• Menü
    Stay
Schnellsuche

Salzburg Villa Kast

Tony Cragg ​New Sculptures

Salzburg Villa Kast

Die Ausstellung präsentiert neue Arbeiten von Tony Cragg. Die Skulpturen des britischen Bildhauers sind von der tiefgreifenden Erkundung verschiedenster Materialien und der fortwährenden Auseinandersetzung mit der natürlichen sowie der menschengemachten Welt geprägt. ‘Seine Arbeiten haben den Effekt, dass die Gewissheit über diese Kategorien auf subtile Weise ins Wanken gerät. Gleichzeitigermöglichen sie uns – durch Skulptur – über die komplexen materiellen Zusammenhänge zwischen [...] Kultur und Natur nachzudenken’, schreibt der Kunsthistoriker Jon Wood. Craggs abstrakte Skulpturen offenbaren völlig unerwartete Formen, die dennoch ein Gefühl des Wiedererkennens hervorrufen, da sie auf die Welt um uns herum verweisen.

Das monumentale Werk Karst (2020) erinnert an geologische Verwitterungsprozesse. Dem Künstler zufolge, ist es zwar ‘die menschliche Figur, die mich am meisten interessiert, aber ich habe den natürlichen Formen immer große Aufmerksamkeit geschenkt’. Inspiriert von Karstlandschaften, die durch die Erosion von löslichen Gesteinen wie Kalkstein geformt werden, weist Craggs Skulptur eine komplexe Oberflächsenstruktur auf, die an natürliche Formationen erinnert. Im Gegensatz dazu scheint die zerklüftete Oberfläche der Bronzeskulptur Mean Average (2021) aus zusammengepressten Formen zu bestehen. Aus der wellenförmigen biomorphen Masse scheinen aus bestimmten Blickwinkeln Gesichter oder Profile aufzutauchen, die sich beim weiteren Betrachten wieder abstrahieren.

Craggs Skulpturen verblüffen durch ihre handwerkliche Akribie, ihre spürbare Energie und ihre faszinierende raumgreifende Wirkung. Die Ausstellung verdeutlicht, wie Craggs Skulpturen die Möglichkeiten von Material und Form stets aufs Neue ausloten.

Die Arbeiten in der Ausstellung reichen von filigranen Edelstahl-Skulpturen wie den Incidents bis hin zu weicheren, organischen Formen, wie seine jüngsten Integers – wobei das jeweilige Material die Form der fertigen Skulptur mitbestimmt. Craggs polymorphe Skulpturen scheinen geografische Sedimentschichten nachzubilden, wenn sie aus Sperrholz gefertigt sind. In Bronze gegossen wirken sie hingegen massiv, fast in sich gekehrt, was Craggs tiefes Verständnis von Materialität und deren Einfluss auf unsere Wahrnehmung unterstreicht. ‘Jede Veränderung der materiellen Form hat eine präzise und unmittelbare Auswirkung auf unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen’, erklärt der Künstler.

Den mächtigen Integers, die das spielerische Verhältnis zwischen organischen und geometrischen Formen betonen, werden filigrane Skulpturen gegenübergestellt, deren pulsierende Formen sich sowohl nach innen als auch nach außen erstrecken. Dazu gehört eine Reihe von Werken, deren Oberfläche an erstarrte, tropfenförmige Schaum- oder Emulsionstupfer erinnert, wobei die Werke eine nuancierte Mischung aus abgerundeten und spitz zulaufenden Konturen bilden. In Bronze gegossen, verleiht Cragg diesem überaus harten und schweren Material den Eindruck der Formbarkeit.








Neue Kunst Ausstellungen
Watch! Watch! Watch!
Das Bucerius Kunst Forum widmet dem französischen Fotografen...
Everyday A.I. – Tools in
»Everyday A.I. – Tools in Use« Auftakt zur...
Peter Weihs grenzenlos
„Kunst ist für mich Arbeit. Sie ist mein Bedürfnis,...
Meistgelesen in Ausstellungen
Im Schein von Rauch und Flamme
Tirol meets Kalifornien: Florian Raditsch hinterfragt die...
Expedition der Brüder
Die Expedition der Brüder Schlagintweit nach Indien und...
Die Fotografin Cora Pongracz
Anfang 2015 gelang es OstLicht Besitzer Peter Coeln, den...
  •   Tony Cragg  Untitled, 2023  Corten steel 240 x 86 x 98 cm (94.49 x 33.86 x 38.58 in)  Tony Cragg  Untitled, 2023  Corten 110 x 48 x 72 cm (43.31 x 18.9 x 28.35 in)
    Tony Cragg Untitled, 2023 Corten steel 240 x 86 x 98 cm (94.49 x 33.86 x 38.58 in) Tony Cragg Untitled, 2023 Corten 110 x 48 x 72 cm (43.31 x 18.9 x 28.35 in)
    Galerie Thaddaeus Ropac
  •   Tony Cragg  Incident Solo, 2023  Stainless steel 245 x 69 x 104 cm (96.46 x 27.17 x 40.94 in)
    Tony Cragg Incident Solo, 2023 Stainless steel 245 x 69 x 104 cm (96.46 x 27.17 x 40.94 in)
    Galerie Thaddaeus Ropac
  •   Tony Cragg  Karst, 2020  Bronze, 500 kg 125 x 136 x 96 cm (49.21 x 53.54 x 37.8 in)
    Tony Cragg Karst, 2020 Bronze, 500 kg 125 x 136 x 96 cm (49.21 x 53.54 x 37.8 in)
    Galerie Thaddaeus Ropac
  • Tony Cragg, Integers, 2022. Bronze. 160 x 103 x 111 cm (62,99 x 40,55 x 43,7 in)
    Tony Cragg, Integers, 2022. Bronze. 160 x 103 x 111 cm (62,99 x 40,55 x 43,7 in)
    Galerie Thaddaeus Ropac
  •   Tony Cragg  Seam, 2023  Bronze, yellow, ca. 800 kg 230 x 139 x 131 cm (90.55 x 54.72 x 51.57 in)
    Tony Cragg Seam, 2023 Bronze, yellow, ca. 800 kg 230 x 139 x 131 cm (90.55 x 54.72 x 51.57 in)
    Galerie Thaddaeus Ropac
  •   Tony Cragg  Integers, 2021  Wood, 140 kg 110 x 50 x 74 cm (43.31 x 19.69 x 29.13 in)
    Tony Cragg Integers, 2021 Wood, 140 kg 110 x 50 x 74 cm (43.31 x 19.69 x 29.13 in)
    Galerie Thaddaeus Ropac
  • Tony Cragg
    Tony Cragg
    Galerie Thaddaeus Ropac