• Menü
    Stay
Schnellsuche

Die Goldene Bulle von 1356

Die Goldene Bulle zählt zu den wichtigsten Dokumenten der deutschen Geschichte. Das kaiserliche Gesetzbuch erhielt seinen Namen von dem goldenen Siegel, das der Urkunde angehängt war. Kaiser Karl IV. publizierte die Goldene Bulle 1356 auf den Hoftagen in Nürnberg und Metz. Als erste schriftliche Verfassung des römisch-deutschen Reichs und »Reichsgrundgesetz« blieb sie 450 Jahre bis 1806 in Kraft und prägte damit über Jahrhunderte die Verfasstheit des Reichs.

Nach fast 50 Jahren liegt nun wieder eine umfassende Darstellung der Goldenen Bulle vor. Der Band, in welchem der lateinische Originaltext zusätzlich in deutscher Übersetzung geboten wird, erscheint am 30.10. unter dem Titel »Die Goldene Bulle von 1356« bei wbg Theiss. Im ersten Teil erklärt die Historikerin Eva Schlotheuber die Entstehungsgeschichte der Goldenen Bulle als Kompromiss und geradezu spannenden Aushandlungsprozess in der existenziellen Machtauseinandersetzung zwischen Kaiser und Papst. Die Kunsthistorikerin Maria Theisen wiederum hat im zweiten Teil die Würdigung des Prachtexemplars Wenzels IV. im Kontext seiner Politik ausgearbeitet. Der Tafelteil überzeugt mit bester Bildqualität.

Beide Expertinnen beleuchten die Goldene Bulle aus einer ganz neuen Perspektive, indem sie die tiefere Funktion von Verfassungen als normative Ordnung und ideeller Fluchtpunkt freilegen, und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu einer neuen Verfassungsgeschichte.

Eva Schlotheuber, Maria Theisen

Die Goldene Bulle von 1356
Das erste Grundgesetz des römisch-deutschen Reichs

432 Seiten mit ca. 300 farbigen Abbildungen
ISBN 978-3-534-27642-4

wbg Edition
150,00 €

ET: 30. Oktober 2023






  • „Durch die Schrift und den Buch- Druck hat eigentlich der menschliche Geist erst die Welt...


Neue Buchtipps
RAINER WÖLZL | Konstellationen
In seinen Arbeiten beschäftigt sich der Künstler Rainer Wölzl...
Michael Wesely. Double Day
Der international bekannte Fotograf Michael Wesely fängt in...
Maarten van Heemskerck. Das
1532 bis 1536/37 reiste der holländische Künstler Maarten van...
Meistgelesene Buchtipps
RAINER WÖLZL | Konstellationen
In seinen Arbeiten beschäftigt sich der Künstler Rainer Wölzl...
Gaby Fey: selected photographs
Wenn sie auf den Auslöser drückt, halten alle den Atem an:...
Maarten van Heemskerck. Das
1532 bis 1536/37 reiste der holländische Künstler Maarten van...
  • Detail einer Buchseite "Die Goldene Bulle von 1356"
    Detail einer Buchseite "Die Goldene Bulle von 1356"
    Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)
  • Eva Schlotheuber, Maria Theisen    Die Goldene Bulle von 1356  Das erste Grundgesetz des römisch-deutschen Reichs
    Eva Schlotheuber, Maria Theisen Die Goldene Bulle von 1356 Das erste Grundgesetz des römisch-deutschen Reichs
    Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)