• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schau mich an! Frauenporträts der 1920er Jahre

„Schau mich an! Frauenporträts der 1920er Jahre“ stellt mit 24 Werken unterschiedliche Praktiken der Porträtfotografie im Berlin der Zwanziger Jahre in ein Spannungsfeld. Konventionelle und moderne Auf- nahmen gewerblicher Fotoateliers werden künstleri- schen und experimentellen Fotografien und Collagen gegenübergestellt.

Die Grundlage bilden Frauenporträts, die zwischen 1920 und 1930 als Auftragsfotografien entstanden, und die Lothar Brieger (1879–1949) als Druckvorlagen für seine Abhandlung „Das Frauengesicht der Gegen- wart“ (1930) dienten. Darin beschreibt der Kunsthis- toriker das sich ändernde Gesicht der berufstätigen Frau und veranschaulicht seine These anhand von 71 Bildtafeln zeitgenössischer Berühmtheiten und Berufsgruppen. Zeitgleich zu diesen facettenreichen Aufnahmen der Neuen Frau experimentierten gesell- schaftskritische Künstler*innen mit Fotomontage und Collage sowie Inszenierungen vor der Kamera. Sicht- bar wird ein diverses, modernes, kreatives und vor allem selbstbewusstes Bild der Frau der Weimarer Republik.

Onlinepräsentation
Auf der Museumswebsite wird ein Einblick in die Aus- stellung angeboten. Es werden ausgewählte Künst- ler*innen vorgestellt sowie einige auf den Fotografien abgebildete Personen: berlinischegalerie.de/frauenportraets- Onlinepräsentation

Künstler*innen: Marta Astfalck-Vietz, Marta Astfalck-Vietz und Heinz Hajek-Halke, Steffi Brandl, Atelier Gerstenberg (fr. Dührkoop), Raoul Hausmann, Carry & Nini Hess, Hannah Höch, Richard Kauffmann, Frieda Riess, Cami Stone






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 21.04.2021 - 05.07.2021
    Ausstellung »
    Berlinische Galerie »

    ÖFFNUNGSZEITEN
    Mittwoch–Montag 10:00–18:00 Uhr
    EINTRITTSPREISE
    Tageskarte 8 Euro
    Ermäßigt 5 Euro (gilt auch für Gruppen ab 10 Personen)



Neue Kunst Ausstellungen
The 2000 Sculpture
Die raumfassende Arbeit, welche aus insgesamt 2000 Gipsbarren...
Till we have faces Stine
(...) Der gespiegelte Grundriss, in dem ich mich jetzt...
Carpet Diem: Textilien
Vortrag von Dr. Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff,...
Meistgelesen in Ausstellungen
"Be a mover Art Night
„be a mover Art Night“ auf der Sylt Art Fair am...
Carpet Diem: Textilien aus
Vortrag von Dr. Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff,...
Von … bis … Zarkashat Turathia
Eine Sonderausstellung des Ethnologischen Museums der...
  • Cami Stone, Ohne Titel, 1920-1930, © Rechtsnachfolger*in unbekannt
    Cami Stone, Ohne Titel, 1920-1930, © Rechtsnachfolger*in unbekannt
    Berlinische Galerie
  • Frieda Riess, Rosamund Pinchot, 1920-1930, © Rechtsnachfolger*in unbekannt
    Frieda Riess, Rosamund Pinchot, 1920-1930, © Rechtsnachfolger*in unbekannt
    Berlinische Galerie
  • Marta Astfalck-Vietz und Heinz Hajek-Halke, Selbstmord in Spiritus, um 1927, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 / Heinz Hajek-Halke / Collection Chaussee 36
    Marta Astfalck-Vietz und Heinz Hajek-Halke, Selbstmord in Spiritus, um 1927, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 / Heinz Hajek-Halke / Collection Chaussee 36
    Berlinische Galerie
  • Raoul Hausmann, Petite Fleur en Herbe, 1932, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
    Raoul Hausmann, Petite Fleur en Herbe, 1932, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
    Berlinische Galerie
  • Steffi Brandl, Die Schauspielerin Anna May Wong, um 1930, © Rechtsnachfolger*in unbekannt
    Steffi Brandl, Die Schauspielerin Anna May Wong, um 1930, © Rechtsnachfolger*in unbekannt
    Berlinische Galerie