• Menü
    Stay
Schnellsuche

Neubau BLAU RAUM im Franz Marc Park, Kochel am See

Der Neubau mit Multifunktionsraum, Depot und Terrasse wird am 22. und 23. Juli 2023 eröffnet. Mit der Eröffnung des Neubaus wird das Franz Marc Museum auch sein Vermittlungsprogramm erweitern, um stärker als bisher einen vielschichtigen Zugang zur Sammlung zu ermöglichen. Die neue Ausrichtung der Museumspädagogik steht unter dem Motto Kunst mit allen Sinnen erfahren. Mit Blick auf die Schwesterkünste wie Literatur, Musik, Theater, Tanz, Philosophie, Fotografie oder digitale Medien werden Themen aufgenommen, mit denen sich die Künstler der Sammlung wie Marc, Kandinsky, Macke, Klee oder Münter beschäftigten. Das Programm soll neben Kursen und Workshops für Kinder und Familien in den bayerischen Sommerferien auch Angebote außerhalb der Schulferien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene enthalten. Außerdem wird aktuell an der Entwicklung von Themenmodulen gearbeitet, die auch externen Gruppen angeboten werden können.

Kunst & Poesie, Kunst & Musik, Kunst & Tanz, Kunst & Philosophie, Kunst & Theater – das erweiterte Vermittlungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene lädt dazu ein, einen individuellen, synästhetischen Zugang zu einem Werk zu entwickeln. Dabei soll der Besucher sich die Werke nicht nur durch passives Betrachten erschließen, sondern zum selbstständigen Entdecken, Erforschen und Gestalten eingeladen werden.

Das neue museumspädagogische Programm wird durch den Förderkreis Franz Marc Museum finanziert. Der von der Stiftung Etta und Otto Stangl finanzierte Neubau wurde von dem Architekten Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten entworfen. Im Zuge des Neubaus wird auch der Museumpark um 1.300 Quadratmeter erweitert. So wird eine Fortführung des Parks über die Verbindung mit dem Charlotte- Mittelsten-Scheid-Weg und seinem herrlichen Blick ins Blaue Land erreicht. Die Parkerweiterung wird durch die Aufstellung einer Skulptur von Norbert Kricke „Raumplastik Große F II“ im Herbst 2023 akzentuiert.

» Das Eröffnungswochenende am 22. + 23. Juli 2023
Am Samstag, den 22. Juli 2023, um 11 Uhr wird das neue Gebäude offiziell eröffnet (nur mit Einladung). An diesem Wochenende wird auch das neue Vermittlungsprogramm vorgestellt. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. An verschiedenen Stationen (wie dem neuen Multifunktionsraum, der Terrasse, dem Park und im Museum) können die Besucherinnen und Besucher mit ihren Kindern die neuen museumspädagogischen Angebote ausprobieren.

Folgende Kurse sind geplant:

Am Samstag, den 22. Juli 2023, um 11 Uhr wird das neue Gebäude offiziell eröffnet (nur mit Einladung).  An diesem Wochenende wird auch das neue Vermittlungsprogramm vorgestellt. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. An verschiedenen Stationen (wie dem neuen Multifunktionsraum, der Terrasse, dem Park und im Museum) können die Besucherinnen und Besucher mit ihren Kindern die neuen museumspädagogischen Angebote ausprobieren.
Folgende Kurse sind geplant:
Kunst trifft Tanz: Welchen Rhythmus hat ein Gemälde / eine Skulptur? Kursleiterin: Cornelia Adam
Malerei trifft Fotografie: Neuer Blick auf alte Bilder. Mit der Kamera malen. Kursleiterin: Sonja Allgaier
Alte Meister mit neuen Techniken entdecken: Recycling Kandinskys „Improvisation“ Kursleiterin: Dorothea Dattenberger
Kunst trifft Film: Trickfilmstudio. Inspiriert von den Bilder der Museumssammlung entwickeln Kinder eigene Geschickten, die mit Hilfe von Trickfilmen zum Leben erweckt werden.
Kursleiter: Michael Dietrich: Trickfilmstudio
Kunst trifft alte Handwerkstechnik: Am Eröffnungswochenende entsteht in Gemeinschaftsarbeit ein textiles Wandbild aus Filz.
Kursleiterin: Barbara Jungwirth
Licht und Transparenz: Ich sehe was, was du nicht siehst
Mit Plexiglasschreibe und Permanentmarker Bilder der Museumssammlung entdecken. Kursleiterin: Silke Lühr
Mit Seidenpaper die Welt August Mackes entdecken, Kursleiter: Cyril Mariaux
Musik trifft Kunst: Wie klingt ein Bild? – Bilder einer Ausstellung Kursleiter: Felix Thiedemann
Kunst trifft angewandte Kunst: Expressionistischer Schmuck aus recycelten Materialien. Kursleiterin: Anna Moll
Kunst trifft Schauspiel: Pferde stehlen – mit Schauspiel in die Welt des Blauen Reiter eintauchen. Kursleiterin: Pola Jane O ́Mara
Kunst trifft Bewegung: Wie bewegen sich die Tiere auf den Bildern von Franz Marc Kursleiterin: Verena Maria Wendt
Formen entdecken: Der Eselfries dreidimensional - Falten kleiner Pappesel Kursleiterin: Verena Maria Wendt

In den bayerischen Sommerferien werden die am Eröffnungswochenende vorgestellten Kurskonzepte in einem anderen Format (Kursdauer jeweils zwischen 3 und 4 Stunden) wieder aufgenommen. Insgesamt werden vom 31. Juli bis 11. September 2023 ca. 50 Kurse angeboten. franz-marc-museum.de/vermittlung/workshops/






  • 22.07.2023 - 23.07.2023
    Ausstellung »
    Franz Marc Museum »

    Dienstag-Sonntag und an Feiertagen:
    April-Oktober 10-18 Uhr
    November-März 10-17 Uhr
    Geschlossen am 24. und 31.Dezember

    Ticket Ständige Sammlung inkl. Sonderausstellung
    Erwachsene regulär
    8,50 €

     

     

     



Neue Kunst Ausstellungen
TOD UND TEUFEL
Das Museum Georg Schäfer wagt es in Kooperation mit dem...
Tischler- und
Erhaltene Glasmalereien als Kopien nach Raffael, Grünewald...
Florence | Leonardo
We are please to announce Leonardo Meoni’s upcoming...
Meistgelesen in Ausstellungen
Buddha 108 Begegnungen
Nur wenige Gestalten haben eine dem Gautama Buddha...
Danish and Nordic Art 1750-
Let yourself be taken back to the birth of Danish art and the...
Gemal­ter Mythos Kanada
Jetzt schon in die Ferne schweifen: Die Schirn präsentiert im...
  • Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Aussenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Aussenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum
  • Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Aussenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Aussenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum
  • Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Innenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Innenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum
  • Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Innenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Innenansicht Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum
  • Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Terrasse Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum – BLAU RAUM, Terrasse Architektur: Wolfgang Kortüm, g41 Architekten mit Christian Benoit, Kalckhoff Benoit Landschaftsarchitekten Foto: Florian Holzherr
    Franz Marc Museum