• Menü
    Stay
Schnellsuche

KÜHLING – Kempten Juli-Auktion

Über 2700 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten werden in der Sommer-Auktion vom 23. bis 25. Juli 2020 im Allgäuer Auktionshaus Kühling zur Versteigerung angeboten. Aus den unterschiedlichen Kategorien wie Gemälde, graphische Arbeiten, Aquarelle, Pastelle, religiöse Kunst und Skulpturen stehen qualitativ hochwertige Werke auf dem Versteigerungsprogramm. Auch Sammler und Liebhaber von Porzellan-, Keramik-, Glas- und Silberobjekten sowie von Spielzeug, Schmuck, antiken Möbeln und Teppichen finden bei der Auktion ein breites Warensortiment vor. Darüber hinaus kommen wieder über 500 Positionen antiquarische Bücher zum Aufruf.

In der Rubrik der Gemälde findet sich ein breit gefächertes Angebot von Arbeiten des 17. bis zum 21. Jh. Zwei prächtige Altmeister stammen von flämischen Künstlern aus dem 17. Jh.: Pseudo-Simons, "Stillleben mit Hummer und Früchten" (Limit 4.500 €) und Frans Ykens, " Madonna in einer steinernen Kartusche mit Blumen", (6.000 €).

Traditionell bilden Werke von Künstlern der Münchener Schule einen Schwerpunkt. So befinden sich in dieser Auktion zwei Gemälde von Heinrich von Zügel. Das etwas frühere Werk mit dem Titel "Kühe und Schafe an der Tränke" kann zum Limit von 4.800 € ersteigert werden. Die mit 1911 datierte und großformatige Arbeit "Kühe an der Tränke" hat einen Limitpreis von 9.500 €. Sie stammt aus der bedeutenden Sammlung Georg Schäfer aus Schweinfurt und ist mit einer ganzseitigen Abbildung im Werkverzeichnis illustriert.
Eine reizende Landschaft mit dem Titel "Frühlingslandschaft mit Marterl" stammt vom Wiener Künstler Adolf Gustav Ditscheiner (1.800 €).
Den Sommerurlaub kann man sich mit dem Gemälde "Strandpartie" von Hans Temple gleich selbst in die Wohnung holen (1.200 €). Josef Floch zeigt eine kleine Arbeit mit dem Titel "Ready for a Walk". Das Werk wird in den Ergänzungsband des Werkverzeichnisses mit aufgenommen (4.800 €). Der Allgäuer Künstler Kilian Lipp ist mit zwei Gemälden vertreten. Die Limitpreise liegen bei 1.300 € respektive 2.800 €.

Im Schmuck-Angebot von über 150 Objekten sind zwei Positionen besonders erwähnenswert. Eine Herrenarmbanduhr der Marke "Omega Constellatio" kommt mit dem Startpreis von 4.000 € in die Auktion. Die Uhr mit ihrem Automatikwerk wurde aus 750 GG gefertigt und hat ein Gewicht von ca. 130 g. Für die Damen dürfte eine Brosche aus 585 GG/WG von Interesse sein. Das aufwendig gestaltete Schmuckstück ist mit drei Brillanten und 12 kleinen Diamanten verziert und wird ebenfalls zum Limit von 4.000 € angeboten.

Aus der Rubrik der Skulpturen ist eine Figur zu nennen, welche in filigraner Weise aus Silber gefertigt wurde. Das in der Gold- und Silberschmiede "Schmedding, Augsburg" angefertigte Reiterstandbild eines Ritters besticht durch seine detailgetreue Darstellung und die feine Ausarbeitung. Mit einem Gewicht von ca. 2140 g kann die Figur für den Aufrufpreis von 2.000 € erstanden werden.

Zum Aufruf kommen des Weiteren rund 170 Positionen antike Möbel, Kleinmöbel und Uhren. Darunter befinden sich zwei besonders schöne Uhren aus dem 18. bzw. 20. Jh.. Ein Offizierswecker aus Messing ist zum Limit von 800 € in der Auktion. Aus dem Hause Jaeger-LeCoultre stammt eine Tischuhr des Modells "Atmos-Royale", welche mit 1.200 € aufgerufen wird. Die Uhr, welche speziell für den chinesischen Markt produziert wurde, besticht durch ihr schwarzes Lackdekor im chinesischen Stil.
Liebhaber antiker Möbel können sich auf einige attraktive Stücke freuen. Zu nennen seien hier zum einen eine Barockkommode aus Nussbaum, welche für den Limitpreis von 1.200 € angeboten wird. Zum anderen kommt ein "Ulmer Fassadenhalbschrank" in die Auktion. Das aus dem 17. Jh. stammende Möbelstück kann für 1.500 € erworben werden.

Auf dem Versteigerungsprogramm steht darüber hinaus ein breites Porzellansortiment mit über 150 Positionen, darunter zahlreiche Objekte bekannter Marken wie Schwerter Meissen, Nymphenburg, KPM Berlin, Rosenthal und Herend.
Für Sammler der Rubrik Militaria dürfte ein Nachlass mit über 260 Positionen Orden, Uniformteile, Postkarten, Dokumente und diverse andere Gegenstände von großem Interesse sein.

Allgäuer Auktionshaus Kühling e.K.






  • 23.07.2020
    Auktion »
    Allgäuer Auktionshaus »

    Auktionsdaten
    Titel Kunst, Antiquitäten, Varia
    Corona: Die Auktion findet ohne Saalpublikum statt

    Datum 23.07.2020, 13:00 Uhr – 25.07.2020
    Besichtigung Montag, 13.07., - Mittwoch, 22.07., 10 - 18 Uhr
     



Neue Kunst Auktionen
From a Universal Collector –
10 Jahre hat Prof. Thomas Olbricht, einer der ganz großen und...
Summers Place Auctions to sell
Summers Place Auctions are delighted to announce the sale of...
Jubiläumsauktion für Kunst
Zum 20jährigen Bestehen des Auktionshauses Quentin möchten...
Meistgelesen in Auktionen
Nomadische Knüpfkunst -
Aus der Sammlung des Künstlers Siegfried Cremer kommen 24...
Sotheby's to Sell Modern
Sotheby’s to Offer Modern & Contemporary...
From a Universal Collector –
10 Jahre hat Prof. Thomas Olbricht, einer der ganz großen und...
  • Ykens, Frans, 1601 Antwerpen - 1693 Öl/Lwd, doubl., 114,5 x 94 cm, " Madonna in einer steinernen Kartusche mit Blumen " Mindestpreis:	6.000 EUR
    Ykens, Frans, 1601 Antwerpen - 1693 Öl/Lwd, doubl., 114,5 x 94 cm, " Madonna in einer steinernen Kartusche mit Blumen " Mindestpreis: 6.000 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Herrenarmbanduhr "Omega Constellation" Gehäuse u. Armband 750 GG, ca. 130 g total, große Sekunde, Datum bei der 3, Automatikwerk Mindestpreis:	4.000 EUR
    Herrenarmbanduhr "Omega Constellation" Gehäuse u. Armband 750 GG, ca. 130 g total, große Sekunde, Datum bei der 3, Automatikwerk Mindestpreis: 4.000 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Tischuhr "Jaeger-LeCoultre" - Atmos Modell "Royale", Kaliber 526 Mindestpreis:	1.200 EUR
    Tischuhr "Jaeger-LeCoultre" - Atmos Modell "Royale", Kaliber 526 Mindestpreis: 1.200 EUR
    Allgäuer Auktionshaus