• Menü
    Stay
Schnellsuche

zeitgenössische Fotografie

Die Zukunft fotografieren

zeitgenössische Fotografie

Ricarda Roggan: Geboren 1972 in Dresden. Master an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (2004) und dem Royal College of Art, London (2003-2005). Einzelausstellungen: Nicosia Municipal Arts Center, 2011; Kunst-Raum im Deutschen Bundestag, Berlin, 2009; „Still-Life“ (KW, Berlin 2008); Landesgalerie Linz, 2006; Fotohof Salzburg, 2006; „Das Paradies der Dinge“ (Museum der bildenden Künste Leipzig 2004). Gruppenausstellungen: „Made in Germany Zwei“ (Sprengel Museum und Kunstverein Hannover 2012), „inside//outside. Innenraum und Ausblick in der zeitgenössischen deutschen Fotografie“ (MKM Duisburg 2008), 4. Berlin Biennale (2006), „Zwischen Wirklichkeit und Bild: Positionen deutscher Fotografie der Gegenwart“ (The National Museum of Modern Art Tokio, 2005), „Zurückgelassen. Ricarda Roggan und Frank Müller“ (Kupferstich-Kabinett 2001). Preise und Stipendien (Auswahl): Dorothea-Erxleben-Stipendium des Landes Niedersachsen 2011-2013, Stipendium der Stiftung Vordemberge-Gildewart 2003, Stipendium für Zeitgenössische Deutsche Fotografie, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung 2002.Seit 2013 Professorin an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart. Lebt und arbeitet in Leipzig und Stuttgart.

Jens Sundheim: Geboren 1970 in Dortmund. Studium der Fotografie an der Fachhochschule Dortmund und University of Plymouth, Exeter, England (2002). Masterstudium der Fotografie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (2013). Einzelausstellungen (Auswahl): „Vom Zustand der Menschen und dem Leben auf dem Mars“ (Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 2013), „Summerlin - a community for the 21st century“ (Rebekka Kraft Galerie, München 2005). Gruppenausstellungen (Auswahl): „Concrete Poetry“ (Kunstmuseum Bochum 2013), „Das mechanische Auge“ (Medienwerkstatt Wien 2012), „From Here On“ (Rencontres d’Arles Photographie Festival 2011), „Duets and Duels“ (M.K. Čiurlionis National Museum of Art, Kaunas, Litauen 2010), Japan Media Arts Festival (Tokyo Metropolitan Museum of Photography, Tokyo 2006), Nominierung für den DEW21 Kunstpreis, Finalistin des Photo España Descubrimientos Award, Sieger des BFF Trend Award. Lebt und arbeitet in Dortmund.

Chris Woebken: Geboren 1980 in Hamburg. Master am Royal College of Art, London (2008). Gruppenausstellungen (Auswahl): “Nightime-Dreamreal” (Power Station of Art, Shanghai, 2013), Design Triennale (National Museum of China, Peking, 2011), “Landscape Futures” (Nevada Museum of Art, Reno, 2011), “Talk to me” (MoMA, New York, 2011), “What if …” (Sciencegallery, Dublin, 2009), Biennale internationale Design (St. Etienne, 2008), “Design and the Elastic Mind” (MoMa, New York, 2008). Lebt und arbeitet in New York.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Kehrer Verlag in Deutsch und Russisch, herausgegeben von Esther Ruelfs, Ekaterina Lazareva und Wolf Iro, mit Texten von Olga Chernysheva, Beate Gütschow, Wolf Iro, Yakov Kahdan, Ekaterina Lazareva, Elena Petrovskaya, Sascha Pohflepp, Ricarda Roggan, Esther Ruelfs, Jens Schröter, gestaltet von Kehrer Design, Broschüre, 20 x 24 cm, ca. 128 Seiten, 80 Farbabbildungen, ca. 25 Euro.

Die Ausstellung ist im Auftrag des Goethe-Instituts Moskau im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2012/2013 entstanden. Sie wurde in Moskau, St. Petersburg, Nischni Nowgorod, Nowosibirsk und Khabarowsk gezeigt. Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg ist die einzige deutsche Station.

Projektidee: Dr. Wolf Iro, Leiter der kulturellen Programmarbeit des Goethe-Instituts Moskau

Kuratorinnen: Dr. Ekaterina Lazareva und Dr. des. Esther Ruelfs

Rahmenprogramm: Am Freitag, den 7. Februar 2014, findet um 15 Uhr ein Künstlergespräch mit den Künstlerinnen und Künstlern Sofia Gavrilova, Jakov Kazhdan, Anton Kuryshev, Eva Leitolf, Ricarda Roggan, Jens Sundheim und den Kuratorinnen Dr. Ekaterina Lazareva und Dr. des. Esther Ruelfs statt. Das Gespräch wird auf Englisch erfolgen.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Moskau und dem Staatlichen Zentrum für Gegenwartskunst Moskau (NCCA) im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2012/2013.






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 09.10.2014 - 11.01.2015
    Ausstellung »

    Kuratorin: Dr. des. Esther Ruelfs

    Pressekontakt: Michaela Hille

    Öffnungszeiten: Di – So 10 – 18 Uhr, Do 10 – 21 Uhr

    Eintrittspreise: 10 € / 7 €, Do ab 17 Uhr 7 €, bis 17 Jahre frei

Ricarda Roggan RESET 10, 2012, Sonderedition C-Print, 120 x 150 cm © courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin


Neue Kunst Ausstellungen
Freibad Ausstellung
Etwas Erholung abseits des Stadtlebens, der Geruch von...
Leon Löwentraut:
Venedig, Wien, München, Paris, Zürich, London, Rom – in...
Manet und Astruc.
Manet und wer? Edouard Manet (1832 –1883) war einer der...
Meistgelesen in Ausstellungen
Barbara Hammer - Women I love
„In diesen schrecklichen Zeiten in denen Lügen...
Manet und Astruc.
Manet und wer? Edouard Manet (1832 –1883) war einer der...
Ausstellung: Angelika Summa/
Zur Eröffnung der Ausstellung Magie der Struktur Plastiken...
  • Jens Sundheim Ohne Titel, aus der Serie “Im Reich der Wissenschaft”, 2012 / Untitled, from the series "Realms of Science", 2012 C-Print, 100 x 100 cm © Jens Sundheim
    Jens Sundheim Ohne Titel, aus der Serie “Im Reich der Wissenschaft”, 2012 / Untitled, from the series "Realms of Science", 2012 C-Print, 100 x 100 cm © Jens Sundheim
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Sofia Gavrilova Das neue Moskau, 2012 © Sofia Gavrilova
    Sofia Gavrilova Das neue Moskau, 2012 © Sofia Gavrilova
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Jens Sundheim „Von Ameisen und Sternenkörpern“, 2012 C-Print, 100 x 100 cm © Jens Sundheim
    Jens Sundheim „Von Ameisen und Sternenkörpern“, 2012 C-Print, 100 x 100 cm © Jens Sundheim
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Eva Leitolf, Clearing, since 2011 Room no. 001/1591-221111 © Eva Leitolf
    Eva Leitolf, Clearing, since 2011 Room no. 001/1591-221111 © Eva Leitolf
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Beate Gütschow Passion Finds its Echo 2, 2012 100 x 125 cm, Light box Courtesy: Barbara Gross Galerie, Munich; Produzentengalerie, Hamburg © Beate Gütschow
    Beate Gütschow Passion Finds its Echo 2, 2012 100 x 125 cm, Light box Courtesy: Barbara Gross Galerie, Munich; Produzentengalerie, Hamburg © Beate Gütschow
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Anton Kuryshev Zehn Fotografien, 2012 © Anton Kuryshev
    Anton Kuryshev Zehn Fotografien, 2012 © Anton Kuryshev
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Ricarda Roggan RESET 9, 2012, Sonderedition C-Print, 120 x 152 cm, © courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin
    Ricarda Roggan RESET 9, 2012, Sonderedition C-Print, 120 x 152 cm, © courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin
    Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg