• Menü
    Stay
Schnellsuche

Buchkultur

29. Antiquaria - Antiquariatsmesse Ludwigsburg

Buchkultur

Ehret die Frauen! Sie flechten und weben Himmlische Rosen ins irdische Leben, Flechten der Liebe beglückendes Band, Und in der Grazie züchtigem Schleier Nähren sie wachsam das ewige Feuer Schöner Gefühle mit heiliger Hand.

So Friedrich Schiller, liebe BücherfreundInnen -
aber wir wissen, dass Frauen viel mehr können und mehr gemacht haben! Deshalb heisst unser diesjähriges Rahmenthema "Frauen", mit dem wir den Fokus auf Frauen richten möchten, die in den unterschiedlichsten Bereichen tätig waren - einige erfolgreich, andere wenig beachtet und manche vergessen. Im Katalog und an den Messeständen sind alle Titel dazu besonders gekennzeichnet. 
Gut 100 Jahre nach Schiller meinte Marie Ebner-Eschenbach: "Eine gescheite Frau hat Millionen geborener Feinde: alle dummen Männer". - Aber natürlich gibt es - auch auf der Antiquaria - ausreichend Bücher und Graphiken von nicht minder gescheiten Männern: lassen Sie sich überraschen von dem vielfältigen Angebot, von dem Sie einen kleinen Ausschnitt hier im vorliegenden Katalog finden!

Neugierigen und Interessierten wird am zweiten Messetag zu jeder vollen Stunde "Einblick" in die Welt des Antiquariatsbuchhandels geboten: AusstellerInnen erzählen an ihren Ständen über ihre Arbeit, über die Besonderheiten und was den Wert alter Bücher und Graphiken ausmacht - und werden Ihre Fragen gerne beantworten.

Und wie seit 20 Jahren wird am ersten Messeabend der Antiquaria-Preis vom Verein Buchkultur (gegründet von den AusstellerInnen der Antiquaria) und von der Stadt Ludwigsburg vergeben. Sie sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen.

Das Angebot reicht von Siegfried von Gelnhausen: „Die Stede und Tage reyse czu dem helgen grabe“. Darmstadt, um 1453. Bericht von der Palästinareise Philipps von Katzenelnbogen im Jahre 1433/34 (450.000,-) über Originaldokumente zu Wittgenstein (14.000,-), 41 Originalfotos zur Erinnerung an den Bahnhof Stuttgart 1934/1942 ( 1.200,-), Illustrations of British mycology von Anna Maria Hussey, der einzigen von einer Frau verfassten mykologischen Ikonographie, bis hin zur Autobiography “Twiggy”, Hart-Davies / MAcGibbon 1975 (180,-).

Der 21. Antiquaria-Preis geht an Lothar Müller, für seinen klugen, engagierten, in enger Verbindung mit literatur- und geistesgeschichtlichen Arbeiten stehenden, der Buchkultur verbundenen Journalismus und für sein Buch “Weisse Magie. Die Epoche des Papiers”.

Petra Bewer






  • „Durch die Schrift und den Buch- Druck hat eigentlich der menschliche Geist erst die Welt...
  • 22.01.2015 - 24.01.2015
    Messe »

    Messezeiten / Opening Hours:
    Donnerstag, 22. Januar bis Samstag 24. Januar 2015
    Messeeintritt für drei Tage /
    admission for three days: € 3.-

    Kombiticket: Sie erhalten zusätzlich kostenlos eine Eintrittskarte für die Antiquariatsmesse Stuttgart.

    The ticket is also valid for the Stuttgart Antiquarian Book fair.



Neue Kunst Messen
Sylt Art Fair 2020
„Das passt perfekt: Meine Bilder in unmittelbarer Nähe...
photo basel/berlin 2020
In order to celebrate photography in real life again –...
POSITIONS Berlin Art Fair 2020
bald ist es endlich soweit und die Hangar 3 - 4 des...
Meistgelesen in Messen
Fine Art Asia + Ink Asia
Fine Art Asia 2018, Asia’s leading international fine...
+++ ART&ANTIQUE Residenz
Bedauerlicherweise sind auch wir als Veranstalter der ART...
Show Off Paris
Die Show Off Paris 2010 ist eine Ausstellung für zeitgen...
  • Impressionen Antiquaria - Antiquariatsmesse Ludwigsburg
    Impressionen Antiquaria - Antiquariatsmesse Ludwigsburg
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Impressionen Antiquaria - Antiquariatsmesse Ludwigsburg
    Impressionen Antiquaria - Antiquariatsmesse Ludwigsburg
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Impressionen Antiquaria - Antiquariatsmesse Ludwigsburg
    Impressionen Antiquaria - Antiquariatsmesse Ludwigsburg
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer