• Menü
    Stay
Schnellsuche

findart

ART&ANTIQUE Residenz Salzburg August 2017

  • Messe
    12.08.2017 - 20.08.2017
    MAC-Hoffmann »
findart

Heilige, Eisen und Gold
Blickt man vom Mönchsberg auf Salzburg, staunt man darüber, wie viele Kirchtürme hier stolz und mächtig in den Himmel ragen und die Stadt zum „Rom des Nordens“ gemacht haben. Die Residenz liegt mittendrin, prächtig umgeben von Dom, Franziskanerkirche und Stiftskirche St. Peter. Auch das darf entsprechend auf der ART&ANTIQUE im Residenzhof gewürdigt werden! Kunstvoll geschnitzt etwa bei Runge Kunsthandel. Hier führt eine Hl. Agnes, von einem Vertreter der Donauschule um 1500 aus Lindeholz geschnitzt und in der originalen Fassung erhalten, ihr Attribut, das Lamm. Ein grausamer Hinweis auf ihren Tod, wurde doch der römischen Märtyrerin von einem Soldaten der Kopf abgeschlagen, so wie man früher ein Lamm schlachtete. Runge setzt dieser Skulptur, aus der Zwischenzeit von Gotik und Renaissance, Heutiges etwa von Gunter Damisch und Karl Korab entgegen. Zur Kunst des 21. Jahrhunderts tritt man bei Runge allerdings durch eine prachtvolle Eisentür aus dem Oberösterreichischen Molln aus der Zeit um 1520. Gold statt Eisen glänzt bei Pintar Schmuck und Silber des 20. Jahrhunderts. Hier hat man dann die Qual der Wahl zwischen goldenen Ohrringen, geziert mit blauen und gelben Saphiren, Rubinen und Brillanten, von Raymond Yard, aus dem New York der 1940er Jahre oder einem ebenfalls goldenen Ring, geziert mit Koralle und weißem Email, aus Frankreich, um 1970.

Grimmes Auge, alter Krieger
In besonders faszinierende, fremde und ferne Kunstuniversen entführen die beiden Experten Christoph Bacher Archäologie Ancient Art und Brenske Gallery - Dr. Stefan Brenske. In die Zeit um 330 bis 320 vor Christus kann man sich vor einer opulenten rotfigurigen Vase mit Masken-Appliken bei Christoph Bacher versetzen lassen. Dieser „Volutenkrater“ stammt aus Apulien. Im Zentrum ist ein alter Krieger mit seinen Kriegswaffen im Naiskos, einem kleinen Tempel, abgebildet. Darüber hockt der Gott Eros. Auf der Rückseite des Gefäßes ist das Porträt der sogenannten „Lady of Fashion“ mit reichem Haarschmuck, Kette und Ohrringen zu sehen.

Doch auch das alte Ägypten gilt es bei Bacher zu entdecken: Mit einem großen Kalkstein-Relief mit Sistrum-Spielerin, aus der frühen 19. Dynastie, um 1290 v. Chr., aus Memphis, das eine edle Dame im Profil zeigt, hat man die ideale Begleitmusik zur „Lady of Fashion“.

Die Kunst der orthodoxen Kirchen sorgt dann bei dem Ikonenspezialisten Stefan Brenske für einen schönen Kontrapunkt zur barocken und katholischen Salzburger Pracht. Italo-kretisch und aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts ist eine 33 x 24 cm große Ikone, die „Christus im Tempel“ zeigt. Aus Russland, aus der Rublev-Schule, und ebenfalls aus dem 16. Jahrhundert stammt die 28,5 x 22,8 cm große Tafel, auf der „Christus, das grimme Auge“ dem Betrachter mit feurigem Blick entgegensieht.

 

AUSSTELLER 2017
CHRISTOPH BACHER ARCHÄOLOGIE ANCIENT ART, Wien BRENSKE GALLERY – DR. STEFAN BRENSKE, München GALERIE FRANÇAISE – GÉRARD SCHNEIDER, München ANTIQUITÄTEN KUNSTHANDEL FRELLER, Linz KOLHAMMER & MAHRINGER FINE ARTS, Wien
LILLY’S CONTEMPORARY ART EXCLUSIVE ANTIQUES, Wien
PINTAR SCHMUCK UND SILBER DES 20. JAHRHUNDERTS, Salzburg RUNGE KUNSTHANDEL, Eferding
SCHÜTZ FINE ART/ SCHÜTZ FINE ART CHINESE DEPARTMENT, Wien KUNSTHAUS WIESINGER, Wels






  • 12.08.2017 - 20.08.2017
    Messe »
    MAC-Hoffmann »

    Nachbericht 43. Mal behauptete sich die ART&ANTIQUE in der Salzburger

     

    12. bis 20. August 2017
    täglich 11-19 Uhr

09. Gabriele Münter, „Stillleben mit Mohn“, ca. 1950, Ölgemälde, 45 x 33 cm, rückseitig Nachlassstempel der Künstlerin, Foto: Galerie Française – Gérard Schneider © Bildrecht Wien, 2017


Neue Kunst Messen
LONDON ART WEEK ANNOUNCES
London Art Week is pleased to announce that this year's...
BLICKFANG Basel 2022
06 | 07 | 08 Mai 22 Finde bei uns besondere Designprodukte...
BLICKFANG Hamburg 2022
28 I 29 I 30 Oktober I Neu: Messe Halle B1 Finde bei uns...
Meistgelesen in Messen
124 Galerien bisher zur „
 Österreichische Galerienszene stark vertreten +++...
Fine Art TEFAF
AUSSTELLER BRINGEN IHRE BESTEN WERKE AUF DIE TEFAF MAASTRICHT...
Fine Art TEFAF
AUSSTELLER BRINGEN IHRE BESTEN WERKE AUF DIE TEFAF MAASTRICHT...
  • 01. Großes Kalkstein-Relief mit Sistrum-Spielerin, frühe 19. Dynastie, um 1290 v. Chr., Memphis, 38,7 cm x 43,2 cm, Foto: Christoph Bacher Archäologie Ancient Art
    01. Großes Kalkstein-Relief mit Sistrum-Spielerin, frühe 19. Dynastie, um 1290 v. Chr., Memphis, 38,7 cm x 43,2 cm, Foto: Christoph Bacher Archäologie Ancient Art
    MAC-Hoffmann
  • 02. Otto Mueller, „Drei Badende (Drei Akte im Wasser)“, 1928/30, Lithographie auf Papier, handkoloriert mit Farbstift, 42,5 x 53,5 cm (49,5 x 69 cm Blattgröße), signiert, Foto: Kohlhammer & Mahringer Fine Arts
    02. Otto Mueller, „Drei Badende (Drei Akte im Wasser)“, 1928/30, Lithographie auf Papier, handkoloriert mit Farbstift, 42,5 x 53,5 cm (49,5 x 69 cm Blattgröße), signiert, Foto: Kohlhammer & Mahringer Fine Arts
    MAC-Hoffmann
  • 03. Hl. Agnes, Donauschule, um 1500, Lindenholz, originale Fassung, H: 51 cm, Foto: Runge Kunsthandel
    03. Hl. Agnes, Donauschule, um 1500, Lindenholz, originale Fassung, H: 51 cm, Foto: Runge Kunsthandel
    MAC-Hoffmann
  • 04. Gunter Damisch, „Polköpflersteher“, Öl auf Leinwand, 110 x 80 cm, signiert, verso bezeichnet und datiert, Foto: Runge Kunsthandel
    04. Gunter Damisch, „Polköpflersteher“, Öl auf Leinwand, 110 x 80 cm, signiert, verso bezeichnet und datiert, Foto: Runge Kunsthandel
    MAC-Hoffmann
  • 05. Frank Maasdorf, Holzkopf, 2014/15, Eiche, 100 x 28 x 36 cm, Foto: Kunsthaus Wiesinger
    05. Frank Maasdorf, Holzkopf, 2014/15, Eiche, 100 x 28 x 36 cm, Foto: Kunsthaus Wiesinger
    MAC-Hoffmann
  • 06. Alfons Walde, „Aufstieg“, Öl auf Karton, 70 x 48,5 cm, links unten signiert Foto: Kunsthandel Freller © Bildrecht Wien, 2017
    06. Alfons Walde, „Aufstieg“, Öl auf Karton, 70 x 48,5 cm, links unten signiert Foto: Kunsthandel Freller © Bildrecht Wien, 2017
    MAC-Hoffmann
  • 07. Max Ernst, „Dompteuse mit vier Füchsen“, 1910, lavierte Feder und Aquarell auf Japanpapier, 19,5 x 29,5 cm, signiert, Foto: Kohlhammer & Mahringer Fine Arts / © Bildrecht Wien, 2017
    07. Max Ernst, „Dompteuse mit vier Füchsen“, 1910, lavierte Feder und Aquarell auf Japanpapier, 19,5 x 29,5 cm, signiert, Foto: Kohlhammer & Mahringer Fine Arts / © Bildrecht Wien, 2017
    MAC-Hoffmann