• Menü
    Stay
Schnellsuche

Poesie, Lesung

Feather Heart Generator

  • Buchtipp
    19.04.2024
    Poesie-Lesung von Heny Kim & Guka Han
    SomoS Arts »
Poesie, Lesung

Am 19. April 2024 um 19 Uhr lädt SomoS zu “Feather Heart Generator” ein, einer Poesie-Lesung, bei der die im Exil lebenden südkoreanischen Schriftstellerinnen Heny Kim und Guka Han ihre Gedichte über Sprache, Verlust und Liebe vorstellen.

Heny Kim verwandelt den Verlust einer Freundin in eine Reise der Heilung und Reflexion, während Guka Han sich mit Mutterschaft und ihren koreanischen Wurzeln auseinandersetzt. Mit ihren Gedichten laden sie uns in eine Welt ein, in der sich das Persönliche mit dem Universellen überschneidet, in der die Sprache die Kluft zwischen Realität und Wahrnehmung offenbart und überbrückt.

Diese Veranstaltung markiert auch die Veröffentlichung eines Risographen-Chapbooks mit den 14 vorgestellten Gedichten.

Einführung
In den letzten Jahren haben die im Exil lebenden koreanischen Dichterinnen Heny Kim und Guka Han ihre gemeinsamen Erfahrungen in Paris, Seoul und Berlin zu einem inspirierenden Strudel aus Kreativität und Freundschaft verwoben. Sie haben sich intensiv mit Frauenliteratur beschäftigt und gemeinsam die Tiefen des weiblichen Geschichtenerzählens und der Selbstdarstellung erforscht. Im vergangenen Jahr fand der Rhythmus ihrer kreativen Aktivitäten in wöchentlichen virtuellen Treffen einen neuen Rhythmus – eine Poesiegruppe, die zu einem Zufluchtsort und Inkubator für ihr Schreiben wurde. Während wir uns darauf vorbereiten, ihr neuestes Werk zum ersten Mal vorzustellen – noch bevor die Seiten ihrer gemeinsamen Reise in das greifbare Vermächtnis eines Buches einfließen – laden wir Sie herzlich ein, in ihr poetisches Universum einzutauchen.

Die Lesung findet auf Englisch und Koreanisch statt, der Eintritt ist frei.

Über die Gedichte
In “Feather Heart Generator” erforschen die Gedichte von Guka Han und Heny Kim gemeinsam den Kreislauf des Lebens, indem sie Endpunkte und Anfänge und deren tiefgreifende Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein, die Sprache und die Wahrnehmung festhalten.

Heny Kims Poesie wird von Verlust genährt und bietet eine zutiefst persönliche Chronik des Trauerprozesses. Ihre Poesie dient als Mittel, um vergangene Erfahrungen wieder aufzugreifen und neu zu interpretieren, und ermöglichen es ihr, die ihrem Leben und ihren Beziehungen zugrunde liegenden Erzählungen zu konfrontieren und zu artikulieren. In ihren Texten setzt sich Heny mit den Themen Zeit, Schicksal und Unterbewusstsein auseinander und legt nahe, dass unsere Erzählungen die Macht haben, unsere Zukunft zu verändern, indem sie unsere gegenwärtigen Wahrnehmungen und Realitäten umgestalten.

Guta Han beschäftigt sich in ihrem Werk mit der transformativen Reise der Schwangerschaft und Mutterschaft, die sie zu einer Rückbesinnung auf ihr koreanisches Erbe und ihre Sprache veranlasste. Obwohl sie sich für Französisch als primäres Medium entschieden hat, kehren ihre jüngsten Gedichte zur koreanischen Sprache zurück und symbolisieren entweder eine Rückbesinnung auf ihre Vergangenheit oder die Freilegung tief verwurzelter Facetten ihrer Identität. In diesen Stücken geht es um die komplexe Beziehung zwischen Sprache und Selbst, die die vielschichtige Dynamik von Ausdruck und Herkunft offenbart.

“Feather Heart Generator” verspricht ein besonderer Abend zu werden, der den kreativen Geist von Guka Han und Heny Kim feiert und bei dem die Poesie über das Papier hinaus zum Leben erwacht. Über die Künstlerinnen

Heny Kim
Heny Kim wurde 1988 in Busan geboren und ist Dichterin, Übersetzerin, Verlegerin und Autorin von Graphic Novels. Nachdem sie in der kulinarischen Welt in Seoul und Paris gearbeitet hatte, kehrte sie zur Kunst zurück. Ihr erster Gedichtband, “Spring Enamel Colorful”, kombiniert Poesie und Fiktion und dient als Chronik innerer Erfahrungen. Sie gründete den Verlag Liquid Books in Seoul und war Mitübersetzerin von Hélène Cixous’ poetischer Kurzgeschichte Un Vrai Jardin und der Graphic Novel “Des Vivants”. Im Winter/Frühjahr 2024 ist sie Artist-in-Residence bei SomoS in Berlin.

Guka Han
Die 1987 in Südkorea geborene Guka Han ist eine in Paris und Berlin lebende Schriftstellerin. Ihr Debütband, Le jour où le désert est entré dans la ville, wurde in Frankreich veröffentlicht und sie arbeitet derzeit an Gedichten zum Thema Mutterschaft. Sie ist außerdem Übersetzerin aus dem Französischen ins Koreanische (zuletzt von Büchern von Olivia Rosenthal, Monique Wittig und Édouard Levé). Ihre Co-Übersetzung mit Samy Langeraert von Hwang Jungeuns Roman 百의 그림자 (Einhundert Schatten) wurde auf Französisch veröffentlicht.






  • 19.04.2024
    Buchtipp »
    SomoS Arts »

    19. April 2024, 20.00 Uhr; Einlass ab 19.00 Uhr - Eintritt frei

        

     



Neue Buchtipps
Michael Wesely. Double Day
Der international bekannte Fotograf Michael Wesely fängt in...
Maarten van Heemskerck. Das
1532 bis 1536/37 reiste der holländische Künstler Maarten van...
Feather Heart Generator
Am 19. April 2024 um 19 Uhr lädt SomoS zu “Feather...
Meistgelesene Buchtipps
Neuer Architekturführer
Am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 um 18.30 Uhr stellt...
Gaby Fey: selected photographs
Wenn sie auf den Auslöser drückt, halten alle den Atem an:...
Karl Biese - Naturmotive
„Karl Biese - Naturmotive zwischen Nordsee und...
  • Feather Heart Generator
    SomoS Arts