincent Peters TIMELESS
A selection of 89 black-and-white works in which light takes...
« Sayed Haider Raza » im
Das Centre Pompidou widmet dem indischen Künstler Sayed...
Meistgelesen in Ausstellungen
Norbert Kricke. Zeichnung und
Die im Landesmuseum Münster konzipierte Ausstellung August...
« Matisse. Kunsthefte zur 30er
Sie dachten, Sie wüssten schon alles über das Werk von...
Residenzwoche München
Kunst und Geschichte für Auge und Ohr: Die Residenzwoche...
  • Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    OÖ Landes-Kultur GmbH
  • Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    OÖ Landes-Kultur GmbH
  • Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    OÖ Landes-Kultur GmbH
  • Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    Ausstellungsansicht Winterausstellung AoCG, Foto: Maritsch
    OÖ Landes-Kultur GmbH
  • San, Namibia, Foto: OÖ LKG
    San, Namibia, Foto: OÖ LKG
    OÖ Landes-Kultur GmbH