• Menü
    Stay
Schnellsuche

Claude Sandoz. Ab auf die Insel!

Annex mit Lena Henke, Samuel Herzog, Anna Kanai, Marie Karlberg, Max Pechstein, Christine Streuli, Rinus Van de Velde
Ab auf die Insel! – Die Ausstellung fragt danach, was passiert, wenn das Eigene und das Frem- de zusammenkommen, sich gegenseitig überlagern, vielleicht bereichern. Ab wann ist jemand einheimisch? Wer kann reisen? Reproduziert die Kunst einen kolonialen Blick? Ist Fernweh übergriffig? Die Exotik der Tropen als Paradies oder Hölle lockte immer schon Künstler, For- scherinnen und Abenteurer an. Doch wie wirkt sich das Inselleben auf die Kunst aus? Positio- nen aus rund einem Jahrhundert weiten den Blick auf die Thematik, sei das mit Arbeiten, die auf tropischen Inseln oder fiktiven Reisen entstanden.
Claude Sandoz’ (*1946, lebt und arbeitet in Luzern) Arbeiten sind Ausgangspunkt und Zentrum der Ausstellung. Seit 1997 reist er regelmässig auf die karibische Insel St. Lucia. Seine Ausei- nandersetzung mit der Insel ist von einer leuchtenden Farbigkeit, umfangreichen Bildserien und detaillierten Assemblagen geprägt. Narrative Werkserien greifen Geschichten aus Sandoz’ Begegnungen und Alltag auf St. Lucia auf. In vermeintlich abstrakten Farbkompositionen ver- stecken sich Figuren und Blumenarrangements vervielfachen sich zu einem flächigen Muster. Seine umfangreichen Serien bündelt er in grossen Formaten, die die üppige Gegenwart von
St. Lucia reflektieren. In intensiven Aquarellen zeigt sich Sandoz’ Annäherung an die tropi- sche Flora und Fauna und die Menschen von Soufrière und enthüllen, dass Sandoz Beobachter geblieben ist und sich dessen bewusst ist.
Max Pechsteins (1881, Zwickau – 1955, Berlin) Malstil, die starke, dominante Kontur, basiert auf Skizzen und Eindrücken, die er auf Reisen sammelte. Diese unternahm er auf der Suche nach paradiesischer Ursprünglichkeit, wobei seine Faszination gleichermassen Landschaften und Menschen in Pommern, der Schweiz, in Frankreich oder auf der Südseeinsel Palau galt. Rinus Van de Velde (*1983, lebt und arbeitet in Antwerpen) und Samuel Herzog (*1966, lebt und arbeitet in Zürich) lösen das Dilemma des Reisens und die damit verbundenen zeitlichen, ökologischen und kulturellen Probleme, indem sie eine fiktive Insel gestalten oder imaginäre Abenteuer erleben. Van de Velde verwebt Bild, Text und Kartonobjekte zu Szenerien, in denen Wirklichkeit und Fiktion ineinanderfliessen. Herzog begrüsst das Publikum oft persönlich im lemusischen Museum, gibt Einblick in die Küche der Insel, der Ort, an dem Probleme gelöst werden, und erzählt zu Fauna, Flora und den politischen Umbrüchen des Inselstaates.
Die Künstlerinnen Lena Henke (*1982, lebt und arbeitet in New York) Marie Karlberg (*1985, lebt und arbeitet in New York) und Anna Kanai (*1971, lebt und arbeitet in Zürich) logierten in Fabian Martis Künstlerresidenz TwoHOTEL in Brasilien. TwoHOTEL liegt auf einer Halbinsel und ist bei Ebbe zu Fuss erreichbar, bei Flut jedoch vom Festland abgeschnitten. Die Arbeiten der drei Künstlerinnen entstanden während oder im Kontext dieser Künstlerresidenz. Christine Streuli (*1975, lebt und arbeitet in Berlin) greift bei einer Hawaii-Reise in zwei Serien die ebenso kruden wie überhöhten Sujets auf, mit welchen die USA in den 60er-Jahren für den 50. Bundesstaat warben.
kuratiert von Fanni Fetzer






  • 07.07.2018 - 28.10.2018
    Ausstellung »
    Kunstmuseum Luzern »

    Anfang Juli bis Mitte Aug:
    Di-So 10-18 Uhr
    Mi 10-20 Uhr
    Mitte Aug bis Mitte Sept:
    Di-So 10-19 Uhr
    Mi 10-20 Uhr
    Übrige Zeit:
    Di-So 10-17 Uhr
    Mi 10-20 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Ausstellung: Gabriele
Nach den Vorgaben der aktuellen Coronaverordnung, wird eine...
Albert Leo Peil - Ein
Wir freuen uns, im Rahmen der 6. Biennale der Zeichnung den...
Eine kleine Schwester
Einigen Passant*innen ist die Baustelle vor dem Kunsthaus...
Meistgelesen in Ausstellungen
'The Clock Which Will
We are all going to die. The end is near. Second by second...
Eine englische Privatsammlung
Die Ausstellung umfasst den Epochenzeitraum von deutschem...
Design. Halt. Kunst.
Heiko Bartels, Andri Bischoff, Alexander Blank, EL ULTIMO...
  • vChristie Streuli, Erholungsgebiet 16, 2006/2007, Lack auf Aluminium, Courtesy of the artist
    vChristie Streuli, Erholungsgebiet 16, 2006/2007, Lack auf Aluminium, Courtesy of the artist
    Kunstmuseum Luzern
  • Max Pechstein, Frauen mit buntem Teppich, 1920, Öl auf Leinwand, 117 x 91.5 cm, Kunstmuseum Luzern
    Max Pechstein, Frauen mit buntem Teppich, 1920, Öl auf Leinwand, 117 x 91.5 cm, Kunstmuseum Luzern
    Kunstmuseum Luzern
  • Claude Sandoz. Ab auf die Insel!
    Kunstmuseum Luzern