• Menü
    Stay
Schnellsuche

Lyonel Feininger zum 150. Geburtstag

2021 begeht die Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg den 150. Geburtstag ihres Namenspatrons. Entlang eines chronologischen Parcours lässt sich das gesamte Schaffen des Künstlers anhand von über 160 Werken entdecken.

Schließung des Museums vom 24. August bis 7. September 2021
Aufgrund der lan­gen Lauf­zeit un­se­rer Aus­stel­lung „Becoming Feininger“, müs­sen wir zum Schutz der Aus­stel­lungs­ob­jek­te einen Werk­wechsel machen. Hier­für wird das Mu­seum für einen kur­zen Zeit­raum ge­schlos­sen und die Wer­ke wer­den ge­tauscht.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Ihre Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg

Lyonel Feininger wurde am 17. Juli 1871 in New York geboren, immigrierte 1887 nach Deutschland und wurde zu einem der gefragtesten Karikaturisten. Ab 1905 widmete er sich auch der Druckgrafik und ab 1907 zudem der Malerei. In wenigen Jahren emanzipierte sich Feininger zu einem der wichtigsten Vertreter der Moderne.

Den Sommer 1917 verbrachte er in Braunlage (Harz). Dort legte er sein grandioses Holzschnittwerk an. 1919 berief Walter Gropius ihn ans Bauhaus, wo Feininger „Meister der Formlehre“ wurde und ab 1920 auch die Druckwerkstatt übernahm. Die kristallinen Arbeiten der ab Ende der 1920er Jahre entstandenen Halle-Werke bilden den vorläufigen Höhepunkt seines Schaffens. Nach der Machtergreifung der Nazis 1933 übersiedelte er mit seiner Familie 1937 in die USA. Dort entfaltete der Künstler sein Spätwerk. Lyonel Feininger starb am 13. Januar 1956 in New York.

Erstmals werden im Rahmen der Jubliläumsausstellung drei Feininger-Sammlungen zusammengeführt, die bislang zum Teil noch gar nicht, jedenfalls noch nie zusammen gezeigt wurden: die Samm­lung Dr. Hermann Klumpp in der Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg, Werke aus der Feininger-Sammlung des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) und Arbeiten aus der 2019 gegründeten Stiftung Lyonel-Feininger-Sammlung Armin Rühl.






  • 27.03.2021 - 09.01.2022
    Ausstellung »

    Montag10–12 Uhr
    13–15 Uhr
    16–18 Uhr
     Dienstaggeschlossen
     Mittwoch10–12 Uhr
    13–15 Uhr
    16–18 Uhr
     Donnerstag 10–12 Uhr
    13–15 Uhr
    16–18 UhrFreitag10–12 Uhr
    13–15 Uhr
    16–18 Uhr
     Samstag10–12 Uhr
    13–15 Uhr
    16–18 Uhr
     Sonntag10–12 Uhr
    13–15 Uhr
    16–18 Uhr

    Am 24.12., 31.12. und 1.1. bleibt das Museum geschlossen.
    An allen anderen Feiertagen geöffnet.

     



Neue Kunst Ausstellungen
Jadegleiche Porzellane
München, April 2021. »Seladon im Augenmerk. Jadegleiche...
Christina Chirulescu —
Die Nürnberger Künstlerin Christina Chirulescu (geb. in Sibiu...
Eins Komma Fünf
Physische Distanz zu anderen Personen zu halten,...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ausstellung: Portraire
Drei Künstler – drei Herangehensweisen – ein...
Ron Mueck 25 Years of
Ron Mueck25 Years of Sculpture, 1996–2021, the artist...
Marcel Odenbach. So oder so
Mit der Ausstellung „Marcel Odenbach. So oder so...
  •  Lyonel Feininger: Selbstbildnis mit Tonpfeife, 1910, Öl auf Leinwand, 61,5 x 51 cm, Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Lyonel-Feininger-Galerie, Sammlung Dr. Hermann Klumpp, Inv.-Nr. LFGKLF/7, Foto: Punctum/Bertram Kober, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
    Lyonel Feininger: Selbstbildnis mit Tonpfeife, 1910, Öl auf Leinwand, 61,5 x 51 cm, Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Lyonel-Feininger-Galerie, Sammlung Dr. Hermann Klumpp, Inv.-Nr. LFGKLF/7, Foto: Punctum/Bertram Kober, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
    Lyonel-Feininger-Galerie - Museum für grafische Künste