• Menü
    Stay
Schnellsuche

Bern

„Kunstmuseum Bern nimmt Gurlitts Erbe an“

Bern

Gegenwärtig werden in Deutschland Mutmassungen kolportiert. Es trifft zu, dass vertrauliche Gespräche mit der BRD und mit dem Freistaat Bayern im Gange sind. Deren Ziel ist es, Voraussetzungen und Implikationen einer allfälligen Annahme der Erbschaft Gurlitt durch das Kunstmuseum Bern zu ermitteln. Die Gespräche verlaufen konstruktiv, sind aber noch nicht abgeschlossen. Angesichts dessen erübrigt es sich, die vorgebrachten, in wesentlichen Teilen erst noch unzutreffenden Spekulationen zu kommentieren. Und am Ende ist der Stiftungsrat nach wie vor frei, im bestverstandenen Interesse des Kunstmuseums Bern über Annahme bzw. Ausschlagung der Erbschaft zu entscheiden.








Neue Kunst Nachrichten
Über 300.000 Gäste werden bis
Erwartungen weit übertroffen: Über 300.000 Gäste werden bis...
Dr. Heinz H. O. Schröder-
Nachlass-Fundraising als wertvolle Form der dauerhaften...
Erfolgreicher Start für neue
Erste Ausgabe zeigte Potenzial der Bodenseeregion –...
Meistgelesen in Nachrichten
Das Müllerfenster  

Nur die Schutzheilige des Berufsstandes stammt

Museen entdecken  

Alamannenmuseum "twittert" aktuelles Museumsprogramm -

Armin Scheid bei F.  

In den Gemälden von Armin Scheid versammeln sich

  • Aussenansicht Kunstmuseum Bern
    Aussenansicht Kunstmuseum Bern
    Kunstmuseum Bern