• Menü
    Stay
Schnellsuche

DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF MUSEUM RESTORATION FUND 2023 AN DIE NEUE GALERIE NEW YORK UND DAS KÖNIGLICHES MUSEUM DER SCHÖNEN KÜNSTE ANTWERPEN (KMSKA)

DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF MUSEUM RESTORATION FUND 2023 AN DIE NEUE GALERIE NEW YORK UND DAS KÖNIGLICHES MUSEUM DER SCHÖNEN KÜNSTE ANTWERPEN (KMSKA)

Die TEFAF (The European Fine Art Foundation) freut sich, bekannt zu geben, dass die Neue Galerie New York, USA, und das Königliche Museum der Schönen Künste Antwerpen (KMSKA), Belgien, den diesjährigen TEFAF Museum Restoration Fund (TMRF) erhalten. Bei dem TMRF handelt es sich um eine einmal pro Jahr vergebene Förderung, die dem Erhalt des künstlerischen und kulturellen Erbes der internationalen Gemeinschaft dient.

Mit der finanziellen Unterstützung der TEFAF wird Egon Schieles (1890–1918) Town among Greenery (The Old City III) (1917) restauriert: ein Werk, die das Museum 2006 als Schenkung erhielt. Zuvor hatte es sich 90 Jahre lang in der privaten Familiensammlung von Otto und Marguerite Manley befunden. Sie waren bedeutende jüdische Sammler, die 1937 aus Wien flohen und denen die Behörden 1948 die Verschiffung des Gemäldes in die Vereinigten Staaten unter der Bedingung zugesagt hatten, dass es bei der Biennale in Venedig gezeigt werde.

Leinwand) gilt als eines der bedeutendsten Landschaftsbilder Schieles und war eines der letzten Gemälde, das er vor seinem Tod vollendete. Die Komposition zeigt ein üppiges Grün, das den Blick auf eine mittelalterliche Stadtlandschaft einrahmt – vermutlich eine fantasievolle Interpretation der österreichischen Stadt Krumau, dem Geburtsort der Mutter des Künstlers – mit bunten Fassaden und Figuren, die die engen Gassen der dicht gedrängten Szenerie beleben. Diese Einbeziehung von Figuren in ein Landschaftsbild ist im Werk Schieles äußerst ungewöhnlich.

Die Restaurierung des Schiele-Gemäldes wird die Oberfläche stabilisieren. Mit den Fördermitteln der TEFAF wird darüber hinaus eine wissenschaftliche Untersuchung des Bildes im Vergleich zu anderen Schiele-Landschaften unterstützt, um zu erforschen, warum der Künstler am Ende seiner Karriere das Werk zu seinen auserwählten Bildern zählte.

Renée Price, Direktorin der Neuen Galerie New York, erläutert: „Egon Schiele vollendete das Werk Town among Greenery etwa ein Jahr vor seinem Tod im Oktober 1918, und es handelt sich um ein herausragendes und zugleich ungewöhnliches Beispiel für die Landschaftsmalerei des österreichischen Expressionisten. Wir alle in der Neuen Galerie sind sehr dankbar für diese Förderung durch den TEFAF Museum Restoration Fund. Mit der Restaurierung von

Town among Greenery wird gewährleistet, dass die Neue Galerie dieses außergewöhnliche Werk Schieles für viele Jahre erhalten und bestmöglich ausstellen kann.“

Das Königliche Museum der Schönen Künste Antwerpen wird die TEFAF-Förderung für die Restaurierung von Michaelina Wautiers (1604–1689) Two Girls as Saints Agnes and Dorothea (um 1650) verwenden, einem Werk, das sich seit 1910 im Besitz der Galerie befindet. Obwohl Wautier schon zu Lebzeiten hoch angesehen war, wurde das Gemälde aufgrund seiner Herkunft zunächst einem anonymen Meister zugeordnet, bevor es Thomas Willeboirts Bosschaert (1614–1654) zugeschrieben wurde. Erst im Jahr 2003 wies P-Y Kairis anhand von stilistischen Merkmalen nach, dass es sich hier eindeutig um ein Gemälde von Wautier handelt.

Dieses Porträt historié steht auch für Wautiers Weigerung, sich auf häusliche Sujets zu beschränken, mit denen sich die Künstlerinnen ihrer Zeit üblicherweise begnügen mussten. Das blonde Mädchen, das ein Lamm streichelt, übernimmt in diesem Bild die Rolle der Heiligen Agnes, das andere Mädchen, das Rosen um einen Korb mit Äpfeln legt und eine Märtyrerpalme in der linken Hand hält, stellt die Heilige Dorothea dar.

Die geplante Restaurierung ist die zweite, die an diesem Werk durchgeführt wird. Sie widmet sich den verformten Bereichen und den Ausbeulungen auf der Oberfläche des Gemäldes sowie den Brandspuren und dem im Laufe der Jahre vergilbten Firnis des Gemäldes. Des Weiteren umfassen die Maßnahmen zur Erhaltung dieses Werks eine Voruntersuchung und Dokumentation und anschließende Restaurierungsmaßnahmen wie die Konsolidierung der Farbschichten, Staubentfernung und Oberflächenreinigung, strukturelle Behandlung, Füllung und Retusche durchgeführt werden.

Carmen Willems, Generaldirektorin des Königlichen Museums der Schönen Künste Antwerpen, kommentiert: „Michaelina Wautier machte sich im 17. Jahrhundert einen Namen als Künstlerin unterschiedlichster Genres. Sie beschränkte sich dabei nicht auf klassisch weibliche Themen wie Stillleben oder Porträts. Seit Anfang der 2000er Jahre ist Wautier wieder sehr im Kommen. Daher ist es folgerichtig und selbstverständlich, dass sie auch im Museum inmitten von Werken ihrer Zeitgenossen zu sehen ist. In diesem Jahr restaurieren wir Two Girls zusammen mit Wautiers Portrait of a Young Man. Die gleichzeitige Arbeit an unterschiedlichen Werken derselben Künstlerin hat sich in der Vergangenheit als äußerst wertvoll bei Forschungs- und Restaurierungsprojekte erwiesen.“

Hidde van Seggelen, Präsidentin der TEFAF, erläutert: „Eines der Grundprinzipien des TEFAF Museum Restoration Fund ist es, Kunstwerke zum Wohle künftiger Generationen zu erhalten. Wir freuen uns, diese beiden großartigen Projekte im Jahr 2023 unterstützen zu können. Die Restaurierung eines Werks von einem der großen österreichischen Maler des Expressionismus neben dem einer herausragenden Barockkünstlerin unterstreicht die bedeutende Rolle, die der Museum Restoration Fund bei der Intensivierung des Engagements der TEFAF im wissenschaftlichen und akademischen Bereich für den gesamten kunsthistorischen Kanon inne hat.“








Neue Kunst Nachrichten
Am Strand, 1962 Martial Raysse
Acryl und Öl auf Siebdruck, montiert auf Pappe(H x B)180...
Gesucht: In Düsseldorf tätige
Der Kunstpalast sucht nach Werken von Künstlerinnen, die im...
Die Bedeutung
„Die Entstehung der Marianne Foerster-Stiftung zur...
Meistgelesen in Nachrichten
Museen entdecken  

Alamannenmuseum "twittert" aktuelles Museumsprogramm -

Masterpieces from  

London, 6th July 2016 – Over the last two days, at

Armin Scheid bei F.  

In den Gemälden von Armin Scheid versammeln sich

  • Egon Schieles Town among Greenery restauriert
    Egon Schieles Town among Greenery restauriert
    The European Fine Art Foundation
  • Wautiers Das blonde Mädchen, das ein Lamm streichelt.
    Wautiers Das blonde Mädchen, das ein Lamm streichelt.
    The European Fine Art Foundation