• Menü
    Stay
Schnellsuche

VanHam Auktionen

Halbjahresbericht 2013

VanHam Auktionen

Sammlungen im Fokus
Die Versteigerungen bei Van Ham Kunstauktionen in Köln waren dieses Frühjahr stark geprägt von bedeutenden privaten Sammlungen. Die Alte Kunst präsentierte eine rheinische Privatsammlung mit Werken des Dresdener Impressionisten Robert Sterl in einem Sonderkatalog und veranstaltete einen viel besuchten und beachteten Abend mit der Werkverzeichnisverfasserin. Aus dem Besitz des Museumsdirektors Prof. Dr. Alois Schardt stammten die 21 Arbeiten Alfred Loos. Dabei handelte es sich überwiegend um Landschaftsstudien, die zurzeit einen starken Aufwärtstrend erleben. Bei den Zeitgenossen erfuhr die Eat Art Sammlung von Carlo Schröter große Aufmerksamkeit. Erleben konnten Kunstfreunde den Sammler bei der Van Ham-Reihe „Zeitzeugen“.

Moderne Kunst
Bei der Modernen Kunst erfüllte das Gemälde „Triangles“ von Rudolf Bauer, für den Van Ham nach wie vor die internationalen Spitzenergebnisse hält, die Erwartungen und brachte 375.000 Euro ein. Alexej von Jawlenskys „Frühlingswind und Wiesen“ lockte ebenso die Kunden ans Telefon. Das gut dokumentierte und vielmals ausgestellte Motiv wurde für 156.250 Euro verkauft.

Zeitgenössische Kunst
Zwei kleinformatige Arbeiten von Gerhard Richter erzielten die höchsten Preise unter den Zeitgenossen und zeigen das ungebrochene Interesse an Richters Werken. Für sein monochromes „Grau“ wurde 162.500 Euro gezahlt, während eine der seltenen Hinterglasmalereien „Abdallah“ für 106.250 Euro den Besitzer wechselte. Die Zeitgenössische Kunst beinhaltete die in Umfang und Zustand einmalige Eat Art Sammlung von Carlo Schröter, ehemals Geschäftspartner Daniel Spoerris in der legendären Eat Art Galerie in Düsseldorf. Die Sammlung weckte schon im Vorfeld großes Interesse und wurde vollständig verkauft. Den höchsten Preis erzielte Dieter Roths fünfteiliger „Stuttgarter Fernsehturm“ aus Schokolade mit einem Ergebnis von 47.500 Euro. Schon traditionell stellt Van Ham das stärkste Angebot an Graphiken von Andy Warhol, das wie immer erfolgreich umgesetzt wurde. Für Warhols „Beethoven“ erzielte Van Ham mit 67.500 Euro schon zum zweiten Mal internationalen Auktionsrekord.

Alte Kunst
Die romantische Nachtansicht Venedigs von Friedrich Nerly fand einen russischen Liebhaber, der für den „Blick über das Markusbecken auf Santa Maria della Salute“ 87.500 Euro zahlte. Die zwei Sammlungen mit Werken von Robert Sterl und Friedrich Loos wurden vollständig umgesetzt. Dank eines aufwendigen Sonderkataloges, einer informativen Abendveranstaltung und gezieltem Marketings konnte ein neues Preisniveau für Werke Sterls erzielt werden, das in einem neuen Auktionsrekord gipfelte. Bei den Werken Friedrich Loos‘ war das anwachsende Interesse an Landschaftsstudien und Ölskizzen deutlich zu spüren, denn auch hier konnte das gesamte Angebot verkauft werden. Der Verkauf von Johann Wilhelm Preyers Ölskizze „Trauben“ für 23.750 Euro steht ebenfalls stellvertretend für den Trend zur Studie.

Europäisches Kunstgewerbe
Wie bereits im Vorjahr erzielte Van Ham im Europäischen Kunstgewerbe mit über 1,5 Mio. Euro das stärkste Ergebnis unter den deutschen Auktionshäusern und konnte die Spitzenstellung erneut behaupten. Highlight war eine Folge von drei englischen Konsoltischen mit vollplastischen Tierdarstellungen, die für insgesamt 175.000 Euro in den englischen Handel gingen. Die prunkvollen Porzellan- und Silberarbeiten des 19. Jahrhunderts gingen zu großen Teilen nach Russland und China. So auch die drei Meissner Figurengruppen aus der sogenannten „Großen russischen Bestellung“ von Katharina II. von Russland, die für 48.000 Euro verkauft wurden.

Schmuck und Uhren
Auch der Schmuck bestätigte in diesem Frühjahr mit einem Gesamtergebnis von 1,3 Mio. Euro seine Position als deutscher Marktführer. Der Höhepunkt war das seltene Vanity Case aus dem Hause Cartier, das in feinster Lacque Burgauté-Technik gearbeitet wurde. Es erzielte mit 93.750 Euro ein herausragendes Ergebnis. Die Nachfrage nach Naturperlen und hochkarätigem Diamantschmuck ist nach wie vor hoch. Ein 25,7-karätiges Collier brachte 25.000 Euro, für ein Paar Ohrhänger mit Orientperlen wurden stolze 37.500 Euro bezahlt.

Photographie
Die Werke des Ehepaars Becher, sowie der sogenannten Becher-Schüler waren bei den Photographie-Liebhabern äußerst gefragt. Für die zehnteilige Typographie „Industriebauten“ von Bernd und Hilla Becher, die 1968 in einer raren Edition des Städtischen Museums Mönchengladbach entstanden ist, wurde der internationale Auktionsrekord für diese Edition aufgestellt mit einem Ergebnis von 43.750 Euro aufgestellt. Die frühe Arbeit „58th Street at 7th Avenue“ von 1978 des Becher-Schülers Thomas Struth erzielte ein Ergebnis von 16.250 Euro.

Fazit
Das Gesamtergebnis von 12 Mio. Euro bestätigt die Position Van Hams als eines der führenden Auktionshäuser Deutschlands. Die aufwendige Herausarbeitung und Präsentation privater Kunstsammlungen haben besonders zu diesem Erfolg beigetragen. „Wir freuen uns in allen Bereichen eine Spitzenstellung einzunehmen“ so Markus Eisenbeis, pers. haft. Gesellschafter. „Herausragend ist wie schon seit Jahren das Wachstum beim Schmuck, bei dem wir unangefochtener Marktführer in Deutschland sind.“ Ein Novum unter deutschen Auktionshäusern ist die Gründung von Van Ham Art Estate. Hiermit widmet sich Van Ham den speziellen Anforderungen von Künstlernachlässen.








Neue Kunst Nachrichten
Beeindruckender Bildband Leon
Augenschmaus für Kunstliebhaber: Ab sofort ist die erste...
Etel Adnan-Werke an Hamburger
Erwerbungen ergänzen den wichtigen Sammlungsstrang der...
A first visitor’s repot -
It is a unique experience visiting an art fair, not in a...
Meistgelesen in Nachrichten
Beeindruckender  

Augenschmaus für Kunstliebhaber: Ab sofort ist die

Etel Adnan-Werke an  

Erwerbungen ergänzen den wichtigen Sammlungsstrang

Neue „Heimat  

Das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte

  • Rudolf Bauer  Triangles | 1938  Öl auf Leinwand | 130 x 100cm  Ergebnis: 375.000 Euro
    Rudolf Bauer Triangles | 1938 Öl auf Leinwand | 130 x 100cm Ergebnis: 375.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  •   Gerhard Richter  Grau | 1975 | Öl auf Leinwand | 30 x 36cm.  Ergebnis: € 162.500
    Gerhard Richter Grau | 1975 | Öl auf Leinwand | 30 x 36cm. Ergebnis: € 162.500
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Alexej von Jawlensky  "Frühlingswind und Wiesen" | Ca. 1916  Öl auf Malkarton | 34 x 25,7cm  Ergebnis: 156.250 Euro
    Alexej von Jawlensky "Frühlingswind und Wiesen" | Ca. 1916 Öl auf Malkarton | 34 x 25,7cm Ergebnis: 156.250 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  •  Gerhard Richter  “Abdallah” | 2010  Lack hinter Glas | 16 x 16cm  Ergebnis: € 106.250
    Gerhard Richter “Abdallah” | 2010 Lack hinter Glas | 16 x 16cm Ergebnis: € 106.250
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  •  Karin Kneffel  Ohne Titel (Trauben) | Ca. 2009  Öl auf Leinwand | 80 x 90cm  Ergebnis: 85.000 Euro
    Karin Kneffel Ohne Titel (Trauben) | Ca. 2009 Öl auf Leinwand | 80 x 90cm Ergebnis: 85.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Armand Guillaumin  Les Bréjots | Öl auf Leinwand  65 x 81cm  Ergebnis:  75.000 Euro
    Armand Guillaumin Les Bréjots | Öl auf Leinwand 65 x 81cm Ergebnis: 75.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG