• Menü
    Stay
Schnellsuche

Im Kontext der Sammlung: Brian O’Doherty Künstler, Kunstkritiker und Schriftstelle

Die Ausstellung thematisiert das Schaffen des 1928 geborenen, in New York lebenden irisch-amerikanischen Künstlers, Kunstkritikers und Schriftstellers Brian O’Doherty im Kontext der Sammlung des Kunstmuseum Liechtenstein. Am Beispiel seinereinflussreichen Schriften und einer Auswahl aus seinem künstlerischen Werk gibt die Ausstellung einen Einblick in den Denkraum der sogenannten »Zweiten Moderne» ab den 1970-er Jahren, die mit zunehmender Globalisierung und Individualisierung einherging.

Als Kunstkritiker, u. a. für die New York Timesoder das Kunstmagazin Artforum, prägte Brian O’Doherty 1976 den legendären Begriff des «White Cube» und schrieb damit Kunstgeschichte. Damit bezeichnete und kritisierte er den weissen leeren Raum als idealtypische Vorstellung für die Präsentation von Kunstwerken.

Im Zentrum der Ausstellung steht das offene Selbst-und Rollenverständnis von Brian O’Doherty als Person und Künstler, das er unter dem Einfluss der Minimal Art sowie der Conceptual Art im Austauschund in enger Freundschaft mit Künstler:innen seiner Zeit entwickelte. Neben seinen bedeutenden Schriften werden eine Gruppe von Frühwerken sowie Arbeiten der in New York ansässigen, aus der Schweiz stammenden Sonja Sekula (1918–1963) gezeigt. Ihr vermittelte O’Doherty 1971 im Finch College Museum in New York City eine posthume Ausstellung

Im Dialog mit Werken aus der Sammlung des Kunstmuseum Liechtenstein wird erfahrbar, wie O’Dohertys Werk in die künstlerische, kunstkritische und schriftstellerische Praxis seiner Zeit eingebettet ist, diese spiegelt und kommentiert.

Eine Produktion des Kunstmuseum Liechtenstein, kuratiert von Roman Kurzmeyer.






  • 02.09.2022 - 08.01.2023
    Ausstellung »
    Kunstmuseum Liechtenstein »

    Öffnungszeiten
    Dienstag bis Sonntag 10–17 Uhr
    Donnerstag 10–20 Uhr
    Montag geschlossen

    Eintritt: CHF 15; ermässigt CHF 10



Neue Kunst Ausstellungen
Endlich Espresso! Das
Am Wiener Kohlmarkt, mitten in der Innenstadt, eröffnete 1951...
MARINA TABASSUM
Die in Bangladesch lebende Marina Tabassum gehört mit ihrem...
Max Beckmann – Departure
Die groß angelegte monografische Ausstellung widmet sich...
Meistgelesen in Ausstellungen
der Maharadschas
Wussten Sie, dass die Vorbilder der europäischen Renaissance-...
Museum Brandhorst | Alex Katz
Mit Alex Katz stellt das Museum Brandhorst einen der...
MARINA TABASSUM ARCHITECTS: IN
Die in Bangladesch lebende Marina Tabassum gehört mit ihrem...
  • Brian O’Doherty, The Critic’s Boots, 1964–1965, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz © Brian O’Doherty
    Brian O’Doherty, The Critic’s Boots, 1964–1965, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz © Brian O’Doherty
    Kunstmuseum Liechtenstein
  • Brian O’Doherty, Structural Play: Vowel Grid, 1970/1998 (Videostill), Performance, Grianán Fort, Donegal, 1998, Courtesy Brian O’Doherty and Galerie Thomas Fischer, Berlin
    Brian O’Doherty, Structural Play: Vowel Grid, 1970/1998 (Videostill), Performance, Grianán Fort, Donegal, 1998, Courtesy Brian O’Doherty and Galerie Thomas Fischer, Berlin
    Kunstmuseum Liechtenstein