• Menü
    Stay
Schnellsuche

Tizian: Liebe, Begierde, Tod

Tizians sinnliche Interpretation klassischer Mythen von Liebe, Versuchung und Bestrafung
1551 beauftragte Prinz Philipp von Spanien, der zukünftige König Philipp II., Tizian, den berühmtesten Maler Europas, mit der Herstellung einer Gruppe von Gemälden, die klassische Mythen zeigen, die hauptsächlich aus den „Metamorphosen“ des römischen Dichters Ovid stammen.

Die Ausstellung vereint zum ersten Mal seit über vier Jahrhunderten alle sechs Gemälde der Serie aus Boston, Madrid und London. Enthalten sind " Diana und Actaeon" und "Diana und Callisto"; Werke, die wir gemeinsam mit den National Galleries of Scotland besitzen.

Die mythologischen Szenen verbinden Tizians bemerkenswertes Talent als Künstler und Geschichtenerzähler und halten Momente von hohem Drama fest. eine tödliche Begegnung, die beschämende Entdeckung, eine hastige Entführung. Tizian manipuliert Farbe und Farbe fachmännisch, um einen schillernden Effekt zu erzielen. Erfassen von leuchtendem Fleisch, üppigen Stoffen, Wasser, Reflexion und atmosphärischen, fast verzauberten Landschaften.

Wir sehen Götter und Göttinnen, doch ihre Gesichter zeigen sehr menschliche und sehr zuordenbare Gefühle: Schuld, Überraschung, Scham, Verzweiflung und Bedauern.

Tizian nannte diese Werke seine "Poesie", weil er sie als visuelle Entsprechungen der Poesie betrachtete. Dies ist eine seltene Gelegenheit, einige der größten Gemälde der europäischen Kunst zu genießen.

Ausstellung organisiert von der National Gallery, den National Galleries of Scotland, dem Museo Nacional del Prado und dem Isabella Stewart Gardner Museum, Boston.






  • 16.03.2020 - 14.06.2020
    Ausstellung »
    National Gallery London »

    Täglich von 10 bis 18

    Uhr freitags bis 21 Uhr geöffnet

     

    Standardeintritt
    £ 10 Montag - Freitag
    £ 12 Samstag - Sonntag

    Buchen Sie online und sparen Sie £ 2
    £ 8 Montag - Freitag
    £ 10 Samstag - Sonntag

     



Neue Kunst Ausstellungen
DE CHIRICO Magische
Mit Magische Wirklichkeit ist in Hamburg erstmalig eine...
100 Jahre Uhrenmuseum
Dieses Jahr feiern wir 100 Jahre Uhrenmuseum! Zum Anlass...
Hommage à VALIE EXPORT
VALIE EXPORT gilt international als eine der wichtigsten...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ai Weiwei in der Kunstsammlung
"Everything is art. Everything is politics", so...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
Ingrid Pröller - menschlich –
Im Rahmen des Kunstprojekts Serendipity zeigt der Kunstraum...
  • Tizian, "Vergewaltigung Europas" (Detail), 1562 © Isabella Stewart Gardner Museum, Boston
    Tizian, "Vergewaltigung Europas" (Detail), 1562 © Isabella Stewart Gardner Museum, Boston
    National Gallery London