• Menü
    Stay
Schnellsuche

Römische Militärlager Vindobon

Ein sensationeller Fund
Auf dem Gebiet der heutigen Wiener Innenstadt befand sich vor rund 2000 Jahren das römische Militärlager Vindobona, das dem Schutz der Außengrenze des Römischen Reiches diente. Rasch wuchs es zu einem städtischen Zentrum mit beeindruckenden Bauten heran. Die ansässige und zugereiste Bevölkerung konnte u. a. durch den Eintritt ins Militär das römische Bürgerrecht erhalten. Dies trifft auch auf Titus Flavius Draccus zu, dessen Grabstein 1901 nahe der Habsburgergasse gefunden wurde und uns viele Jahrhunderte nach seiner Entstehung Auskunft über die Herkunft und die Lebensumstände der Soldaten gibt.

Bald wieder im neuen Wien Museum






  • 23.01.2023
    Presse »
    Wien Museum »

    .



Neue Kunst Nachrichten
Lesung & Dis­kus­si­on:
27.6. Lesung & Diskussion: Rose Valland, eine...
Historische Fenster an einem
Die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts war eine Zeit des...
Three remarkable works by Jean
The symbols seen in the works of Jean-Michel Basquiat form a...
Meistgelesen in Nachrichten
Das Müllerfenster  

Nur die Schutzheilige des Berufsstandes stammt

Masterpieces from  

London, 6th July 2016 – Over the last two days, at

Museen entdecken  

Alamannenmuseum "twittert" aktuelles Museumsprogramm -

  • Grabstein des Titus Flavius Draccus, 91–96 n. Chr., Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
    Grabstein des Titus Flavius Draccus, 91–96 n. Chr., Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
    Wien Museum