• Menü
    Stay
Schnellsuche

Nachbericht

SPITZENPREIS FÜR PRUTSCHER-KOMMODE

Nachbericht

€ 244.414 Euro für Wiener-Werkstätte-Möbel von Otto Prutscher bei der Design-Auktion im Dorotheum

In Schwarz und Gold glänzt er wie ein überdimensionales Schmuckstück der Wiener Werkstätte: Der lederbezogene, mit streng geometrischen Goloornamenten verzierte „Kasten auf Tisch“ von Otto Prutscher, Entwurf 1908, war Highlight der Design-Auktion des Dorotheum am 20. Mai 2015 und wechselte für den Spitzenpreis von 244.414 Euro den Besitzer. Das vielfach auf bedeutenden Ausstellungen präsentierte, 161 cm hohe Möbel mit der Bezeichnung „Mod. No. BL 0810“ ist mit Arbeitermonogrammen von drei weiteren bei der Produktion beteiligten Wiener-Werkstätte-Mitgliedern versehen (Carl Beitel, Ludwig Willner, Anton Ders).






  • 21.05.2015
    Presse »
    Dorotheum Wien »

    Design-Auktion des Dorotheum am 20. Mai 2015



Neue Kunst Nachrichten
Förderverein der „MS Stadt
Höchster nationaler Denkmalschutzpreis für ein höchst...
NACH WIIA VOR !
Wir freuen uns sehr, daß die heurige Diplomausstellung ein...
Newsflash: Sotheby's Sets
AUCTION RECORD FOR A HEBREW MANUSCRIPT Produced in Southern...
Meistgelesen in Nachrichten
Mit dem Notenblatt  

Die durchweg gute Stimmung im Auktionssaal führte bei der

Weit über 20  

Förderer, Spender und Stifter machten es möglich

Förderverein der „  

Höchster nationaler Denkmalschutzpreis für ein

  • Otto Prutscher (Entwurf) „Kasten auf Tisch" Mod. Nr. BL 0810, 1908, Ausführung Wiener Werkstätte, erzielter Preis € 244.414
    Otto Prutscher (Entwurf) „Kasten auf Tisch" Mod. Nr. BL 0810, 1908, Ausführung Wiener Werkstätte, erzielter Preis € 244.414
    Dorotheum Wien