• Menü
    Stay
Schnellsuche

Marie Goslich

Marie Goslich (1859 -1936) Sonderausstellung

Marie Goslich

Zwischen Berlin und Baumgartenbrück

Fünf Blickwinkel an fünf Standorten (Schloss Caputh, Heimathaus Caputh,
Kirche in Petzow, Bismarckhöhe in Werder, Gaststätte Baumgartenbrück
- freier Eintritt

Marie Goslich (1859-1936) war in der ansonsten männlichen Domäne des Fotojournalismus um die Jahrhundertwende als Fotografin und Journalistin eine außergewöhnliche Erscheinung. Mit einer schweren Fotokamera zog sie an den Berliner Prachtvillen vorbei, schaute in die verwahrlosten Gassen und Hinterhöfe und fotografierte die Licht- und Schattenseiten einer ungebremst wachsenden Großstadt. Wie viele Berliner floh sie aus der pulsierenden Stadt hinaus ins Grüne und wohnte zuerst in Potsdam und später in Baumgartenbrück direkt an der Havel. Ihre unterschiedlichen Blickwinkel auf "Metropole und Provinz" hinterließ Marie Goslich auf über 400 Glasnegativen, ein Großteil dieser Sammlung wird jetzt erstmalig an fünf Ausstellungsstandorten präsentiert.

Begleitveranstaltungen:

"Kaffeestunde bei Marie Goslich": Erzählungen und Alt-Berliner Musik, 16. und 23. August 2008, jeweils um 16:00 Uhr
im Heimathaus Caputh, Am Krughof 28

"Auf den Spuren von Marie Goslich von Caputh bis Baumgartenbrück": Wanderung vom Schloss Caputh zur Gaststätte Baumgartenbrück unter der Leitung von Dieter Bredemeier und Klaus Holtzheimer, 16. und 30. August 2008, jeweils 10 Uhr, Treffpunkt: Schloss Caputh

Lesung von Tessy Bortfeldt aus ihrem historischen Roman "Frühes Licht und späte Schatten: Das Leben der Marie Goslich - eine preußische Biografie", 22. August 2008 um 18 Uhr im Salon der Bismarckhöhe in Werder/Havel Tel. 03327.663170,
Internet http://www.freundeskreis-bismarckhoehe.de

Führung mit Rosl Schiffmann, 23. August 2008 um 14 Uhr, Treffpunkt: Petzow/Parkplatz
(südlich, unterhalb der Kirche an der Übersichtskarte), Tel. 033209.70666 oder -70899

"Auf den Spuren von Marie Goslich von der Bismarckhöhe nach Baumgartenbrück"
Wanderung von der Bismarckhöhe in Werder zur Gaststätte Baumgartenbrück unter der Leitung von Jutta Enke 23. August und 27. September 2008, jeweils 10 Uhr, Treffpunkt: Bismarckhöhe/Werder Tel. Anmeldung bitte unter 03327.45085

Öffnungszeiten der Ausstellungen:
10. August bis 19. Oktober 2008
Schloss Caputh
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr

Heimathaus Caputh
Sa/So, 15 bis 18 Uhr

Bismarckhöhe, Hoher Weg 150, 14542 Werder
So, 17. August, 10 bis 14 Uhr
So, 31. August, 14 bis 18 Uhr
So, 7. September, 14 bis 18 Uhr
So, 14. September 10 bis 18 Uhr
So, 28. September, 14 bis 18 Uhr
Fr, 3. Oktober, 10 bis 16 Uhr
So, 5. Oktober, 14 bis 18 Uhr
So, 19. Oktober, 14 bis 18 Uhr

Kirche in Petzow, 14542 Werder OT Petzow
Sa/So, 11 bis 18 Uhr

Gaststätte Baumgartenbrück, Baumgartenbrück 4-5,
14548 Schwielowsee, Geltow
Di bis So, 12 bis 22 Uhr

Weitere Informationen unter
http://www.marie-goslich.de

Begleitband:
Zur Ausstellung erscheint die Publikation
"Die Poesie der Landstraße zum Preis von 15 Euro.

Pressekontakt:
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Marketingabteilung
Elvira Kühn
Tel. 0331.96 94-195
Fax 0331.96 94-106


Ausstellung






Neue Kunst Ausstellungen
Manfred Deix trifft
Der Maler Deix und der humorvolle Berg – entdecken Sie...
The Monaco Masters Show
Opera Gallery is pleased to present ‘The Monaco Masters...
Works on Paper Opera
Opera Gallery Seoul is delighted to present ‘Works on...
Meistgelesen in Ausstellungen
American Pop Art 2011 - in der
Am 21.10.2011 ist es soweit: Die Kunsthandlung & Galerie...
Das Museum Art.Plus in
Donaueschingen. Das Museum Art.Plus in Donaueschingen zeigt...
Buddha 108 Begegnungen
Nur wenige Gestalten haben eine dem Gautama Buddha...
  • Marie Goslich (1859 -1936) Sonderausstellung
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten