• Menü
    Stay
Schnellsuche

Skulptur

Annette Wehrmann. Gehirn und Geld

Skulptur

Annette Wehrmann (1961-2010) war Teil der erneuten Politisierung der Kunst seit den 1990er Jahren. Mit Mitteln der Selbstorganisation entwickelte sie eine eigenwillige Position zwischen Skulptur und Intervention, die an Methoden der Konzeptkunst und Aktionskunst anknüpfte. Mit dem Projekt Ort des Gegen begab sich Wehrmann auf die Suche nach Leerstellen im öffentlichen Raum, die mit eigenen Versionen eines persönlichen Widerstands aufgeladen werden könAnnette Wehrmann. Gehirn und Geld
nen. Eine Werkgruppe aus gemauerten, überdimensionierten »Fußbällen«, Aktionsvideos und Zeichnungen ist Dank des Engagements der Freunde der Kunsthalle Bestandteil der Sammlung der Hamburger Kunsthalle und wird erstmals im Haus präsentiert. Die Ausstellung findet statt anlässlich der Verleihung des Edwin-Scharff- Preises 2012 der Freien und Hansestadt Hamburg an den Freundeskreis Ort des Gegen zu Ehren von Annette Wehrmann.








Neue Kunst Ausstellungen
Sammlung Egger-Lienz
Egger-Lienz und sein Werk auf Schloss Bruck Albin Egger-Lienz...
SIMON GORITSCHNIG |
Angetrieben von seinem Interesse an Biologie, Archäologie und...
13. Österreichischer
13. Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst...
Meistgelesen in Ausstellungen
3hd 2021: Power Play
Westlichen Konventionen und Konstruktionen liegen...
Richard Wagners Partitur-
Richard Wagners Partitur-Handschrift des „Fliegenden...
13. Österreichischer Friedrich
13. Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst...
  • Annette Wehrmann. Gehirn und Geld
    Hamburger Kunsthalle