• Menü
    Stay
Schnellsuche

kunstforumwien

Surrealistische Star Wars im Bank Austria Kunstforum Wien – BILD/ VIDEO

kunstforumwien

Freitagabend eröffneten UniCredit-Bank-Austria-CEO Robert Zadrazil und Direktorin Ingried Brugger die „Matta“-Schau, die einem der visionären Künstler des 20. Jahrhunderts gewidmet ist.

Wien (LCG)–„Roberto Matta gilt nicht nur als einer der visionären Maler des 20. Jahrhunderts, sondern sein Eintreten für eine offeneGesellschaft macht ihn auch zu einem Vorbild für alle Kunstströmungen, die sich aktiv für soziale Verantwortungeinsetzen. Einmal mehr beweist das Bank Austria Kunstforum Wien als Flaggschiff des kulturellen Engagements, dass es auf Augenhöhemit den großen Museen agiert“, begrüßt Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria, am Freitagabend zur Eröffnung der Ausstellung„Matts“.

Bis 2. Juni 2024 präsentiert Direktorin Ingried Brugger den in Chile geborenen Weltenbürger, der nicht nur Künstler wie Jackson Pollock oder Robert Motherwell prägte, sondern auch als Gallionsfigur einer politischen Kunst gilt, die sich keinen Schweigegeboten unterordnet.

„Roberto Mattas Kunst fasziniert und zieht in ihren Bann. Die Besucherinnen und Besucher wollen gar nicht mehr aus der Ausstellung rausgehen. Im Bank Austria Kunstforum gilt es, das Original von Star Wars zu entdecken und die vorausschauenden Ansichten eines wunderbaren Malers zu erleben und zu teilen“, schwärmt Brugger.

Erste Blick auf die großformatigen– bis zu zehn Meter breiten–Bilder warfen auf Einladung von Brugger und Zadrazil gemeinsam mit Alisée Mattaunter anderem:Norbert Adlassnigg(Kommunikationsexperte),Fanny Altenburger(Schauspielerin),Thomas Angermaier(Dorda Rechtsanwälte),Christian LudwigAttersee(Künstler),Anne Avramut(Kuratorin),Alfredo Brasuglia(Künstler),Stella Biehal(Civediamo),Brigitte Bierlein(Bundeskanzlerin a.D.),Reinhard Binder(Robin Consult),ErwinBohatsch(Künstler),Michael Braun(Blink Werbeagentur),MichaelBuchbinder(ProSiebenSat.1 PULS 4), Pablo Chiereghin(Künstler),Peter Coeln (Galerie Westlicht),Mariusz Jan Demner(DMB.),Richard Drasche-Wartinberg(Schloss Ebreichsdorf),Erich Egger(Schmittenhöhe),Sylvia Eisenburger-Kunz (Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste),Lena Freimüller(Galerie 3), Natascha Gangl(Schriftstellerin),Aldo Giannotti(Künstler),S.E. Christian Grønbech-Jensen (Botschaft Dänemark),CorneliusGrupp(Industrieller)Wolfgang Haas (Vienna Insurance Group),Magdalena Hankus(Hankus 3sixty),Cornelia Hartl(IP Österreich),Miriam Haumer(City Airport Train),Adrian Hollaender(Künstlermanager),Hector Hollein(Kurator),Victoria Kickinger(Director’s Academy),Kitty Kino (Künstlerin),ChristophKlingler(CTS Eventim),Ursula Krinzinger(Galeristin),JosephLorenz(Schauspieler),Robert Menasse(Philosoph),WolfgangMenth-Chiari (Wiener Gesundheitsverbund),Franz Merlicek(Merlicek & Partner),Peter Noever(Designer),Rainer Nowak(Kronen Zeitung),Maja Osjnik (Komponistin),Milene Platzer(Kaufhaus Steffl),Boris Podrecca(Architekt),Helen Prinzessinzu Oettingen-Wallerstein (Signature Porperties),MathiasRastorfer(Galerist),Maria Rauch-Kallat(Bundesministerina.D.),Gerald Resch(Verband österreichischer Banken und Bankiers),Mario Rossori(Poppate),Andreas Rudas(Arthur D. Little),Johanna Sares(Oswald & Kalb),Matija Schellander(Komponist),Helmut Schoba(VGN Medien Holding),Dominik Schrott(Nationalrat a.D.),Carolin Sinemus(Madl Salzburg),HannoSoravia(Soravia Group),Gustav Ignaz Sych (Fazioli),Peter Thirring(Wiener Städtische),Christoph Thun-Hohenstein(Bundesministerium für europäische und internationaleAngelegenheiten),Herwig Ursin(Hey-U Enterianment),Silvia von Ballmoos(Kommunikationsexpertin),Petra von Kazinyan(Künstlerin),Kay Walkowiak(Künstler),Thomas Weninger(Österreichischer Städtebund),Alex Wetzig (Botschaft Chile),Nele Würzbach(Welt TV), Andreas Zakotelsky(VBV BetrieblicheAltersvorsorge),Dietmar Zikulnig(VGN Medien Holding) oder GeorgZanger(Jurist).

Über die Ausstellung
„Matta“Roberto Matta (1911– 2002) gilt als einer der visionärsten Malerdes 20. Jahrhunderts. Er hat nicht nur die Kunstgeschichte geprägt, sondern auch zahlreiche Künstler, darunter Arshile Gorky,Dorothea Tanning,Jackson Pollockoder Robert Motherwell, maßgeblich beeinflusst.

Die Biografie ist die eines Weltenbürgers: geboren in Santiago (Chile) als Kind spanisch-französischer Eltern, lebte und arbeitete er in Südamerika, Frankreich, Mexiko, den USA, Italien,Spanien und England. 1934 kam er nach Paris und begann 1938 zu malen. Im selben Jahr stellte er gleich bei der legendären Exposition Internationale du Surréalisme aus. Ende der 1930er-Jahre emigrierte er nach New York City, wo er vor allem für die spätere New York School zu Gallionsfigur wird. Im Unterschied zu den Vertretern des Abstrakten Expressionismus verlässt er für seine Kunst jedoch nie die Gegenständlichkeit.

Ähnlich international wie seine Biografie geriert sich auch sein Werk: Matta selbst prägte den Begriff der „Technik der psychologischen Morphologien“. Sein politisch wacher Geist und sein unbedingtes Eintreten für eine offene Gesellschaft lassen ihnzudem aus heutiger Sicht als Pionier einer Kunst erscheinen,welche die soziale Verantwortung des künstlerischen Tuns nicht nureinforderte, sondern lebte.

Die Ausstellung ist von 24. Februar bis 2. Juni 2024 im Bank Austria Kunstforum Wien zu sehen. Weitere Informationen auf kunstforumwien.at






  • 25.02.2024
    Presse »
    Bank Austria Kunstforum »

    Reguläre Öffnungszeiten
    Täglich 10:00 – 19:00



Neue Kunst Nachrichten
ALBERTINA KLOSTERNEUBURG @
Nach acht Jahren öffnet das ehemalige Essl Museum als...
Mausoleum Kunzemann-Bornhagen
Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), die die...
Nachbericht zur
WENDL – Auktionshaus der Entdeckungen. Dass dieser...
Meistgelesen in Nachrichten
Eröffnung des neuen  

Die Präsentation von Turnierwesen und Prunkwaffen

Österreichische  

Im Jahr 2016 feiert Salzburg ein großes Jubiläum: Vor 200

Deutsche Stiftung  

18 ihrer Förderprojekte präsentiert die Deutsche Stiftung

  • Matta, Zadrazil, Brugger Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Matta, Zadrazil, Brugger Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Bank Austria Kunstforum
  • Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Bank Austria Kunstforum
  • Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Bank Austria Kunstforum
  • Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Bank Austria Kunstforum
  • Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Bank Austria Kunstforum
  • Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Bank Austria Kunstforum
  • Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Matta im Bank Austria Kunstforum (c) Christian Jobst
    Bank Austria Kunstforum