• Menü
    Stay
Schnellsuche

Originalwerke aus der Neuen Galerie Graz fürs Wohnzimmer

  • Ausstellung
    Originalwerke aus der Neuen Galerie Graz fürs Wohnzimmer
    27.11.2020

Seit 2016 bietet die Artothek Steiermark kunstbegeisterten Menschen die Möglichkeit, ausgewählte Originale aus dem Bestand der Sammlung der Neuen Galerie Graz zur privaten Verwendung auszuleihen – ein Angebot, das sich anhaltender Beliebtheit erfreut. Auch heuer können sich Kunstliebhaber*innen mit einem von insgesamt 24 Kunstwerken wieder ein Stück Kultur ins Wohnzimmer holen – aufgrund der aktuellen Corona-Situation online unter www.neuegaleriegraz.at/artothek2020.

2020 wird die Artothek Steiermark zum fünften Mal durchgeführt – allerdings aufgrund der Corona-Krise unter veränderten Bedingungen: Diesmal kann in der Neuen Galerie Graz keine Ausstellung installiert werden, in der die Werke zu besichtigen sind. Stattdessen werden Abbildungen der zum Verleih stehenden Objekte virtuell auf der Webseite des Museums präsentiert. Hier können die Interessent*innen ab Montag, 30.11.2020, jene Werke reservieren, mit denen sie die nächsten zehn Monate leben möchten – so kommt museale Kunst direkt zum Publikum.

Die Auswahl der Werke reflektiert die von der Neuen Galerie Graz veranstalteten Ausstellungen und – selbstverständlich – auch ihren Sammlungsbestand. Die 1941 aus der ehemaligen Landesbildergalerie hervorgegangene Neue Galerie bewahrt steirische, österreichische und internationale Kunst aus der Zeit zwischen 1800 und der Gegenwart. Diese Bestände werden durch die Sammlungstätigkeit laufend ergänzt.

In diesem Jahr ist es den Kuratorinnen Gudrun Danzer und Petra Hammer-Maier ein besonderes Anliegen, den Interessent*innen der Artothek Werke von Künstlerinnen nahezubringen – ist doch die Ausstellung Ladies First! die zentrale Veranstaltung dieses durch die Corona-Krise so beeinträchtigten Jahres. Außerdem werden etliche Auflagen-Werke angeboten, die von der Edition Artelier in Graz produziert und herausgegeben wurden. Diese erinnern an die Ausstellung Zu viel ist nicht genug, in der 2019 die großzügige Schenkung von Petra und Ralph Schilcher an die Sammlung der Neuen Galerie präsentiert wurde.






  • 27.11.2020
    Ausstellung »
    Universalmuseum Joanneum »

    Öffnungszeiten
    Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

    Zusätzlich geöffnet:
    6. Jänner 2020
    13. April 2020
    1. Juni 2020
    26. Oktober 2020
    8. Dezember 2020

     

    Ausnahmsweise geschlossen:
    24. bis 25. Dezember
    31. Dezember
    1. Jänner 2020
    25. Februar 2020
    24. bis 25. Dezember 2020

     

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

     

     

    Museum für Geschichte
    Sackstraße 16, 8010 Graz, Austria | geschichte@museum-joanneum.at | T +43-316/8017-9800 



Neue Kunst Ausstellungen
Herr Wondrak von Janosch
Janosch feiert seinen 90. Geburtstag und das Karikaturmuseum...
Janet Cardiff &
Anlässlich der Verleihung des Wilhelm-Lehmbruck-Preises der...
Hannah Arendt und das 20
Die Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert...
Meistgelesen in Ausstellungen
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
Ai Weiwei in der Kunstsammlung
"Everything is art. Everything is politics", so...
Ingrid Pröller - menschlich –
Im Rahmen des Kunstprojekts Serendipity zeigt der Kunstraum...
  • Friederike Koch-Langentreu, Boote im Hafen vor abendlichem Himmel, ca. 1920, Öl auf Leinwand, 50,4 x 61,2 cm plus Rahmen, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Friederike Koch-Langentreu, Boote im Hafen vor abendlichem Himmel, ca. 1920, Öl auf Leinwand, 50,4 x 61,2 cm plus Rahmen, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum
  • Thomas Locher, x, y und z, 1998, Serigrafie, Walzung und Prägung auf Aluminium, 50 x 46 cm, Foto: Artelier Collection
    Thomas Locher, x, y und z, 1998, Serigrafie, Walzung und Prägung auf Aluminium, 50 x 46 cm, Foto: Artelier Collection
    Universalmuseum Joanneum