• Menü
    Stay
Schnellsuche

Maria Lassnig Die Zeichnung

Maria Lassnigs Werke und insbesondere ihre Zeichnungen offenbaren den gesamten Körper als Zentrum der Wahrnehmung. In der Sonderausstellung im Ferdinandeum wird ihr zeichnerisches Werk umfassend präsentiert und mit einzelnen filmischen Arbeiten der Künstlerin in Verbindung gebracht. Die Präsentation beleuchtet Lassnigs konsequente Analyse des eigenen Körperbewusstseins. Thematische Schwerpunkte ihrer Kunst werden mit wichtigen Etappen ihrer Biografie verknüpft.

Maria Lassnig (1919–2014) lebte und arbeitete in Klagenfurt, Wien, Paris, New York und Berlin. Sie zählte zu den ersten Frauen, die eine Meisterklasse an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien leiteten. Die ständigen Wandlungen in ihrem Leben korrespondierten mit Veränderungen ihres Mal- und Zeichenstils. Sie zeichnete in unterschiedlichsten Körperhaltungen, um den eigenen Körper präziser zu fühlen. Daraus resultierten ihre Body-Awareness-Bilder, eine neue Form des Selbstporträts, die in der Kunstgeschichte ihresgleichen sucht.






  • 24.06.2022 - 02.10.2022
    Ausstellung »
    Tiroler Landesmuseen »

    Ferdinandeum
    Di – So 10 – 18 Uhr 



Neue Kunst Ausstellungen
Jetzt ist die beste
Wir bieten Ihnen kostenlose Einschätzung , faire Konditionen...
Paul Flora im
Krems, 19.02.2022. Zum 100. Geburtstag von Paul Flora widmen...
Das Wunderland fehlte mir
Unter dem Titel „Das Wunderland fehlte mir“...
Meistgelesen in Ausstellungen
Alfons Mucha
Das Belvedere präsentiert im Frühjahr 2009 die erste...
BABETTE MANGOLTE WINNER OF THE
On this occasion, she will present her work and share with...
Tom Sachs Rocket Factory
Thaddaeus Ropac Seoul presents Tom Sachs: Rocket Factory...
  • © Maria Lassnig Stiftung/ Bildrecht, Wien 2022, Foto: Roland Krauss
    © Maria Lassnig Stiftung/ Bildrecht, Wien 2022, Foto: Roland Krauss
    Tiroler Landesmuseen