• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunstmuseum Luzern

Woher kommst du? Wie Kunst in die Sammlung gelangt

Kunstmuseum Luzern

Rudolf Blättler, Katinka Bock, Louise-Cathérine Breslau, Lovis Corinth, Raoul Dufy, Terry Fox, Ferdinand Hodler, Irma Ineichen, Monika Kiss Horváth, Rémy Markowitsch, Max Pechstein, Louis Léopold Robert, Leni von Segesser, Paul Thek, Jeff Wall u.a.

«Woher kommst du?» – Je nach Kontext ist diese Frage problematisch. Für die Provenienzforschung ist sie jedoch zentral. Die Sammlungsausstellung 2024 zeigt auf, wie Werke ins Kunstmuseum Luzern gelangen. Fragen nach der Herkunft eines Kunstwerkes werden ebenso behandelt wie die Erweiterung der Sammlung trotz knapper finanzieller Mittel. Wie kommt es zu Schenkungen? Was ist ein Vorlass und wie ist eine Dauerleihgabe vertraglich geregelt?

Die Bedingungen, zu denen Werke ihren Weg ins Museum finden, sind so vielfältig wie ihre Entstehungsgeschichte. Oft prägen Orte und Umstände ein Kunstwerk: Die Lebensverhältnisse der Künstler: innen, die Architektur des Ausstellungsraums oder ob es sich um eine Auftragsarbeit handelt oder nicht. Die Provenienzforschung untersucht die Besitzverhältnisse eines Werkes. Besonders im Fokus stehen dabei Kunstwerke, die jüdischen Familien gehörten und ihnen zur Zeit des Nationalsozialismus entzogen wurden, sei dies durch Enteignung oder einen Verkauf in der Not. Die Ausstellung stellt unter anderem noch nicht vollständig geklärte Fälle aus der Sammlung des Kunstmuseums Luzern vor.






  • 24.02.2024 - 17.11.2024
    Ausstellung »
    Kunstmuseum Luzern »

    Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr
    Mittwoch 10-20 Uhr
    Montag geschlossen

    Offen an allen städtischen Feiertagen,
    auch an Montagen: Ostermontag, Pfingstmontag offen

    Erwachsene CHF 15.-

    Vernissage Freitag, 12.06., 18.30 Uhr
    Opening Friday, 12.06.,  6.30 pm



Neue Kunst Ausstellungen
Dietmar Brixy – "
Dietmar Brixy – "The Description of the World...
ImPulsTanz 2024: Nur
Am 11. Juli ab 20:00 Uhr eröffnet die heurige Ausgabe...
Jenseits der Mitte
Die Kombination aus einem Stift und einem weißen, noch...
Meistgelesen in Ausstellungen
Grenz-Wege im Welterbe
Die Geschichten der Menschen sowie der historischen Gärten...
L'Eternel féminin – Gott
Fruchtbarkeitsgöttin, kämpferische Jungfrau, Himmelskönigin...
Lyonel Feininger – Zurück in
Lyonel Feininger - Zurück in Amerika. 1937 - 1956...
  • Jeff Wall, Restoration, 1993, Grossbilddia in Leuchtkasten, 136 × 508 × 26.8 cm, Kunstmuseum Luzern
    Jeff Wall, Restoration, 1993, Grossbilddia in Leuchtkasten, 136 × 508 × 26.8 cm, Kunstmuseum Luzern
    Kunstmuseum Luzern
  • Max Pechstein, Modellpause, 1925, Öl auf Leinwand, 64.3 × 78.2 cm, Kunstmuseum Luzern
    Max Pechstein, Modellpause, 1925, Öl auf Leinwand, 64.3 × 78.2 cm, Kunstmuseum Luzern
    Kunstmuseum Luzern
  • Paul Thek, Swarf, 1969, Latex, Acrylfarbe, 140 × 56 × 43 cm, Kunstmuseum Luzern
    Paul Thek, Swarf, 1969, Latex, Acrylfarbe, 140 × 56 × 43 cm, Kunstmuseum Luzern
    Kunstmuseum Luzern
  • Rudolf Blättler, ohne Titel, 1989, Tusche auf Papier, 64 x 47 cm, Kunstmuseum Luzern
    Rudolf Blättler, ohne Titel, 1989, Tusche auf Papier, 64 x 47 cm, Kunstmuseum Luzern
    Kunstmuseum Luzern
  • Luise Breslau , Weinende Frau, 1905, Öl auf Leinwand, 43 × 29.4 cm, Kunstmuseum Luzern
    Luise Breslau , Weinende Frau, 1905, Öl auf Leinwand, 43 × 29.4 cm, Kunstmuseum Luzern
    Kunstmuseum Luzern