• Menü
    Stay
Schnellsuche

MUSEUMSNACHT DRESDEN – über 40 Museen in einer Nacht

Die MUSEUMSNACHT DRESDEN gehört zu den kulturellen Höhepunkten der Stadt. Einmal im Jahr öffnen über 40 Museen zeitgleich ihre Türen und bieten ein Angebot, das seinesgleichen sucht. Wer sich für beeindruckende Automaten, Maschinen und Roboter interessiert, dem seien die Kunsthalle im Lipsiusbau, das Deutsche Hygiene-Museum, die Technischen Sammlungen Dresden und die Gläserne Manufaktur empfohlen: Die Kunsthalle zeigt einen wahren Schatz mechanischer Objekte aus dem Mathematisch-Physikalischen Salon. Erstmalig wird der Dresdner Bestand an Figurenautomaten und mechanischen Theatern in seiner ganzen Bandbreite in einer Ausstellung gezeigt und um ausgewählte Leihgaben ergänzt. Das fesselnde Science-Fiction-Drama „R.U.R. – Rossums Universal Robots“ von 1920 wird als Hörspiel im Hygiene-Museum präsentiert. Die Technischen Sammlungen feiern mit ihrer Ausstellung „Magic Machines“ eine Ode an den Erfindungsreichtum der Welt! Einfache und großartige Mechanismen – angetrieben durch Wind, Wasser, Dampf, Elektrizität – prägen das Leben auf unserem Planeten. Programmierbare Maschinen und Algorithmen bestimmen unseren Alltag. Mit dem Magic Machine Award wird der weltweit erste Preis nur für Maschinen vergeben. Special-Guest des Abends ist die Gitarre spielende Roboterlady Hellgå Tarr, ein Roboter der Berliner Roboter- Punk-Band Compressorhead. In der Gläsernen Manufaktur gibt es im Fünf-Minuten Takt Führungen durch die Fertigung des vollelektrischen ID.3, auf denen man auch dem einen oder anderen Roboter begegnet, der dem Menschen hier vor allem schwere körperliche Arbeit abnimmt.

Musikalische Höhepunkte gibt es im Hof der Technischen Sammlungen mit Kateryna Kravchenko, die mit ihrem Quartett modernen Jazz und ukrainische Folklore präsentiert. Im Museumsgarten des Landhauses spielt das Jazz-Duo LeDazzo mit Lena Hauptmann und Dan Baron, die Pop auf Jazz und Bossa Nova treffen lassen; und der britische Singer- Songwriter Dan Riley begleitet die Gäste des Albertinums mit Eigenkompositionen und Coversongs. Retro und Electro sind im Deutschen Hygiene-Museum zu hören, wo DJane Mara Tanzmusik auflegt. Speziell für den kleinen Schlosshof wurde eine Installation konzipiert, die das Künstlerduo Gholam Prinz entwickelt hat. Spätestens seit ihrer Teilnahme an der documenta 14 zählen sie mit ihrer interdisziplinären Arbeit zu den international viel beachteten Performance-Künstlern. Live Action Role Playing (LARP) oder Live- Rollenspiel hat eine große Fangemeinde gefunden. In der Ausstellung Let’s play im Stadtmuseum entscheiden die Gäste mithilfe eines Würfels, welche mittelalterlichen Kampfszenen live gespielt werden. Zugleich letzte Gelegenheit, sich durch die Mitmach-Ausstellung zu spielen. Verborgenen Geheimnissen geht die Restaurierungswerkstatt des Albertinums nach. Mit UV-Licht versucht sie, unsichtbare Spuren in Kunstwerken aufzuspüren. Führungen hinter die Kulissen bieten die Museumswerkstatt und die Bibliothek des Verkehrsmuseums an. Hier wird gezeigt, was für den Erhalt von kleinen und großen Mobilen benötigt wird. Erstmals öffnet das Kunsthaus zur MUSEUMSNACHT DRESDEN die robotron-Kantine. Filme und Gespräche befassen sich mit der Vergangenheit und der Zukunft des Gebäudes und ostmoderner Architektur. In diesem Jahr neu zu Gast sind die Städtischen Sammlungen Freital. Endlich mal den Abend auf Schloss Burgk verbringen – ganz wie früher Baronin und Baron Dathe von Burgk. Speis, Trank, Musik und Tanz im Schlosshof genießen und mit dem Schlossgärtner durch den Park wandeln und das eine oder andere Schlossgeheimnis erfahren. Besondere Impulse setzen die Angebote für Kinder und Familien: vom Histocaching im Stasi-Unterlagen-Archiv und dem Malomat im Museum Bunte Republik Neustadt, über die Kreativwerkstatt im Kupferstich-Kabinett und den Geschichten und Erzählungen im Botanischen Garten hin zum Programm zum Anfassen im KraftWerk Mitte. Zusätzlich lädt im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr der Museumsfloh „FLOHrian“ zu einer Museumsrallye für die ganze Familie ein.

 






  • 02.07.2022
    Ausstellung »
    Museen der Stadt Dresden »

    MI bis FR 10.00 bis 17.00 Uhr
    SA/SO 12.00 bis 17.00 Uhr

     

    Richard Stratenschulte, Leiter Öffentlichkeitsarbeit
    Museen der Stadt Dresden
    Telefon 0351-4887360



Neue Kunst Ausstellungen
Manns-Bilder. Der
Bewunderung und Scham, Unschuld und Schuld, Leidenschaft und...
Nach zwei Jahren
Pünktlich zu Emil Noldes 155. Geburtstag am 7. August 2022...
66. Jahresausstellung
Die 66. Jahresausstellung auf Seebüll lädt im Besucherforum...
Meistgelesen in Ausstellungen
Nach zwei Jahren Sanierung ist
Pünktlich zu Emil Noldes 155. Geburtstag am 7. August 2022...
66. Jahresausstellung 2022
Die 66. Jahresausstellung auf Seebüll lädt im Besucherforum...
Heiko Börner, Flash
Die Dynamik, die Heiko Börners Arbeiten innewohnt, lässt den...
  • Plakat: MUSEUMSNACHT DRESDEN
    Plakat: MUSEUMSNACHT DRESDEN
    Museen der Stadt Dresden
  • Kunsthalle im Lipsius Trommelnder Baer Hinten Und Vorne
    Kunsthalle im Lipsius Trommelnder Baer Hinten Und Vorne
    Museen der Stadt Dresden