• Menü
    Stay
Schnellsuche

Belvedere

Sammlung Thyssen-Bornemisza an das Belvedere

Belvedere

Bedeutende Meisterwerke der Moderne, u. a. von Ernst Ludwig Kirchner, August Macke, Emil Nolde, Karl Schmidt-Rottluff, Alexej von Jawlensky oder František Kupka, ergänzen die Sammlung der Österreichischen Galerie

Ich kaufe Gemälde aus Liebe und Leidenschaft, Interesse und Begeisterung. Baron Hans Heinrich Thyssen-Bornemisza (1921-2002)

Insgesamt sind es 15 Werke aus der Sammlung Thyssen-Bornemisza, zwölf Ölgemälde und drei Arbeiten auf Papier, darunter Hauptwerke des deutschen und des französischen Expressionismus sowie des italienischen und des russischen Konstruktivismus, die ab dem Frühjahr 2013 als Dauerleihgaben im Oberen Belvedere präsentiert werden. „Die Sammlung Thyssen-Bornemisza ist eine der gewichtigsten in Europa, und es ist eine ganz besondere Freude, dass ausgewählte Dauerleihgaben von allerhöchster Qualität nun die Sammlung des Belvedere ergänzen. Die 15 Werke stellen nicht nur eine Bereicherung durch herausragende Einzelstücke dar, sondern ermöglichen auch den Vergleich der eigenen Bestände österreichischer Kunst mit dem deutschen Expressionismus und zeigen so wichtige Aspekte der heimischen Identität auf“, zeigt sich Agnes Husslein-Arco, Direktorin des Belvedere, erfreut über die neueste Ergänzung der Sammlung. „Natürlich bedanke ich mich für das große Vertrauen in unser Haus, diese herausragenden Arbeiten im Kontext langfristig der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen“, so Husslein-Arco weiter.

Im Jahre 1947 erbte Baron Hans Heinrich Thyssen-Bornemisza von seinem Vater den wichtigsten Teil einer ausschließlich aus Werken alter Meister bestehenden Kunstsammlung. Baron Hans Heinrich setzte diese Tradition zunächst fort und erwarb erst zu Beginn der 1960er-Jahre sein erstes modernes Werk, das Aquarell Junges Paar von Emil Nolde. Im Laufe der folgenden vier Jahrzehnte trug er eine der bedeutendsten Privatsammlungen der klassischen Moderne zusammen, deren größter Teil seit 1992 im Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid dauerhaft präsentiert wird. Aus der verbleibenden Kunstsammlung kann Dank des Engagements seiner Tochter, Francesca Habsburg, eine Auswahl von Werken der internationalen klassischen Moderne nun als Dauerleihgabe im Belvedere gezeigt werden. „Das Aufregendste für mich an der Kunst ist das Entdecken und die Herausforderung, vor die man gestellt wird. Auch wenn meine Leidenschaft vorwiegend der zeitgenössischen Kunst gilt, habe ich natürlich eine besondere Beziehung zu den Werken aus der Sammlung meines Vaters, dessen Leidenschaft für die Kunst mich geprägt hat. Heute hier im Belvedere zu stehen und ausgewählte Arbeiten als Ergänzung in der Sammlung zu sehen ist natürlich ein besonderer Moment für mich“, meint Francesca Habsburg ergänzend.

Seit der Gründung der Modernen Galerie im Jahre 1903 zählen die Sammlung und die gemeinsame Präsentation heimischer und internationaler Kunst zu den primären Statuten des Museums. Eine rege Ankaufstätigkeit, basierend auf objektiven kunsthistorischen Kriterien, sowie die internationale Kontextualisierung und damit die Verankerung österreichischer Kunst gehörten von Anfang an zu den wichtigsten Zielen des Museums. So werden zukünftig auch Dauerleihgaben aus der Sammlung Thyssen-Bornemisza in die permanente, immer wieder wechselnde Sammlungspräsentation integriert und dadurch exemplarisch wesentliche Einflüsse auf die österreichische Kunst aufgezeigt werden. Unter den Dauerleihgaben befinden sich u. a. Werke des französischen Fauvismus, beispielsweise von Maurice de Vlaminck, des Dresdner und des Münchner Expressionismus mit Vertretern wie Alexej von Jawlensky und August Macke, oder Einzelpositionen wie jene von František Kupka. Vertreten sind einflussreiche Größen der deutschen, französischen, russischen und italienischen Avantgarde, ihre Werke machen Zusammenhänge zwischen der Wiener Formkunst, dem Wiener Kinetismus, dem russischen Konstruktivismus sowie dem Rayonismus ästhetisch erfahrbar.

Das Belvedere
Einzigartiges Barockensemble und weltberühmte Kunstsammlung UNESCO-Weltkulturerbe und einzigartiges Barockensemble – die ehemalige Residenz des Prinzen Eugen von Savoyen gehört mit ihrem prachtvollen Garten zu den international schönsten Barockanlagen. Das Obere Belvedere beherbergt neben der weltgrößten Klimt- Gemäldesammlung, u. a. mit den Jugendstilikonen Kuss und Judith, Meisterwerke von Schiele, Kokoschka, Waldmüller, Renoir, Monet und van Gogh sowie bedeutende Sammlungen des 19. und 20. Jahrhunderts, des Barock und des Mittelalters. Im Unteren Belvedere und in der Orangerie werden nach umfangreichen Adaptierungen seit 2007 laufend Sonderausstellungen gezeigt.

Die Sammlung Thyssen-Bornemisza
Die Sammlung Thyssen-Bornemisza umfasst Werke alter Meister wie auch Kunstwerke aller relevanten Strömungen moderner Kunst von außergewöhnlicher Qualität. Baron Hans Heinrich Thyssen-Bornemiszas ausgeprägte Faszination für die deutschen Expressionisten führte sukzessive zum Erwerb von Arbeiten aus dem gesamten Spektrum moderner Kunst, wobei besondere Schwerpunkte auf Impressionismus und Postimpressionismus, europäischer Malerei der Jahrhundertwende sowie auf einer äußerst repräsentativen Sammlung russischer Avantgarde und zentraleuropäischer Kunst liegen. 1960 wurde ein bedeutendes Programm zur Vermittlung von Leihgaben an internationale Museen ins Leben gerufen, wodurch die Sammlung Thyssen-Bornemisza in fast allen großen Ausstellungsprojekten vertreten ist. Im Jahre 1992 wurde das Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid eröffnet, in dem dauerhaft rund 750 Meisterwerke der Sammlung zu sehen sind.






  Emil Nolde Junges Paar, 1931-1935 Aquarell auf Papier auf Karton 53,5 × 36,9 cm Als Dauerleihgabe der Thyssen-Bornemisza Collections im Belvedere © Nolde Stiftung Seebüll


Neue Kunst Nachrichten
DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF
DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF MUSEUM RESTORATION FUND 2023 AN...
Skulpturenanstrich im Dessau-
Dank einer THS und einer großzügigen Einzelspende12.500 Euro...
Römische Militärlager Vindobon
Ein sensationeller FundAuf dem Gebiet der heutigen Wiener...
Meistgelesen in Nachrichten
DIE TEFAF VERGIBT  

DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF MUSEUM RESTORATION

Skulpturenanstrich  

Dank einer THS und einer großzügigen Einzelspende

Zwischen den Jahren  

Die Fondation Beyeler bleibt auch über die Feiertage

  • Alexej von Jawlensky Kind mit Puppe, 1910 Öl auf Holz 61 × 50,5 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Alexej von Jawlensky Kind mit Puppe, 1910 Öl auf Holz 61 × 50,5 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Ernst Ludwig Kirchner Frau vor Birken, um 1907 Öl auf Leinwand 68,5 × 78 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections
    Ernst Ludwig Kirchner Frau vor Birken, um 1907 Öl auf Leinwand 68,5 × 78 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Gustav Klucis Axonometrische Malerei, um 1920 Öl auf Leinwand 65,5 × 47,5 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Gustav Klucis Axonometrische Malerei, um 1920 Öl auf Leinwand 65,5 × 47,5 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Österreichische Galerie Belvedere
  •   František Kupka Serie C VIII, 1935-1946 Öl auf Leinwand 97 × 105 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    František Kupka Serie C VIII, 1935-1946 Öl auf Leinwand 97 × 105 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Fernand Léger Mann und Frau, 1921 Aquarell 36,5 × 26,5 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Fernand Léger Mann und Frau, 1921 Aquarell 36,5 × 26,5 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Österreichische Galerie Belvedere
  • August Macke Promenade à Trois, 1914 Öl auf Leinwand 56,3 × 33,7 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections
    August Macke Promenade à Trois, 1914 Öl auf Leinwand 56,3 × 33,7 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections
    Österreichische Galerie Belvedere
  • André Masson La statue, 1925 Öl auf Leinwand 55 × 35 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    André Masson La statue, 1925 Öl auf Leinwand 55 × 35 cm Dauerleihgabe im Belvedere © Thyssen-Bornemisza Collections © VBK, Wien, 2013
    Österreichische Galerie Belvedere