• Menü
    Stay
Schnellsuche

Auktionen in Heidelberg

262. Kunstauktion September 2015

Auktionen in Heidelberg

Der große Nachlass eines Armee-Offiziers der deutschen Kolonie Kiautschou mit Bild- und Schriftdokumentation einer Mongolei-Expedition, chinesischen Porzellanen und Sammlerstücken der Ming- und Qing-Dynastien, sakrale Volkskunst, feine Preziosen im Bereich der klassischen Antiquitäten sowie die Kunstsammlung eines süddeutschen Augenarztes mit Gemälden und hochwertigen Grafiken von Piene, Richter, Grieshaber u.v.m. kommen am 18./19. September zum Aufruf.

Der kaiserliche Armee-Offizier Erwin Fischer brachte 1901 von seiner Reise von Peking über die Mongolei nach Sibirien besondere Stücke des asiatischen Kunsthandwerks mit nach Hause. Eine Blauweiß-Dose der Wanli-Zeit mit „Knabenschule“ (Schätzung 7.000-9.000 Euro), ein Bronzebuddha Amitayus des 18. Jahrhunderts (Schätzung 3.000-4.000 Euro) sowie Seidengewänder mit Drachenstickerei und Rangabzeichen u.v.m. Neben den Bild- und Schriftdokumenten sowie dem Urkundennachlass des Offiziers kommen aus der Familie eine Sammlung mit über hundert afrikanischen Masken und Figuren, die ohne Limit aufgerufen werden. Feine Silber- und Porzellanarbeiten des 18./19. Jahrhundert brachten den Weitgereisten auch in Versuchung, darunter eine seltene Steingut-Tischuhr mit Dackelpaar, signiert von Friedrich Goldscheider Wien um 1920 (Schätzung 400-500 Euro) und eine Bacchantengruppe der königlichen Manufaktur Meißen Ende 19. Jahrhundert (Schätzung 2.000-2.500 Euro). Ein literarisches Schmankerl sind einige Autografen der Familie Mann (Schätzung 500-600 Euro).

Aus der Sammlung eines süddeutschen Augenarztes sind viele Gemälde, Grafiken und Plastiken zu erwerben. Von dem Zero-künstler Otto Piene die seltene Farbserigrafie „o.T. (Weiße Blume)“ (Schätzung 500-600 Euro), eine signierte Fotolithografie „Besetzte Haus“ von Gerhard Richter (Schätzung 2.500-3.000 Euro) sowie ein großer Unikat-Siebdruck auf Leinwand „Delta“ aus der Prometheus Unica Serie des Grafikers HAP Grieshaber von 1968 (Schätzung 2.000-2.500 Euro). Unter den gesammelten Werken süddeutscher Sakralkunst mit feinen Klosterarbeiten, liturgischen Gewändern und Objekten sowie Heiligenfiguren sticht die komplette Figurengruppe „Dreifaltigkeit“ des ausgehenden 17. Jahrhunderts hervor (Schätzung 3.500-4.000 Euro). Sammelwürdig sind auch über 150 Porzellane der Porzellan-Malerin Ingeborg Pilz (1933-2008), die bei Hans Bauer in Tröstau lernte. Zudem gibt es einen schönen Design- Klassiker von Charles und Ray Eames. Sechs Group-Stühle (EA 105), entworfen von 1956 und von der Herman Miller Collection ausgeführt, starten mit 600 Euro (Schätzung 3.000-4.000 Euro).






  • 18.09.2015 - 19.09.2015
    Auktion »
    Kunst und Kuriosa Auktionen »

    Auktion am 18./19. September 2015. Ab dem 27. August 2015 kann der Online-Katalog auf unserer Homepage abgerufen werden (www.kunst-und-kuriosa.de). Die Vorbesichtigung findet vom 9. bis zum 16. September 2015 statt. Am Donnerstag vor der Auktion (17. September) ist geschlossen.



Neue Kunst Auktionen
KUNSTAUKTION am 09.03.2024
OWL einziges vereidigtes Auktionshaus Jentsch seit 1973 KUNST...
Auktion 78 - Freitag, 12.
Nach dem großen Erfolg in der Herbstsaison sind uns für die...
Kunst- und Antiquitätenauktion
Große Kunst-und Antiquitätenauktion mit mehr als 4700 Losen...
Meistgelesen in Auktionen
VIEL KUNST FÜR DIE SEELE –
Mit rund 3000 ausgewählten Ausrufnummern der vom 28. bis 30....
Aus aristkokratischem Besitz
Am 12. September 2013 lädt das Dorotheum zur Auktion „...
Fahrzeuge und Technik
  • Los 0001 - Zwei himmlische Damen, museale Schnitzarbeit aus Edelkoralle, China 20. Jh. Schätzpreis:	10.000 - 12.000 EUR
    Los 0001 - Zwei himmlische Damen, museale Schnitzarbeit aus Edelkoralle, China 20. Jh. Schätzpreis: 10.000 - 12.000 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 0028 - Blauweiß-Porzellandose mit „Knabenschule“ der Wanli-Zeit, China 1573 – 1619 Schätzpreis:	7.000 - 9.000 EUR
    Los 0028 - Blauweiß-Porzellandose mit „Knabenschule“ der Wanli-Zeit, China 1573 – 1619 Schätzpreis: 7.000 - 9.000 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 0076 - Bronzeplastik des Buddha Amitayus, Qianlong-Zeit, China 18. Jh. Schätzpreis:	3.000 - 4.000 EUR
    Los 0076 - Bronzeplastik des Buddha Amitayus, Qianlong-Zeit, China 18. Jh. Schätzpreis: 3.000 - 4.000 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 1237 - HAP Grieshaber, Prometheus - Unica, „Delta“, großer farbiger Siebdruck von 1968. Schätzpreis:	2.500 - 2.800 EUR
    Los 1237 - HAP Grieshaber, Prometheus - Unica, „Delta“, großer farbiger Siebdruck von 1968. Schätzpreis: 2.500 - 2.800 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 1379 - Otto Piene, Weiße Blume, Farbserigrafie von 1970, silberfarbener Metallrahmen. Schätzpreis:	500 - 600 EUR
    Los 1379 - Otto Piene, Weiße Blume, Farbserigrafie von 1970, silberfarbener Metallrahmen. Schätzpreis: 500 - 600 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 1393 - Gerhard Richter, „Besetztes Haus“, signierte Fotografie (Offset-Lithografie) von 1990, o. Rahmen. Schätzpreis:	2.500 - 3.000 EUR
    Los 1393 - Gerhard Richter, „Besetztes Haus“, signierte Fotografie (Offset-Lithografie) von 1990, o. Rahmen. Schätzpreis: 2.500 - 3.000 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 1427 - Will Sohl, „Schilfhügel im Schlick “, Aquarell der Sylt – Serie von 1950, Provenienz Smlg. Günter Moos, mit Buchabb.
    Los 1427 - Will Sohl, „Schilfhügel im Schlick “, Aquarell der Sylt – Serie von 1950, Provenienz Smlg. Günter Moos, mit Buchabb.
    Kunst und Kuriosa Auktionen