• Menü
    Stay
Schnellsuche

Die WIKAM ist geschlossen!

Die Kunstmesse agierte verantwortungsbewusst seit Beginn nach den Vorgaben der Bundesregierung, und aufgrund der gegebenen großzügigen Palais Räumlichkeiten konnte die im Mittwoch-Erlass angeführte Personenanzahl eingehalten werden. Darüber hinaus wurden auch bereits im Vorfeld sehr hohe Hygienemaßnahmen getroffen.

Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um Coronavirus COVID-19 hat der Messeveranstalter nun beschlossen, die WIKAM zu verkürzen und hat diese am Freitag, den 13. März 2020 um 18 Uhr geschlossen.

Der Messeveranstalter
Horst Szaal (Präsident des Verbandes)
Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler

Die Auseinandersetzung mit Kunst löst bei uns Emotionen aus und führt zu neuen Perspektiven, erschließt uns die Schönheit vergangener Meisterstücke oder den Dialog mit zeitgenössischer Kunst. Die WIKAM – ein Erfolgskonzept Klassische Antiquitäten und zeitgenössische Kunst – Die WIKAM ist die einzige Messe im Frühjahr in Wien, die sich beiden Bereichen gleichermaßen widmet und so dem Kunstinteressierten ein umfassendes Angebot von der Antike bis zur Gegenwart bietet. Seit mehr als 40 Jahren ist die WIKAM eine etablierte Plattform für Privatsammler, Museumsexperten, Kuratoren und kunstaffine Besucher aus dem In- und Ausland und gehört somit zu den traditionsreichsten Kunst- und Antiquitätenmessen in Europa.

 

Termine bei „den blick öffnen“:
Samstag 7. 3. um 17 Uhr: Empfang
Ina Loitzl und Tanja Prušnik, Initiatorinnen von „den blick öffnen - generations “, Künstlerinnen
Hedwig Wölfl, Geschäftsführerin „die möwe“ – es liest Maria Happel, Schauspielerin
Musik: Duo Sonoma I Mira Gregorič, Violine und Sara Gregorič, Gitarre
Mittwoch 11.3. um 17 Uhr:
Kunstgespräch zum Thema „Kinder- und Frauendarstellungen in der Bildenden Kunst“ mit Maria Christine Holter, Kunsthistorikerin und Kuratorin | Elisabeth von Samsonow, Philosophin und Künstlerin | Martin C. Herbst, Künstler
Samstag 14.3. um 11:30 Uhr: Kunstfrühstück – Musik: Christopher Barber, Gitarre

Zwei Palais – eine Messe
Mitten im Herzen Wiens bieten zwei prachtvolle Palais ein für die WIKAM würdiges Ambiente: das Palais Niederösterreich und das Palais Ferstel in der Herrengasse. Und die WIKAM hat wohl auch das schönste Messecafé der Welt, das weltbekannte „Café Central“.

Das Messeprogramm ist geprägt von Qualität und Vielfalt und bietet hochpreisige Exponate für versierte Sammler wie auch erschwingliche Kunstobjekte für ein jüngeres Publikum. Zum Kauf stehen im Bereich Klassische Kunst: Kunst der Antike • Asiatika aus China, Japan und Tibet • Gemälde Alter Meister bis hin zur Klassischen Moderne, u.a. von Harmen Steenwyck, Tina Blau, Marie Egner, Ernst Ludwig Kirchner, Oskar Kokoschka, Carl Moll, Anton Romako, Alfons Waldeantike Teppiche • Objekte des Jugendstils • seltene Uhren • Silber- und Porzellanexponate namhafter Manufakturen• österreichische Volkskunst • Mobiliar von der Gotik bis zum Art Deco • Schmuck • Skulpturen • museale Kleinkunst u.v.m.

Auch bei der zeitgenössischen Kunst ist das Spektrum sehr groß. Geboten werden: herausragende Gemälde • innovative Glasobjekte • schöpferische Skulpturen • individuelle Textilkunst. Zu den international renommierten KünstlerInnen des 20. und 21. Jahrhunderts, die auf der WIKAM mit Arbeiten vertreten sind, zählen u.a. Herbert Brandl, Arik Brauer, Helmut Ditsch, Franz Grabmayr, Gottfried Helnwein, Franziska Maderthaner, Josef Mikl, Hermann Nitsch, Markus Prachensky, Drago Julius Prelog, Arnulf Rainer, Hubert Scheibl, Roman Scheidl, Hubert Schmalix und Hans Staudacher. Die zeitgenössische Kunst aus Russland und dem postsowjetischen Raum ist mit Werken von Anatoly Burykin und Adil Yusif präsent. Im Skulpturengarten im Innenhof des Palais Niederösterreich werden zeitgenössische Skulpturen für den Outdoor-Bereich ausgestellt.

38 Aussteller aus Österreich: AIC Gallery Artdepot Gallery art moments Christoph Bacher Archäologie Ancient Art Galerie Susanne Bauer Galerie bei der Oper Galerie Blümel Antiquitäten B. Brune den Blick öffnen – WIKAM Charity Projekt Antiquitäten & Bildergalerie Figl Kunsthandel Freller Galerie Gerlich Beate von Harten – Atelier für Textildesign Galerie Heinze Kaiblinger – Galerie & Kunsthandel Kunsthandel Kindler-Semmler Kunsthandel Kolhammer Kolhammer & Mahringer, fine arts Kössl – Kunst & Teppich Antiquitäten Kral Glasgalerie Kuchlerhaus Galerie Lehner Lilly´s Art Galerie Maringer Galerie Martinz Kunsthandel Mag. Mitmannsgruber Kunst & Antiquitäten Moskat Kunstwelt Mag. Rochus V. Probst Kunsthandel & Antiquitäten Sonja Reisch Galerie am Roten Hof St. Georgs Antiquariat Schütz Fine Art Schütz Fine Art – Chinese Department Kunsthandel Seitz Galerie Szaal Galerie Trapp Kunsthandel Widder Kunsthandel Zöchling

6 Aussteller aus Deutschland: Antiquitäten Dr. Birbaumer & Eberhardt Colonuem Antik Galerie Darya Kunsthandel Ladrón de Guevara Neue Kunst Gallery Tibet Art Galerie






  • Die Galerie V&V wurde 1982 von den Schmuckkünstlerinnen Veronika Schwarzinger und Verena...
  • 07.03.2020 - 13.03.2020
    Messe »

    WIKAM – Wiener Internationale Kunst & Antiquitätenmesse
    im Palais Ferstel & Palais Niederösterreich, Strauchgasse 4 und Herrengasse 13, 1010 Wien

    Freitag, 6. März für geladene Gäste:
    Preview ab 16 Uhr, Vernissage ab 18 Uhr

    ÖFFNUNGSZEITEN
    7. bis 15. März 2020
    täglich 11 – 19 Uhr, 15. 3. bis 18 Uhr

    EINTRITTSPREISE
    Tageskarte: € 14,00, Tageskarte ermäßigt für SeniorInnen: € 9,00
    WIKAM DAY: Mittwoch 11. März: Tageskarte € 7,00
    AFTER WORK TICKET: Donnerstag 12. und Freitag 13. März ab 15:00 Uhr: € 9,00

    FREIER EINTRITT für Kinder in Begleitung Erwachsener, Jugendliche bis 18 Jahren, StudentInnen
    (mit Ausweis bis 27 Jahre) und mit NÖ Card

    Die Messe im Internet: http://www.wikam.at

     

Marie Egner, 1850 - 1940  "Sonnenblumenfeld bei Venedig" Öl auf Leinwand, signiert,  100 x 75 cm Foto: © Kolhammer & Mahringer, fine arts
Li Hua, geb. 1980   "Porträt Gustav Klimt 4" Öl auf Leinwand, 2017,  116,5 x 72 cm Foto: © Schütz Fine Art - Chinese Department
Attischer schwarzfiguriger Kolonettenkrater aus dem Umfeld des Louvre-Malers F6 Mitte 6. Jh. v. Chr., 25  x 32,5 cm Foto: © Christoph Bacher
Bauhaus Sideboard, Deutschland um 1920, Nussbaum, schwarz lackiert, innen Ahorn, Original Marmorplatte, Deutsche Werkstätten Hellerau, Entwurf: wohl Bruno Paul H: 82 cm, B: 132 cm, T: 50 cm Foto: © Coloneum Antik
Harmen Steenwyck, 1612 – 1656  "Küchenstillleben mit Fischen" Öl auf Holz, signiert H. Steenwyck 23 x 25,7 cm Foto: © Kunsthandel Zöchling
Okimono aus Elfenbein Darstellung einer Rattenfamilie in feinster Qualität, Signaturkartusche. Foto: © Antiquitäten Dr. Birbaumer & Eberhardt


Neue Kunst Messen
AMSTERDAM 28 OCT - 1 NOV
Join us from 28 October - 1 November at our special 2020...
Affordable Art Fair NYC
Dear Fellow Art Lovers, It is with a heavy heart that we are...
Die VIENNA DESIGN WEEK 2020
2020 wird die VIENNA DESIGN WEEK vom 25. September bis zum 4...
Meistgelesen in Messen
Fine Art Asia + Ink Asia
Fine Art Asia 2018, Asia’s leading international fine...
AMSTERDAM 28 OCT - 1 NOV
Join us from 28 October - 1 November at our special 2020...
Zeitgenössische Kunst für die
Zeitgenössische Kunst für die Metropolregion Stuttgart: ARTe...
  • WIKAM 2018 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
    WIKAM 2018 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • WIKAM 2018 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
    WIKAM 2018 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Ernst Ludwig Kirchner,  1880 – 1938,  "Davos" Aquarell auf Papier, signiert,  38 x 49,5 cm Foto: © Galerie Szaal
    Ernst Ludwig Kirchner, 1880 – 1938, "Davos" Aquarell auf Papier, signiert, 38 x 49,5 cm Foto: © Galerie Szaal
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Alfons Walde, 1891 - 1958,  "Häuser im Gebirge" Öl auf Karton, signiert,  42 x 67,5 cm Foto: © Kunsthandel Freller
    Alfons Walde, 1891 - 1958, "Häuser im Gebirge" Öl auf Karton, signiert, 42 x 67,5 cm Foto: © Kunsthandel Freller
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Wilhelm Jaruska, 1916 - 2008  "Frühlingserwachen" Mischtechnik auf Papier, signiert, datiert 1949, 29 x 37,5 cm Foto: © Kunsthandel Widder
    Wilhelm Jaruska, 1916 - 2008 "Frühlingserwachen" Mischtechnik auf Papier, signiert, datiert 1949, 29 x 37,5 cm Foto: © Kunsthandel Widder
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Wilhelm Thöny, 1888 - 1949, "Garten in Südfrankreich" Öl auf Leinwand auf Karton, signiert, 1933-36, 26,2 x 37 cm, Wv. Nr. 324 Foto: © Schütz Fine Art
    Wilhelm Thöny, 1888 - 1949, "Garten in Südfrankreich" Öl auf Leinwand auf Karton, signiert, 1933-36, 26,2 x 37 cm, Wv. Nr. 324 Foto: © Schütz Fine Art
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • BYSTRO Design Heißglaswerk  38 x 38 cm Glasgalerie Kuchlerhaus Fotos ©: Peter Boka
    BYSTRO Design Heißglaswerk 38 x 38 cm Glasgalerie Kuchlerhaus Fotos ©: Peter Boka
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler