• Menü
    Stay
Schnellsuche

Museion

Adamo ed Eva Performance

  • Ausstellung
    09.05.2024
    Museion »
Museion

Museion präsentiert DUEL. Adam und Eva, den ersten Akt des Tanzstücks DUEL, das 2014 aus der Begegnung von Abbondanza/Bertoni mit dem Südtiroler Bildhauer Adolf Vallazza hervorging. Das Zusammentreffen hatte damals der Journalist Fabio Zamboni anlässlich des 90. Geburtstags des Künstlers ermöglicht. Im Rahmen der Ausstellung Adolf Vallazza 100, die Museion dem Bildhauer zu seinem 100. Geburtstag widmet, wird das Stück nun zu neuem Leben erweckt.

Von dem originalen Tanzstück, das die Geschichte der Genesis in drei Akten und anhand von drei Totems erzählt, kommt hier nur der erste Akt zur Wiederaufführung: die Begegnung zwischen Adam und Eva. Angeregt vom Buch Genesis und vor allem seinem ersten Teil, der biblischen Urgeschichte, werden ein männlicher und eine weibliche Darsteller*in in der Zeit zurückversetzt: An der Stelle des ersten Mannes und der ersten Frau werden die beiden mit Adolf Vallazzas monumentalem Totem interagieren, das auf den Baum der Erkenntnis von Gut und Böse verweist.

Darüber hinaus vergegenwärtigt der Titel DUEL die Vorstellung von Dualität, die Präsenz von materiellen Skulpturen und solchen aus Körpern, Holz und Fleisch, von einer Osmose einander gegenübergestellter Werke aus dem Bereich des Totemischen und des Menschlichen. Der kreative Prozess durchläuft wechselseitig wirkende Möglichkeiten der Kontemplation und Entwicklung in einer synergetischen Erkundung von halluzinierter Schönheit und neuen Architekturen des Empfindens.

Adolf Vallazza selbst äußerte sich 2014 so: (…) „Die Kunst ist eins und tritt in vielerlei Formen auf: als Musik, Malerei, Bildhauerei, Tanz et cetera. Verschiedene Gattungen von Kunst miteinander zu verbinden ist etwas Schönes, doch nicht immer einfach. Antonella und Michele ist es gelungen, denn sie haben meine Werke und den ihnen innewohnenden Geist verstanden: Meine Skulpturen sollen nicht nur ausgestellt und betrachtet, sie sollen berührt, gestreichelt, gehört, erlebt und gerochen werden. Es war wunderbar, als Eva nahezu eins wurde mit meinem Totem: in der Verbindung von Jugend und altem Holz, von Leben und einem vor Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten gestorbenen Baum.“

DUEL.

Performance, Dance

09.05.2024, 19:00—21:00

Regie: Michele Abbondanza
Konzeption und Choreografie Antonella Bertoni und Michele Abbondanza
Mit Eleonora Chiocchini und Marco Pericoli
Musik von Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow
Dauer: 20 Minuten
Skulpturen: Adolf Vallazza
Technische Leitung: Claudio Modugno
Organisation, Strategie und Entwicklung: Dalia Macii
Verwaltung und Koordination: Francesca Leone
Produktion: Compagnia Abbondanza/Bertoni
Koproduktion Bolzano Danza – Tanz Bozen
Mit Unterstützung der Autonomen Provinz Trient – Dienst für kulturelle Aktivitäten, Gemeinde Rovereto – Referat für zeitgenössische Kultur, Autonome Region Trentino – Südtirol
Teil von https://www.museion.it/de/initiativen/5379-museion-academy






  • 09.05.2024
    Ausstellung »
    Museion »

    Das Museion ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, donnerstags bis 22 Uhr (Einlass bis 30 Minuten vor Schließung).

    Der Museion-Shop ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17.30 Uhr und Donnerstags bis 21.30 Uhr geöffnet.

    Sonderöffnungszeiten
    Jeden Montag vom 28. November bis 26. Dezember geöffnet (Advent)

    Am 24. und 31. Dezember schließt das Museum um 15 Uhr (Einlass bis 30 Minuten vor Schließung möglich), am 25. Dezember und 1. Januar ist es geschlossen.



Neue Kunst Ausstellungen
Vivida Brillante Luzia
Zuerst möchten wir allen interessierten Besucherinnen und...
Sticker Album
These small pieces of adhesive paper transcend their...
Frieze Invitation: No.9
Vadehra Art Gallery presents the first solo exhibition of...
Meistgelesen in Ausstellungen
Vivida Brillante Luzia Imhof
Zuerst möchten wir allen interessierten Besucherinnen und...
VILLA KARBACH Wie der
Eine Kunst-& Naturexpedition über den Traunsee mit dem...
Im Schein von Rauch und Flamme
Tirol meets Kalifornien: Florian Raditsch hinterfragt die...
  • DUEL Photo: Andrea Macchia
    DUEL Photo: Andrea Macchia
    Museion
  • DUEL Photo: Andrea Macchia
    DUEL Photo: Andrea Macchia
    Museion