• Menü
    Stay
Schnellsuche

Wien Museum

SPIELE DER STADT. Glück, Gewinn und Zeitvertreib

Wien Museum

Keine Stadtgesellschaft ist denkbar ohne Spiele. Die Räume der Stadt waren und sind stets Orte des Spiels – für Kinder wie für Erwachsene. Es geht um Glück, Gewinn und Zeitvertreib. Am Beispiel von Wien wird das Spektrum der urbanen Spielräume gezeigt. Dieses reicht von den Straßen und Parks bis zu den Cafés, Hinterzimmern der Wirtshäuser und privaten Salons. Welche Spiele wurden von wem wo gespielt? Welche Bedeutung hatten illegale Spiele? Wie veränderten sich die Spiele in den unterschiedlichen sozialen Milieus?

SPIELE DER STADT. Glück, Gewinn und Zeitvertreib 25. Oktober 2012 bis März 2013 (Eröffnung: 24. Oktober 2011) (Sonderausstellungsraum, Erdgeschoss / Spielstation Atrium)


Spiele, Wien, Ausstellung




  • Das internationale Museum für phantastische Kunst besteht seit 15.01.2011 und zeigt in der...
  • Empire Wien
    Empire in WienIn Wien fielen die stilistischen Vorgaben des Empire auf fruchtbaren, wenn auch...


Neue Kunst Ausstellungen
Simone Fattal »...
Nintu tat ihren Mund auf und sprach zu den großen Göttern:...
(Gegen-)Entwürfe.
In der Abfolge von drei Räumen wirft die Sammlung Fotografie...
Galerie Dr. Markus
Galerie Dr. Markus Döbele, Halle 1 – Stand H1/E08- one...
Meistgelesen in Ausstellungen
Galerie Dr. Markus Döbele auf
Galerie Dr. Markus Döbele, Halle 1 – Stand H1/E08- one...
Die Neue Kunst Gallery auf der
Die Neue Kunst Gallery präsentiert auf der art KARLSRUHE 2022...
Simone Fattal »... provide me
Nintu tat ihren Mund auf und sprach zu den großen Göttern:...
  • Billardpartie im alten Café Dobner, 1909 © Wien Museum
    Billardpartie im alten Café Dobner, 1909 © Wien Museum
    Wien Museum
  • Billardpartie im alten Café Dobner, 1909 © Wien Museum
    Billardpartie im alten Café Dobner, 1909 © Wien Museum
    Wien Museum