• Menü
    Stay
Schnellsuche

Ketterer Kunst

Sammlung Lenz Schönberg zu Gast bei Ketterer Kunst

  • Ausstellung
    24.02.2023 - 06.05.2023
    Ungewöhnlich außergewöhnlich – Museale Ausstellung in Berlin
Ketterer Kunst

Berlin, 16. Januar 2023 (KK) – Sie repräsentiert in einzigartiger Weise die wichtigsten Avantgarde-Bewegungen der Nachkriegszeit: Die Sammlung Lenz Schönberg. Nach einer großen internationalen Tournee und zuletzt einer Exposition im Kunstmuseum Ahlen sind nun Highlights dieser wichtigen Kollektion bei Ketterer Kunst in Berlin zu sehen.

Die Sammlung Lenz Schönberg – der Name steht sowohl für die Sammlerfamilie selbst, als auch für den Ort Schönberg im Taunus – zählt zu den größten Privatkollektionen für europäische Nachkriegskunst. Sie umfasst ingesamt etwa 500 Werke von rund 50 Künstlern, die Gerhard und Anna Lenz seit 1966 erworben haben.

Es begann mit Jef Verheyens „Zonnebogen 1⁄4“ aus dem Jahr 1965. Die Arbeit ist Teil einer Serie rautenförmiger „Sonnenbögen“, mit denen der Künstler die Bedeutung von Farbe und Farbsinn transportiert. Dazu baut er den Farbton in transluzenten Schichten auf dem Bildträger auf und erschafft so einzigartig subtile Farbabstufungen.

Generell überrascht die Sammlung mit außergewöhnlichen Positionen namhafter Künstler. Dabei besticht oft die Reinheit und Leuchtkraft der Farbe. Das Spektrum reicht von Yves Kleins intensivem Blaupigment über Hermann Bartels „Gelbes Bild“, Arnulf Rainers „Gelbe Übermalung“, Günter Ueckers „Gelbe Flut“ oder Otto Pienes „gelbgelbweißheißschnell“ bis hin zu Lucio Fontanas ungewöhnlich grünem „Concetto spaziale“ aus dem Jahr 1957.

Präsentiert werden außerdem Werke von Bernard Aubertin, Enrico Castellani, Piero Dorazio, Hermann Goepfert, Gotthard Graubner, Oskar Holweck, Walter Leblanc, Heinz Mack, Piero Manzoni, Almir Mavignier, Christian Megert, François Morellet, Roman Opalka, Bridget Riley, Jan Schoonhoven, Turi Simeti, Jean Tinguely, Victor Vasarely und Hermann de Fries.

„Die Ausstellung gibt einen kleinen, aber sehr feinen Einblick in die Arbeiten, die er Sammlerin besonders am Herzen liegen“, so Dr. Simone Wiechers, Leiterin der Repräsentanz von Ketterer Kunst in Berlin. „Besonders spannend ist die Tatsache, dass Anna Lenz selbst mit vielen Künstlern und auch deren Frauen befreundet ist oder war. Als leidenschaftliche Fotografien hat sie zahlreiche spannende Momente mit ihrer Kamera festgehalten. Es freut mich sehr, dass wir einige Künstlerporträts von Anna Lenz ebenfalls in unseren Räume präsentieren dürfen.“

Zur Eröffnung der Ausstellung „Sammlung Lenz Schönberg zu Gast bei Ketterer Kunst“ am 23. Februar von 18-20 Uhr sprechen Dr. Simone Wiechers, Kuratorin der Ausstellung und Leiterin der Ketterer Kunst-Repräsentanz in Berlin, sowie die Sammlerin Anna Lenz und Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt sowie Kunstkenner und -förderer.








Neue Kunst Ausstellungen
Die Sammlung betrachten
Die Sammlung betrachten fokussiert auf die Epoche des Barocks...
NICOLE COHEN: SUPER
Nicole Cohen lädt Sie zu ihrer neuen Ausstellung SUPER VISION...
Welterbe des
Karlsruhe, 22. Juli 2024 – Die Große Landesausstellung...
Meistgelesen in Ausstellungen
»Druckgraphik unter die Lupe
Im Schloss Wilhelmshöhe werden im wahrsten Sinne des Wortes...
Gemal­ter Mythos Kanada
Jetzt schon in die Ferne schweifen: Die Schirn präsentiert im...
3hd 2021: Power Play
Westlichen Konventionen und Konstruktionen liegen...
  • Arnulf Rainer Gelbe Übermalung,1958 Öl auf Leinwand, 70 x 50 cm, Lucio Fontana Conetto Spaziale, 1957 Öl auf Leinwand, 93 x 73 cm
    Arnulf Rainer Gelbe Übermalung,1958 Öl auf Leinwand, 70 x 50 cm, Lucio Fontana Conetto Spaziale, 1957 Öl auf Leinwand, 93 x 73 cm
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
  • Bernard Aubertin Clous 61 No: 27 1961 Nägel und Farbe auf Holz 17,5 x 26 x 13 cm © Archiv Lenz Schönberg / VG-Bild Kunst, Bonn 2022
    Bernard Aubertin Clous 61 No: 27 1961 Nägel und Farbe auf Holz 17,5 x 26 x 13 cm © Archiv Lenz Schönberg / VG-Bild Kunst, Bonn 2022
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG