• Menü
    Stay
Schnellsuche

C'est la vie

Pressefotografie seit 1940

C'est la vie

Nach dem Grosserfolg im Landesmuseum Zürich und im Château de Prangins präsentiert das Forum Schweizer Geschichte Schwyz vom 27. April bis 22. September 2013 eine speziell für die Innerschweiz adaptierte Fassung der Ausstellung «C’est la vie. Pressefotografie seit 1940». Sie zeigt jüngere Schweizer Geschichte aus dem Blickwinkel der Pressefotografen und beleuchtet, wie sich die Pressefotografie in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum aktuellen Bildjournalismus entwickelt.

Die Besucher erhalten Einblick in die aussergewöhnlichen Bildarchive der beiden Pressebildagenturen «Presse Diffusion Lausanne» (PDL, 1940-1972) und «Actualité Suisse Lausanne» (ASL, 1954-1999), deren mehrere Millionen Pressebilder seit 2006 im Schweizerischen Nationalmuseum aufbewahrt werden. Ergänzt werden diese Bilder mit Fotografien aus heute tätigen Pressebildagenturen.

Sorgfältig komponierte Bildstrecken lassen Ereignisse aufleben, welche die Schweiz geprägt haben. Klassische Fotoreportagen aus der goldenen Zeit der illustrierten Wochenpresse und Schnappschüsse für die Tagespresse erzählen von bedeutenden Ereignissen wie Feiern, Sportanlässen und Katastrophen, von Stars und Sternchen und von Geschichten aus dem alltäglichen Leben.

Wie die Technik die Pressefotografie geprägt hat, wird in der Ausstellung anhand von Pressekameras von 1940 bis heute veranschaulicht. Die Automatisierung der Geräte und die Digitalisierung der Bilder stellen dabei die grundlegendsten Veränderungen dar.

2. Gang durch die Ausstellung

1. Eine Chronik der Schweiz
Dieser speziell für das Forum Schweizer Geschichte Schwyz mit Fotografien aus der Innerschweiz ergänzte Themenbereich lässt 70 Jahre Geschichte vorbei ziehen: Ereignisse und Bilder, die sich eingeprägt haben, aber auch solche, die nach wenigen Tagen für die Meisten wieder in Vergessenheit gerieten. Erinnerungen werden wach und Besuchende verbinden die Pressebilder mit der eigenen Biographie.

2. Reportagen
Bis um 1960 bilden Fotoreportagen in illustrierten Zeitschriften das wichtigste Medium, um die Welt ins Zuhause der Leserinnen und Leser zu bringen. Jede Woche erscheinen in zahlreichen Wochenblättern reich bebilderte Berichte über wichtige Ereignisse, über pittoreske Bräuche, aber auch über Episoden aus dem Alltag.

3. Entstehung einer Reportage
Vor dem digitalen Zeitalter dauerte es Stunden, wenn nicht Tage, bis ein Bild druckfertig vorlag. Die Ausstellung zeigt exemplarisch anhand einer Bildreportage der Agentur PDL den Prozess der Bildauswahl vom Negativ über die Blattkopie, den daraus ausgewählten Abzügen bis hin zum fertigen Artikel.

4. Portraits
Im Zentrum der Pressefotografie stehen die Menschen. Ob bekannt oder unbekannt – sie bilden ein Gegenüber, mit dem jeder Betrachter in Dialog tritt, sich in seine Welt vertieft, Gemeinsamkeiten und Unterschiede feststellt. Sie stehen für ihre jeweilige Lebenswelt, ihre Arbeit, ihre Freizeit.

5. Who is who?
Dieser Bereich zeigt eine Auswahl von prominenten Persönlichkeiten aus 60 Jahren Pressefotografie. Wer immer im Rampenlicht des öffentlichen Interesses steht, sein Bild erscheint in der Zeitung. Presse und Prominenz sind in enger Hassliebe verbunden. Beide sind aufeinander angewiesen.


Schweiz, Ausstellung




  • 27.04.2013 - 22.09.2013
    Ausstellung »
    Schweizerisches Nationalmuseum »

    Adresse / Kontakt
    Forum Schweizer Geschichte Schwyz
    Hofmatt, Zeughausstrasse 5 | 6430 Schwyz
    T. +41 (0)41 819 60 11
    F. +41 (0)41 819 60 10
    forumschwyz@snm.admin.ch | www.forumschwyz.ch
    Öffnungszeiten
    Dienstag – Sonntag, 10 – 17 Uhr
    Montags geschlossen
    Eintritt
    Erwachsene CHF 10.- | Red. CHF 8.-
    Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gratis
    Führungen auf Anfrage CHF 150.- zzgl. Eintritt



Neue Kunst Ausstellungen
Caspar David Friedrichs
In einem außergewöhnlichen Schulterschluss ist es der Klassik...
EIN TAG THITZ
Der eine oder andere mag sich noch an das Kinderbuch und den...
Die Salzmadonna – Dirk
Die Salzmadonna – die als Salzstein den Weg des Salzes...
Meistgelesen in Ausstellungen
»Druckgraphik unter die Lupe
Im Schloss Wilhelmshöhe werden im wahrsten Sinne des Wortes...
Sag‘s durch die Blume! Wiener
Blumenbilder hatten über die Epochen hinweg eine starke...
UKIYOENOW. Tradition und
Ab 26. Oktober 2019 rocken Kiss, Iron Maiden und David Bowie...
  • Gefrorener Aegerisee, 1941 © Schweizerisches Nationalmuseum
    Gefrorener Aegerisee, 1941 © Schweizerisches Nationalmuseum
    Schweizerisches Nationalmuseum
  • Ferienstau am Gotthard-Autoverlad, Göschenen 1961 © Schweizerisches Nationalmuseum
    Ferienstau am Gotthard-Autoverlad, Göschenen 1961 © Schweizerisches Nationalmuseum
    Schweizerisches Nationalmuseum
  • Miss Schweiz Karina Berger (links) und Ex-Miss Schweiz Renate Walther, 1988 © Schweizerisches Nationalmuseum
    Miss Schweiz Karina Berger (links) und Ex-Miss Schweiz Renate Walther, 1988 © Schweizerisches Nationalmuseum
    Schweizerisches Nationalmuseum