• Menü
    Stay
Schnellsuche

Rembrandts Strich Eine Ausstellung des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

2019 jährt sich Rembrandts Todesjahr zum 350sten Mal. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD), die eine der bedeutendsten Sammlungen seiner Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken bewahren, nehmen dieses Jubiläum zum Anlass, den Künstler in einer großen Ausstellung zu feiern. „Rembrandts Strich“ konzentriert sich auf den Grafiker und Zeichner und wirft einen Blick auf den Künstler, der wie kein zweiter bis heute andere Künstler*innen zur Auseinandersetzung anregt.

 

Die einzigartige Sammlung des Dresdner Kupferstich-Kabinetts bildet die Grundlage für die Ausstellung, die ihr besonderes Augenmerk auf Rembrandts erzählerische Kompositionen, seine radierten Selbstbildnisse und die Studien von seiner Ehefrau Saskia van Uylenburgh legt. Die Präsentation umfasst dabei rund 100 Werke aus allen Schaffensperioden des Künstlers und etwa 50 Radierungen und Zeichnungen von Schülern seiner Werkstatt sowie Werke von späteren Künstler*innen, die Rembrandt als Autorität und kreative Inspirationsquelle verstanden. Ergänzt durch wertvolle Leihgaben aus nationalen und internationalen Museen, darunter das Musée du Louvre in Paris, das Rijksmuseum in Amsterdam, die Courtauld Gallery in London, das Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, die Graphische Sammlung in München, das Städelmuseum in Frankfurt sowie aus der Schenkung Sammlung Hoffmann und weiteren Privatsammlungen öffnet die Schau den Blick auf einen der innovativsten und unkonventionellsten Künstler aller Zeiten.

Die Reihe derer, die ihr Selbstbildnis in Auseinandersetzung mit Rembrandt definierten, reicht von unmittelbaren Nachfolgern und Meistern des 18. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit. Dazu gehören Künstler*innen wie Benedetto Castiglione (1609–1664), Jonathan Richardson (1667–1745), Christian W. E. Dietrich (1712–1774), Francisco de Goya (1746–1828), Lovis Corinth (1858–1925), Käthe Kollwitz (1867–1945), Max Beckmann (1884–1950), Pablo Picasso (1881–1973), A.R. Penck (1929–2017), Gerhard Altenbourg (1926–1989) sowie Marlene Dumas (*1953) und William Kentridge (*1955).






  • 14.06.2019 - 15.09.2019
    Ausstellung »
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden »

    Eine Ausstellung des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

    14. Juni bis 15. September 2019

    Ausstellungsort:
    Residenzschloss, Kupferstich-Kabinett

    Öffnungszeiten:
    täglich 10 bis 18 Uhr, dienstags geschlossen

    Eintritt Sonderausstellung:
    6 €, ermäßigt 4,50 €, Gruppen (ab 10 Personen) 5,50 € p. P.
     



Neue Kunst Ausstellungen
Tag der offenen Tür 26.
Geöffnet : 1o.oo -17.oo Uhr Führung in der Ausstellung: 1o.oo...
Ausstellung „Die
Ausstellung „Die Hoffnungszeichen“ Symbolographie...
Gaby Fey - Spektakuläre
Gaby Fey startete ihre Karriere als internationales Model...
Meistgelesen in Ausstellungen
Arnulf Rainer The 1978 Venice
Die Ausstellung präsentiert historische Werke von Arnulf...
Sylvester Stallone:
„Ein talentierter Mensch ist in jeder Hinsicht...
TOMI UNGERER – IT'S ALL
Tomi Ungerer (1931–2019) gilt als einer der...
  • Rembrandt van Rijn, Selbstbildnis mit Saskia, 1636 Kupferstich-Kabinett  © SKD, Foto: Andreas Diesend
    Rembrandt van Rijn, Selbstbildnis mit Saskia, 1636 Kupferstich-Kabinett © SKD, Foto: Andreas Diesend
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Rembrandt van Rijn, Saskia im Bett, um 1638 Kupferstich-Kabinett  © SKD, Foto: Herbert Boswank
    Rembrandt van Rijn, Saskia im Bett, um 1638 Kupferstich-Kabinett © SKD, Foto: Herbert Boswank
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Rembrandt van Rijn, Hundertguldenblatt, um 1647/49 Kupferstich-Kabinett  © SKD, Foto: Andreas Diesend
    Rembrandt van Rijn, Hundertguldenblatt, um 1647/49 Kupferstich-Kabinett © SKD, Foto: Andreas Diesend
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Rembrandt van Rijn, Faust, um 1652 Kupferstich-Kabinett  © SKD
    Rembrandt van Rijn, Faust, um 1652 Kupferstich-Kabinett © SKD
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Marlene Dumas, Peeing with a blue dress on, 1996 © bpk/ CNAC-MNAM / Estate Brassaï, Foto: Philippe Migeat
    Marlene Dumas, Peeing with a blue dress on, 1996 © bpk/ CNAC-MNAM / Estate Brassaï, Foto: Philippe Migeat
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden