• Menü
    Stay
Schnellsuche

Talent kennt kein Geschlecht. Malerinnen und Maler der Romantik auf Augenhöhe

  • Ausstellung
    Talent kennt kein Geschlecht. Malerinnen und Maler der Romantik auf Augenhöhe
    16.02.2020 - 12.07.2020

Ab morgen, dem 12. Mai, ist das Museum Georg Schäfer wieder für Sie geöffnet – zunächst allerdings nur für Individualbesucher, noch nicht für Gruppen. Als Familie, die in einem Haushalt zusammenlebt, dürfen Sie aber natürlich gerne kommen. Bei den Öffnungszeiten ändert sich nichts.

Für die Ausstellung wurden 40 Werke, hauptsächlich Gemälde, aus 23 Museen, Kirchen und privaten Sammlungen geliehen. Sie sind mit 50 Arbeiten aus dem Museum Georg Schäfer vereint. Vieles war noch nie öffentlich zu sehen. Vertreten sind 16 Künstlerinnen, darunter Angelika Kauffmann, Caroline Bardua, Marie Ellenrieder und Louise Seidler, sowie 20 Künstler. Ausstellung und Katalog gehen der Frage der historisch einzuordnenden Rollenzuweisung als Künstlerin in der Romantik nach. Durch die Gegenüberstellung von Werken weiblicher und männlicher Zeitgenossen ergeben sich spannende Vergleiche.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung finden Sie auf unserer Homepage. Auf die folgenden Termine möchten wir aber schon jetzt hinweisen:
 






  • 16.02.2020 - 12.07.2020
    Ausstellung »
    Museum Georg Schäfer »

    Museum Georg Schäfer • Brückenstraße 20 • 97421 Schweinfurt Tel: +49 (0) 9721-51 4820 • Fax: +49 (0) 9721-51 4831 E-mail: mgs@schweinfurt.de • www.museumgeorgschaefer.de
    Öffnungszeiten: Di – So 10 – 17 Uhr, Do bis 21 Uhr Museumsbuchhandlung und Café sind während der Museumszeiten geöffnet.



Neue Kunst Ausstellungen
Die Picasso-Connection.
ie Picasso-Connection. Der Künstler und sein Bremer Galerist...
JERUSALEM. Sehnsucht
Jerusalem, der biblische Ort mit mehrtausendjähriger...
Metamorphosen des Lebens
Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Welche Veränderungen...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
KONSTANZE PRECHTL Folded
In Konstanze Prechtls Arbeiten spielt Farbe eine wichtige...
JERUSALEM. Sehnsucht nach der
Jerusalem, der biblische Ort mit mehrtausendjähriger...
  • Julie Gräfin von Egloffstein: Königin Therese von Bayern, 1836, Öl auf Leinwand,, Foto: Wittelsbacher Ausgleichsfond, Schloss Nymphenburg
    Julie Gräfin von Egloffstein: Königin Therese von Bayern, 1836, Öl auf Leinwand,, Foto: Wittelsbacher Ausgleichsfond, Schloss Nymphenburg
    Museum Georg Schäfer