• Menü
    Stay
Schnellsuche

JOANNIS AVRAMIDIS zum 100: Malerei & Skulptur

  • Ausstellung
    20.05.2022 - 02.07.2022
    Die Galerie bei der Albertina ▪ Zetter zeigt zum 100. Geburtstag des Künstlers: JOANNIS AVRAMIDIS Malerei & Skulptur 20. Mai bis 2. Juli 2022

Anlässlich seines 100. Geburtstags werden die bekannten modularen, anthropomorphen Skulpturen des Bildhauers Joannis Avramidis (1922 Batumi, Georgien - 2016 Wien) in dieser Ausstellung durch hervorragende Beispiele des weniger bekannten malerischen Oeuvres des Künstlers ergänzt.

Joannis Avramidis studierte Malerei, nicht Bildhauerei. Von 1945 bis 1949 besuchte er die Malereiklasse von Robin Christian Andersen an der Akademie der bildenden Künste in Wien, worauf ein Zweitstudium in Restaurierung folgte. Durch den raumuntersuchenden Charakter seiner Zeichnungen kam er zur Idee, sich im Dreidimensionalen zu versuchen.

Portraits, Landschaften und Farbstudien
Abgesehen von einigen pointierten Portraits von Künstlerkollegen und anderen Persönlichkeiten, beschäftigte sich Joannis Avramidis besonders intensiv mit der ihn umgebenden Natur. Ab 1968 lebte er am Rande des Wiener Praters, zwischen dem Bildhauergebäude der Akademie der bildenden Künste in der Böcklinstraße und den Staatsateliers in der Krieau. Dazwischen ist Landschaft. Avramidis zeichnete bzw. malte aus der Erinnerung – daher die malerische Freiheit – räumliche und optische Eindrücke von seinen Spaziergängen. Eine dritte Gruppe von Avramidis’ Malerei in dieser Ausstellung bilden seine kreisförmigen Farbstudien. Sie sind eine verblüffende Entdeckung, da sie im selben Zeitraum entstanden wie diejenigen der beiden Bauhaus-Schüler Hans Hofmann und Josef Albers in den USA und denselben Grundgedanken teilen.

Diese Ausstellung präsentiert auch eine Auswahl an Avramidis’ Malereien auf Papier, die eng mit dem skulpturalen Schaffen verbunden sind. Hier sind wir bei der Bildhauerzeichnung, wobei Avramidis sie als gelernter Maler ausführte. Der Raum ist weggeblendet, weil ihn ja anschließend die Skulpturen schaffen, denen diese Malereien dienen.






  • 20.05.2022 - 02.07.2022
    Ausstellung »
    GALERIE BEI DER ALBERTINA »

    Öffnungszeiten:
    Mo - Fr 10 - 18 Uhr
    Sa 11 - 14 Uhr
    www.galerie-albertina.at



Neue Kunst Ausstellungen
Ugo Rondinone
Es sind groteske Wesen, die das Publikum im Städel Garten...
public nevídal Hans
In seiner konzeptuellen Arbeit erforscht Nevídal oft soziale...
MUSTERUNG. POP UND
Die Auseinandersetzung mit dem Stofflichen, neuen Textilien...
Meistgelesen in Ausstellungen
Paris, Frankfurt am Main und
Inge Werth gehört zu den Fotografinnen des 20. Jahrhunderts,...
GESCHMACKSMUSTER
Einladung zur Eröffnung der Ausstellung GESCHMACKSMUSTER...
GIACOMETTI, DER ÄGYPTER.
Vom 27. Februar bis 24. Mai 2009 zeigt das Kunsthaus Zürich...
  • Ausstellungsansicht: Galerie bei der Albertina ▪ Zetter: JOANNIS AVRAMIDIS. Malerei & Skulptur
    Ausstellungsansicht: Galerie bei der Albertina ▪ Zetter: JOANNIS AVRAMIDIS. Malerei & Skulptur
    GALERIE BEI DER ALBERTINA
  • Johannis Avramidis Kopfstudie, 1963, Kohle und Bleistift auf Papier, 38 x 27 cm,
    Johannis Avramidis Kopfstudie, 1963, Kohle und Bleistift auf Papier, 38 x 27 cm,
    GALERIE BEI DER ALBERTINA
  • Johannis Avramidis Kopf mit tiefenräumlichen Flächen I, 1969/70, Auflageabguss in Bronze, H x B x T: 144,8 x 35,5 x 53,5 cm
    Johannis Avramidis Kopf mit tiefenräumlichen Flächen I, 1969/70, Auflageabguss in Bronze, H x B x T: 144,8 x 35,5 x 53,5 cm
    GALERIE BEI DER ALBERTINA
  • Johannis Avramidis Kopf, 1998, Pigment, Acrylbindemittel, Kohle und Essenzstift auf Kunstharzplatte, 48,5 x 40 cm,
    Johannis Avramidis Kopf, 1998, Pigment, Acrylbindemittel, Kohle und Essenzstift auf Kunstharzplatte, 48,5 x 40 cm,
    GALERIE BEI DER ALBERTINA
  • Joannis Avramidis Kopf, 1970, Auflageabguss in Bronze, H: 33,5 cm
    Joannis Avramidis Kopf, 1970, Auflageabguss in Bronze, H: 33,5 cm
    GALERIE BEI DER ALBERTINA