• Menü
    Stay
Schnellsuche

Käthe Kollwitz


"Nun ist die Ausstellung eröffnet. Von drei bis fünf war Vorbesichtigung. Zehn Minuten vor drei klebte ich noch in wahnsinniger Eile Zettel auf die Bilder. Dann floh ich. Schon sind einige Stimmen gekommen von denen, die dort waren. Die Ausstellung muß etwas bedeuten, denn alle diese Blätter sind Extrakt meines Lebens. Nie habe ich eine Arbeit kalt gemacht, sondern immer gewissermaßen mit meinem Blut. Das müssen die, die sie sehen, spüren." 





  • Käthe Kollwitz (1867-1945)
Neu auf findART.cc
Konzertinstallation von David
Im Rahmen von „Klanglicht 2021“ liefert der...
AR Contemporary
Et tout ceci est vrai! Auf den
Mit seinen kinetischen Werken stellte der Schweizer Künstler...
Neue Kunst Zitate
Christo Vladimirov Javacheff (
"Zum grundsätzlichen Verständnis meiner Arbeiten ist es...
Auguste Rodin (1840-1917)
„Malerei, Skulptur, Literatur, Musik stehen einander...
Auguste Rodin (1840-1917)
"Der Künstler bietet ein großes Beispiel. Er vergöttert...
Zitatregister
# | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Y

AltertuemLiches.at, Kunst will gefunden werden