• Menü
    Stay
Schnellsuche

Felix Hoffmann wird Vorstandsmitglied der C/O Berlin Foundation

C/O Berlin freut sich, zu verkünden, dass Hauptkurator Felix Hoffmann den Vorstand der C/O Berlin Foundation ab dem 1. Juli 2021 komplettiert. Dadurch wird der Vorstand – bestehend aus dem Vorstandsvorsitzenden und C/O Berlin Gründer Stephan Erfurt sowie dem Rechtsanwalt
Dr. Andreas Behr – durch die Expertise des Kunsthistorikers und Kulturwissenschaftlers verstärkt, der weiterhin die Programmausrichtung des Hauses verantwortet. Als Hauptkurator der C/O Berlin Foundation hat Felix Hoffmann sowohl das Ausstellungshaus als auch die Stiftung mitgeprägt: Seit 2005 ist er für strategische Fragen der Programmgestaltung sowie das jährliche Ausstellungsprogramm und Veranstaltungsformate zuständig.

„Was wäre C/O Berlin ohne die Leidenschaft, Neugierde und das Improvisationstalent von unserem Hauptkurator Felix Hoffmann? Mit seinem unermüdlichen Einsatz und seinem mitreißenden Enthusiasmus für unsere gegenwärtige Bildkultur trägt Felix seit vielen Jahren zu dem Erfolg von C/O Berlin bei – national als auch international. Sein Ideenreichtum bei der Programmgestaltung, seine klug durchdachten Ausstellungskonzepte und seine beeindruckende Eloquenz bei der Vermittlung von fotografischen Positionen sind mittlerweile tief in die DNA von C/O Berlin eingeschrieben. Never change a winning team. Ein ambitioniertes und lebendiges Ausstellungshaus wie C/O Berlin, das gerne keinen Stein auf dem anderen lässt, braucht dennoch Mut, Leidenschaft und eben Kontinuität. Daher ist es nur konsequent unsere exzellente Zusammenarbeit und zugleich zwischenmenschliche Verbundenheit fortzusetzen und den Vorstand durch Felix zu verstärken, der die künstlerisch-programmatische Ausrichtung von C/O Berlin weiterhin so beeindruckend und visionär leiten wird. Mit Felix haben wir bereits genau die richtige Person an Bord, um unsere fantastische Reise durch das fotografische Universum fortsetzen zu können.“ – Stephan Erfurt, Vorstandsvorsitzender C/O Berlin Foundation.

„C/O Berlin hat sich in den letzten Jahren zu einem unabhängigen und diskursprägenden Ort entwickelt, der sich mit den vielseitigen Fragestellungen unserer globalen Bildkultur auseinandersetzt. Für mich ist Fotografie schlichtweg der Schmelztiegel unserer Zeit. Egal ob in Schwarz-Weiß oder in Farbe, als Foto an der Wand, als digitale Datei auf einem Screen oder als Projektion – wie kaum ein anderes Medium reflektiert Fotografie gesellschaftspolitische Entwicklungen, konfrontiert uns mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zugleich. Fotografie in eben all diesen Facetten und unterschiedlichen Blickrichtungen zu vermitteln, in unsere Gesellschaft zu tragen und einen bewussten Umgang damit zu fördern, dem werde ich weiterhin meine ganze Energie widmen. Niedrigschwellig werden wir auch weiterhin unsere Inhalte sowohl analog als auch digital einem breiten Publikum vermitteln.
Das hat mich nicht nur in den vergangenen 16 Jahren bei C/O Berlin angetrieben, sondern dafür werde ich mich auch in Zukunft jeden Tag als Vorstandsmitglied einsetzen: Damit C/O Berlin ein Ort der Begegnung bleibt, an dem wir uns selbst und unser Publikum herausfordern, verblüffen und begeistern.“ – Felix Hoffmann, Hauptkurator und Vorstandsmitglied C/O Berlin Foundation

Felix Hoffmann (*1972) studierte in Wien und Berlin Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften und schloss sein Studium mit einer Arbeit über das Verhältnis von „Fotografie und Tod“ ab. Im Rahmen des Programms „Museumskuratoren für Fotografie“ der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung war er am Fotomuseum in München, dem Kupferstich-Kabinett Dresden und dem Museum Folkwang in Essen tätig. Seit 2005 arbeitet Felix Hoffmann als Hauptkurator der C/O Berlin Foundation und hat unter anderem Ausstellungen von Nan Goldin (2009), Robert Mapplethorpe, Peter Lindbergh (beide 2011), Harald Hauswald (2020), Nadine Ijewere (2021) oder Themenausstellungen wie unheimlich vertraut. Bilder vom Terror (2011), Das letzte Bild. Fotografie und Tod (2019) und Send me an Image. From Postcards to Social Media (2021) konzipiert. 






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 24.06.2021
    Presse »
    C/O Berlin »

    AusstellungAb Wiedereröffnung–02. September 2021ÖffnungszeitenTäglich . 11:00–20:00 Uhr Eintritt    10 Euro . Ermäßigt 6 EuroVeranstalterC/O Berlin Foundation     Amerika Haus . Hardenbergstraße 22–24 . 10623 BerlinTel +49.30.284 44 16-0 . www.co-berlin.org



Neue Kunst Nachrichten
Vienna Art Week 2021: Acht
Mit über 200 Veranstaltungen bei freiem Eintritt verwandelte...
Arbeiten am Sassenhof in
Für die Dacharbeiten am Wohnhaus des Sassenhofes in Hamburg...
321.750 EURO FÜR SELTENE
3. Dezember 2021: Bisher beste Uhren-Auktion im Dorotheum:...
Meistgelesen in Nachrichten
Nachbericht  

Mit rund 11,2 Mio. Euro war der Auktionstag der „

Horizon Field  

Am vergangenen Sonntag endete die spektakuläre

Kirche Maria Zur  

Seit 2005 unterstützt die Deutsche Stiftung

  • Felix Hoffmann in der Ausstellung Contradiction der österreichischen Fotografin Elfie Semotan © C/O Berlin Foundation, Stephanie von Becker
    Felix Hoffmann in der Ausstellung Contradiction der österreichischen Fotografin Elfie Semotan © C/O Berlin Foundation, Stephanie von Becker
    C/O Berlin