• Menü
    Stay
Schnellsuche

Die junge ARTe öffnet als eine der ersten Kunstmessen wieder ihre Pforten

  • Presse
    Die junge ARTe öffnet als eine der ersten Kunstmessen wieder ihre Pforten
    14.09.2020

Reale Kunst für den Sehnsuchtshorizont: Die junge ARTe öffnet als eine der ersten Kunstmessen wieder ihre Pforten

Es war eine Art Herzstillstand: Im Kunstbetrieb ging mit dem Corona-Lockdown eine beispiellose Welle an Absagen einher. Das Kulturleben, wie man es kannte, kam fast zum Erliegen – und der Neustart geht nur zögerlich vonstatten. Es sind jetzt die Mutigen, die das Herz der Kunst wieder zum Schlagen bringen, so auch die ARTe: Am 25. September wird die junge Messe im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden als eine der ersten Kunstmessen in Deutschland nach dem Lockdown wieder ihre Pforten öffnen. Mehr als 100 Aussteller – ausgewählte Galerien und Künstler – warten vom 25. bis 27. September auf ein kunsthungriges Publikum und zeigen endlich wieder live erlebbar ihre Kunst.

Am 25. September ist es so weit: Als eine der ersten Kunstmessen in Deutschland wird die junge ARTe an diesem Tag im Wiesbadener RheinMain CongressCenter nach dem Corona-Lockdown ihre Pforten öffnen. Mit einem reichen, inspirierenden Angebot an Gegenwartskunst will das quirlige Messeformat dem kunsthungrigen Publikum endlich wieder ein Live-Kunsterlebnis bieten – ein drei Tage währender Lichtblick nach der beispiellosen coronabedingten Absagewelle im gesamten bundesweiten Kunst- und Kulturbetrieb. „Der Sehnsuchtshorizont ist groß“, sagt ARTe- Manager Andreas Kerstan, „und wir wollen ihn bedienen. Das Publikum will wieder den realen Kunstraum und eine Gemeinschaft erleben. Gleichzeitig brennen die Galerien und Künstler darauf, ihre Offerte direkt vor Ort zu präsentieren und in Dialog mit dem Betrachter zu treten.“ Damit das in Zeiten wie diesen auch möglich ist, haben die Messemacher ein Konzept entwickelt, in das die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sowie weitere Vorschriften rund um Messeeintritt und Registrierung professionell eingearbeitet wurden. Kerstan: „Alle aktuellen notwendigen Infos dazu sind auf unserer Website www.arte-messe.de zu finden.“

Ein Erfolgsgeheimnis der ARTe, die an ihrem Heimatort Sindelfingen inzwischen als bedeutendste Messe für zeitgenössische Kunst in der Metropolregion Stuttgart gilt und bereits im vergangenen Jahr in Wiesbaden zum Publikumsmagneten wurde, ist ihre Besetzungspolitik: Stets handelt es sich um einen bewusst zusammengestellten geografischen Mix aus regionalen und von weiter her kommenden Künstlern und Galerien. Etwa die Hälfte der Aussteller, so Kerstan, kommt direkt aus Wiesbaden oder der Region Rhein-Main. Als gattungsübergreifendes, exklusives Highlight begrüßt gleich am Eingang das Werk „FEUERTRUNKEN GÖTTERFUNKEN – 250 Jahre Ludwig van Beethoven“ die Besucher: 250 individuell gestaltete Kunstwerke des Wiesbadener Polykünstlers Enno-Ilka Uhde, die dieser zum 250. Geburtstag des Komponisten Ludwig van Beethoven geschaffen hat. Zur Eröffnung der ARTe wird Uhde sein neues Werk persönlich und exklusiv der Öffentlichkeit vorstellen.

Neben Enno-Ilka Uhde haben sich zahlreiche weitere „Lokalmatadoren“ aus Wiesbaden und Umgebung angesagt: Die renommierte Wiesbadener Galerie Kunst- Schaefer wird ihre Offerte auf der ARTe präsentieren, so zum Beispiel Werke von Ralf Bohnenkamp, Anna Flores, Frank Leske, Kati Elm und Plamen Bibeschkov. Ebenfalls aus Wiesbaden kommen die Künstler Bernd Brach, Anke Rohde, Katja Grandpierre und Ernest Bisaev.

Nicht weit von der hessischen Landeshauptstadt entfernt, in Offenbach, ist die ART/OF / gallery zu Hause, die im Jahr 2018 eröffnet wurde und auf der ARTe u.a. Werke des fantasievollen Künstlers Erdo Sam zeigen wird. Am Stand der in Frankfurt ansässigen ArtYard Gallery werden z.B. Werke von dem Künstler-Duo Formento + Formento, bestehend aus Richeille und BJ Formento, zu sehen sein. In Bodenheim im Landkreis Mainz-Bingen arbeitet Kamen Kissimov, ein preisgekrönter Künstler aus Bulgarien, in dessen mit klassischen Ölmaltechniken gefertigten Werken die Symbolik eine tragende Rolle spielt.

Mehr als 100 Aussteller erwarten vom 25. bis 27. September im RMCC ihre Besucher – bereit, diesen alle künstlerischen Wünsche am Sehnsuchtshorizont zu erfüllen.

Die ARTe 2020 in Wiesbaden findet vom 25. bis 27. Sept. im RheinMain CongressCenter Wiesbaden statt. Am Fr ist die Messe von 17 bis 21 Uhr geöffnet, am Sa von 11 bis 20 Uhr, am So von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 15 €, ermäßigt 10 €. Für Kinder unter 16 Jahren in Begleitung Erwachsener ist der Eintritt frei. Änderungen vorbehalten.

Infos zum Kauf von Tickets, aktuellen Abstands- und Hygieneregeln sowie zu weiteren coronabedingten Pflichten und Maßnahmen erhalten Sie unter www.arte-messe.de und unter der Telefonnummer +49 (0)7031 791 118. Bitte entsprechend vorab informieren! Weitere Informationen: www.arte-messe.de






  • 14.09.2020
    Presse »
    Messe Sindelfingen »

    Öffnungszeiten:

    Freitag, 25. September 2020 | Vernissage | 17:00 – 21:00 Uhr
    Samstag, 26. September 2020 | 11:00 – 20:00 Uhr
    Sonntag, 27. September 2020 | 11:00 – 18:00 Uhr

    Der Eintritt kostet für Erwachsene 15 €, ermäßigt 10 €. Für Kinder unter 16 Jahren ist der Eintritt frei. Inhaber des Museums-PASS-Musées haben freien Eintritt zur ARTe.



Neue Kunst Nachrichten
Mode in der Hermesvilla!
Slow Fashioni in der Hermesvilla: der Wert der Kleidungi...
Sotheby’s Historic First
Auction is 91% Sold by Lot LED BY:The Crown Worn & Signed...
Ein Meisterwerk von Pablo
Ein Meisterwerk von Pablo Picasso für 24 Stunden in einem...
Meistgelesen in Nachrichten
123. Kunstauktion  

Der Sommer zieht ins Land und mit ihm ein attraktives

Hans Meid (1883–
Studierende der  
Ist Konsens das Gegenteil von Vielfalt, ist Vielfalt das
  • ((Bild follow me Anastasia; Bildnachweis: Formento + Formento)): Das Künstler-Duo Formento + Formento wird auf der ARTe von der ArtYard Gallery präsentiert. Hier das Werk „Follow me Anastasia“.
    ((Bild follow me Anastasia; Bildnachweis: Formento + Formento)): Das Künstler-Duo Formento + Formento wird auf der ARTe von der ArtYard Gallery präsentiert. Hier das Werk „Follow me Anastasia“.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Enno-Ilka Uhde_-19; Bildnachweis: placetobeeTM GmbH)): Zeigt auf der ARTe sein neues Werk „FEUERTRUNKEN GÖTTERFUNKEN – 250 Jahre Ludwig van Beethoven“: Der bekannte Wiesbadener Polykünstler Enno-Ilka Uhde.
    ((Bild Enno-Ilka Uhde_-19; Bildnachweis: placetobeeTM GmbH)): Zeigt auf der ARTe sein neues Werk „FEUERTRUNKEN GÖTTERFUNKEN – 250 Jahre Ludwig van Beethoven“: Der bekannte Wiesbadener Polykünstler Enno-Ilka Uhde.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild bernd_brach_heilvolles_durcheinander_012 kl; Bildnachweis: Bernd Brach)): „Heilvolles Durcheinander“ heißt dieses Werk des Wiesbadener Künstlers Bernd Brach. Auch er wird auf der ARTe in Wiesbaden sein künstlerisches Schaffen präsentieren.
    ((Bild bernd_brach_heilvolles_durcheinander_012 kl; Bildnachweis: Bernd Brach)): „Heilvolles Durcheinander“ heißt dieses Werk des Wiesbadener Künstlers Bernd Brach. Auch er wird auf der ARTe in Wiesbaden sein künstlerisches Schaffen präsentieren.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild der_alte_mann_und_das_Meer; Bildnachweis: Kamen Kissimov)): Kamen Kissimov | Der alte Mann und das Meer | Öl auf Leinwand | 100 x 150 cm | 2019
    ((Bild der_alte_mann_und_das_Meer; Bildnachweis: Kamen Kissimov)): Kamen Kissimov | Der alte Mann und das Meer | Öl auf Leinwand | 100 x 150 cm | 2019
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Paarcarrara; Bildnachweis: Titus Reinarz)): Titus Reinarz | PAAR | Carrara Marmor | 67 x 28 x 28 cm | 2016
    ((Bild Paarcarrara; Bildnachweis: Titus Reinarz)): Titus Reinarz | PAAR | Carrara Marmor | 67 x 28 x 28 cm | 2016
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Plamen Bibeschkov o.T. _3748; Bildnachweis: Plamen Bibeschkov)): Abstrakte Malerei voller Inspiration und Poesie: Die Positionen des aus Bulgarien stammenden Malers Plamen Bibeschkov werden auf der ARTe Wiesbaden von der renommierten Wiesbadener Galerie Kunst-Schaefer präsentiert.
    ((Bild Plamen Bibeschkov o.T. _3748; Bildnachweis: Plamen Bibeschkov)): Abstrakte Malerei voller Inspiration und Poesie: Die Positionen des aus Bulgarien stammenden Malers Plamen Bibeschkov werden auf der ARTe Wiesbaden von der renommierten Wiesbadener Galerie Kunst-Schaefer präsentiert.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild utopia feminam 1 maxqualitaet; Bildnachweis: Erdo Sam)): Erdo Sam | Utopia feminam I | Acryl auf Leinwand | 200 x 360 cm | 2019
    ((Bild utopia feminam 1 maxqualitaet; Bildnachweis: Erdo Sam)): Erdo Sam | Utopia feminam I | Acryl auf Leinwand | 200 x 360 cm | 2019
    Messe Sindelfingen