• Menü
    Stay
Schnellsuche

Denkmalschutz

Förderverein der „MS Stadt Köln“ erhält die Silberne Halbkugel

Denkmalschutz

Höchster nationaler Denkmalschutzpreis für ein höchst außergewöhnliches Denkmal
Am Freitag, den 22. Oktober 2021 wird der Verein der „Freunde und Förderer des Historischen Ratsschiffs MS Stadt Köln e.V.“ in Berlin mit der Silbernen Halbkugel des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz ausgezeichnet. „Die Freunde und Förderer erhalten den Preis für ihren erfolgreichen und vor allem leidenschaftlichen Einsatz zur Rettung des vom Verfall bedrohten, denkmalgeschützten Ratsschiffes Köln“, wie es in der Begründung der Jury heißt.

Der Kölner Stadtrat ließ das 53,2 Meter lange und 7,27 Meter breite Repräsentationsschiff "MS Stadt Köln" 1938 in der seit dem Mittelalter vorhandenen Tradition hansestädtischer Ratsschiffe bauen. Das Doppelschrauben-Motorschiff mit einem Stahlkörper und drei Decks wird von zwei kompressorlosen Sechszylinder-Viertakt-Dieselmotoren mit je 375 PS und zwei Bronzepropellern mit einem Durchmesser von 1060 Millimetern angetrieben. Es kann eine Geschwindigkeit von 13 Knoten, also von knapp 25 Stundenkilometern erreichen. Im Ruderhaus mit Oberteil aus Teakholz befinden sich das hölzerne Steuerrad, ein Maschinentelegraph und eine Sprechanlage. Im Unterdeck sind die Mannschaftsräume, der Speisesaal mit Kassettendecke und Wandverkleidung, die Wirtschaftsräume, Küche, Schankraum, Vorratskammer, Waschräume und Schreibstube mit Beschallungsanlage untergebracht.

Zudem weist die Begründung der Jury auf die verschiedenen Aktivitäten des Vereins hin. Dazu gehören „die Wahrung und Mehrung des Wissens über die Binnenschifffahrts- und Hafengeschichte der Stadt Köln, über die Völkerverständigung durch den Austausch mit internationalen Gästen an Bord und die Teilnahme und Einbindung von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in Projekte und Veranstaltungen“.

Das Ratsschiff ist auch eines der über 500 Förderprojekte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), die die private Einrichtung dank Spenden, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte. Die DSD stellte für die Arbeiten bisher insgesamt 450.000 Euro zur Verfügung.

Mit dem Freundes- und Förderkreis des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf e.V., Hamburg erhält ebenfalls ein langjähriger Partner der Deutschen Stiftung Denkmalschutz die Silberne Halbkugel für „sein erfolgreiches, langjähriges Wirken und seinen unermüdlichen Einsatz zur Rettung der substanzbedrohten denkmalgeschützten Gebäude des Eppendorfer Universitätsklinikums.“ Die Bonner Denkmalschutzstiftung hat für die Erhaltung der Gebäude des Klinikums in den letzten zehn Jahren rund 270.000 Euro zur Verfügung gestellt.








Neue Kunst Nachrichten
Wasserturm des
Seit 2018 unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (...
Hochkarätige Prunkstücke
Am Montag, dem 22. November, startete die Auktionswo- che bei...
BEDEUTENDES FRÜHWERK VON
Höhepunkte der Offerte des Evening Sales Moderne Kunst waren...
Meistgelesen in Nachrichten
Zukunft für Kloster  

An vielen Stellen weist das ehemalige Konventgebäude von

Hochkarätige  

Am Montag, dem 22. November, startete die Auktionswo- che

Rekorde und  

Avantgardistische Kunst der 1960er Jahre stand bei der

  • Historisches Ratsschiff MS Stadt Köln * Foto: Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Historisches Ratsschiff MS Stadt Köln * Foto: Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz