• Menü
    Stay
Schnellsuche

+++ ART VIENNA wird verschoben - September 2020 +++

  • Messe
    +++ ART VIENNA wird verschoben - September 2020 +++
    11.09.2020 - 13.09.2020
    MAC-Hoffmann »

+++  ART VIENNA wird verschoben. +++
NEUER TERMIN: 11. bis 13. September 2020

Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um Coronavirus COVID-19 hat die Österreichische Bundesregierung (Anm.: Status 10. März 2020) ein Maßnahmenpaket vorgestellt, das auch das Verbot von Veranstaltungen beinhaltet. So sind alle Indoor-Veranstaltungen mit über 100 TeilnehmerInnen bis Anfang April verboten, weshalb die ART VIENNA von 27. - 29. März nicht abgehalten werden kann.

Erfreulicherweise ist es dem Veranstalter M.A.C. Hoffmann gelungen, einen Ersatztermin vom 11. bis 13. September 2020 in der Wiener Hofburg zu organisieren. Dieser ist selbstverständlich vorbehaltlich weiterer Maßnahmen der Bundesregierung bzw. der zuständigen Behörden.

Der März 2020 hat seinen Fixpunkt im Kunstkalender: Die ART VIENNA, International Art Fair, präsentiert sich zum dritten Mal als das spannendste Kunstmesse-Ereignis für moderne und zeitgenössische Kunst im Wiener Frühjahr. Von 27. bis 29. März zeigen über 30 ausgesuchte Aussteller aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Spanien im Parterre der Wiener Hofburg, zentral in der City gelegen, was ihre Kunst alles kann!

Die Street Art wird dann hoffähig, wenn Banksys ikonische „Love Rat“ ihr rotes Herz im Parterre der Hofburg an die Wand pinselt, während sich eine Aktstudie von Gustav Klimt von vorne und hinten auf demselben Blatt präsentiert. Ai Weiweis „Stinkefinger“ aus Glas, Gottfried Helnweins unheimliche, großformatige Mädchenporträts und Erwin Wurms hintergründiger Humor sind etwa in der Kategorie zeitgenössische Superstars in den eleganten Fluchten des Hofburg-Parterres zu finden. Auch Andy Warhol schaut aus einem der raffinierten dreidimensionalen Porträts von Ilse Haider, ein frecher Alien aus Glas, witzig entworfen von Massimo Lunardon, lächelt dazu entspannt im Yoga-Sitz, während von Hans Bischoffshausen die Arbeit „Meditation über den Schmerz“ von 1969 ausgestellt ist. Die Cabins konzentrieren wieder junge Kunst und Einzelpositionen im Untergeschoss, dort, wo wie im Vorjahr eine kuratierte Sonderausstellung ein hochaktuelles Thema aufgreift: Die Gruppenausstellung „F“ macht diesmal anhand von Arbeiten von ONA B., Johanna Binder, Teresa Grandits, Clara Khevenhüller, Soli Kiani, Ina Loitzl, Christiane Peschek, Valentina Schandl, Elisabeth Schmirl, Michaela Schwarz-Weismann und Iv Toshain auf feministische Tendenzen in der gegenwärtigen Kunst aufmerksam.

Auf der dritten ART VIENNA treffen bekannte Namen der Gegenwart auf die Großen der Moderne, junge Positionen stellen sich vor, Neuentdeckungen lassen sich machen und sorgen für ein vielfältiges und spannendes Wechselspiel der Kontraste. Wiens junge Kunstmesse im Frühjahr bietet somit für jeden etwas, Meisterwerke für etablierte Sammlerinnen und Sammler genauso wie tolle Objekte für jene, die zu sammeln beginnen wollen. Bei Art Talks und Sonderführungen kann man sich zusätzlich in das Programm der ART VIENNA vertiefen.

Messe-Chefin Alexandra Graski-Hoffmann: „Nach dem erfolgreichen Relaunch am neuen Standort Hofburg im letzten Jahr ist es uns 2020 wieder gelungen, die ART VIENNA als dynamisches, spannendes und überraschendes Messeereignis im Wiener Frühjahr zu präsentieren. Die Konzentration auf Klassiker des 20. Jahrhunderts, auf Moderne und viel frische zeitgenössische Kunst ergibt eine tolle Mischung, die zusammen mit unserem Rahmenprogramm ein vielfältiges Sammlerpublikum anspricht. Unter dem Titel „F“ zeigen wir auch in diesem Jahr eine eigens kuratierte Sonderausstellung: Elf Künstlerinnen und ihre Arbeiten werden hier in den Fokus gerückt, und bekommen jenen Platz und jene Aufmerksamkeit, die der Kunst von Frauen längst und selbstverständlich zustehen sollte!“

AUSSTELLER 2020
GALERIE ALESSANDRO CASCIARO GALERIE RUDOLF LEEB ARTDEPOT GALLERY GALERIE ARTZIWNA GALERIE ROBERT DREES KUNSTHANDEL FRELLER GALERIE FREY GALARTFACTORY GAUDI GALLERY KUNSTHANDEL GIESE & SCHWEIGER GALERIE GERALD HARTINGER KUNSTHANDEL HIEKE KAIBLINGER - GALERIE & KUNSTHANDEL KOLHAMMER MAHRINGER FINE ARTS GALERIE KOVACEK & ZETTER KUNST AB HINTERHOF GALERIE 422 MARGUND LÖSSL GALERIE MAGNET GALERIE MAIER GALERIE BURGGASSE 21/ELENA MILDNER NEUE KUNST GALLERY PANARTE GALERIE REINISCH CONTEMPORARY GRAZ GALLERY SIKABONYI CONTEMPORARY GLASS ART SMOLKA CONTEMPORARY KUNSTHANDEL STOCK / GALERIE MICHAELA STOCK UNTTLD CONTEMPORARY WIEN & GALERIE LEONHARD GRAZ GALERIE WALKER/SCHLOSS EBENAU ROSENTAL KUNSTHAUS WIESINGER UNIQA KUNSTVERSICHERUNGEN KUNSTTRANS SPEDITIONSGMBH SONDERAUSSTELLUNG F






  • 11.09.2020 - 13.09.2020
    Messe »
    MAC-Hoffmann »

    ART VIENNA 2020 - International Art Fair
    27.-29. März 2020 täglich 11-19 Uhr
    Kongresszentrum Hofburg Vienna Heldenplatz
    1010 Wien
    artvienna.org facebook.com/artvienna.artfair instagram.com/artvienna
    ART4KIDS KINDERFÜHRUNG (6-12 Jahre)
    Samstag, 28. und Sonntag, 29. März 2020, 15 Uhr
    Neugierige Kinder können die Welt der Kunst spielerisch entdecken. Anmeldung erbeten unter office@mac-hoffmann.com
    Kind + 1 Begleitperson, Freier Eintritt
    Weitere Begleitperson, 10 Euro
    EINTRITTSPREISE
    Erwachsene/Tageskarte, 13 Euro
    Gruppen ab 10 Personen/pro Person, 10 Euro
    Schüler und Studenten (mit Ausweis, bis 27 Jahre), Freier Eintritt

Markus Tozzer „The beginning“, 2018, Malerei/Mischtechnik auf Leinwand, 120 x 140 cm, rückseitig signiert Foto: Kunst ab Hinterhof
Robert Pan „HX 8,505 KH“, 2019, Harz, Mischtechnik, 150,5 x 120,5 cm Foto: Galerie Alessandro Casciaro / © Bildrecht Wien, 2020
Johanna Binder „Palmeras en la Tormenta (Palmen im Sturm)“, 2019, Videoinstallation © Courtesy Johanna Binder
Margriet Smulders „Asklepios“, 2007, Fuji Chrystal Archive auf Dibond, 125 x 253 cm Foto: Galerie Reinisch Contemporary Graz
Nora Schöpfera „aesthetic perception 1“, 2019, Océ Print auf Alu Dipond, 3-teilig, jeweils 27 x 19 cm Foto: artdepot gallery
André Verlon „Situation humaine LII", 1962, Montage-Painting auf Platte, 106 x 75 cm, signiert und datiert Foto: Kunsthandel Hieke
Hans Staudacher „von NULL BIS ACHT“, 1970er Jahre, Mischtechnik auf Papier, 50 x 70 cm, signiert und bezeichnet Foto: © Galerie Artziwna GmbH
Marko Zink „Schwimmer, 7015_09 brautkleid“, 2012, analogue photography, C-print/Diasec, 90 x 140 cm, Edition: 5 + III, rückseitig signiert Foto: © Galerie Michaela Stock/ Marko Zink/ Bildrecht Wien, 2020
Maria Lassnig „Selfportraits“, 1977, Buntstiftzeichnung auf Papier, 48,2 x 60,5 cm, unten rechts signiert, tituliert und datiert  Foto: Kunsthandel Freller / © Bildkunst Wien, 2020


Neue Kunst Messen
52. ART&ANTIQUE Hofburg
Die Art & Antique ist eine Messe für Kunst, Antiquitäten...
ART&ANTIQUE Residenzhof
Die 6. ART&ANTIQUE im Residenzhof findet statt!Während...
BLICKFANG VERANSTALTET
Wir haben drei wunderbare, sehr gute Nachrichten für alle...
Meistgelesen in Messen
BLICKFANG VERANSTALTET
Wir haben drei wunderbare, sehr gute Nachrichten für alle...
52. ART&ANTIQUE Hofburg
Die Art & Antique ist eine Messe für Kunst, Antiquitäten...
Weltpremiere während der 45.
Wir setzen uns durch! Art Nocturne Knocke wird an den zuvor...
  • Ona B. „Dressed to kill“, 20 kg schweres Mantelkleid aus 130 m „kommunistischem Fahnenstoff“ © Courtesy Ona B. /a Foto: Thomas Ruzicka
    Ona B. „Dressed to kill“, 20 kg schweres Mantelkleid aus 130 m „kommunistischem Fahnenstoff“ © Courtesy Ona B. /a Foto: Thomas Ruzicka
    MAC-Hoffmann
  • Josef Kostner „Esporsi“, 1986, Bronze, H: 82 cm, signiert und datiert Foto: Galerie Maier
    Josef Kostner „Esporsi“, 1986, Bronze, H: 82 cm, signiert und datiert Foto: Galerie Maier
    MAC-Hoffmann
  •  Massimo Lunardon „Alieno“, 2019, Borosilikatglas, verspiegelt, H: 57 cm, auf der Unterseite signiert  Foto: Galerie Kovacek & Zetter
    Massimo Lunardon „Alieno“, 2019, Borosilikatglas, verspiegelt, H: 57 cm, auf der Unterseite signiert Foto: Galerie Kovacek & Zetter
    MAC-Hoffmann
  • Erwin Wurm Fotos aus Palmers Serie, C-Print auf Aluminium, 6 Teile à 75 x 50 cm, auf der Rückseite eines Bildes signiert, nummeriert, bezeichnet und datiert: „AP EWurm 1997/98 6-teilig aus Palmers Serie“  Foto: Kunsthandel Giese & Schweiger / © Bildrecht Wien, 2020
    Erwin Wurm Fotos aus Palmers Serie, C-Print auf Aluminium, 6 Teile à 75 x 50 cm, auf der Rückseite eines Bildes signiert, nummeriert, bezeichnet und datiert: „AP EWurm 1997/98 6-teilig aus Palmers Serie“ Foto: Kunsthandel Giese & Schweiger / © Bildrecht Wien, 2020
    MAC-Hoffmann
  • Gunter Damisch „Oranges Flämmleraufstromfeld“, 2011, Öl auf Leinwand, 180 x 160 cm, rückseitig signiert Foto: © Galerie422 Margund Lössl
    Gunter Damisch „Oranges Flämmleraufstromfeld“, 2011, Öl auf Leinwand, 180 x 160 cm, rückseitig signiert Foto: © Galerie422 Margund Lössl
    MAC-Hoffmann
  • Gottfried Helnwein „The Murmur of the Innocents 74“, 2019, mixed media, Öl und Acryl auf Leinwand, 151 x 100 cm, rückseitig signiert: G. Helnwein  Foto: Galerie Kaiblinger / © Gottfried Helnwein, Bildrecht Wien, 2020
    Gottfried Helnwein „The Murmur of the Innocents 74“, 2019, mixed media, Öl und Acryl auf Leinwand, 151 x 100 cm, rückseitig signiert: G. Helnwein Foto: Galerie Kaiblinger / © Gottfried Helnwein, Bildrecht Wien, 2020
    MAC-Hoffmann
  • Serge Poliakoff „Komposition in Rot, Grau und Schwarz“, 1960, Farblithographie auf Velin von Arches, Drucker, Pons – Paris, 64 x 49 cm, unten rechts signiert, Künstlerabzug vor der Auflage von 300 Foto: Kolhammer & Mahringer Fine Arts / Bildrecht Wien, 2020
    Serge Poliakoff „Komposition in Rot, Grau und Schwarz“, 1960, Farblithographie auf Velin von Arches, Drucker, Pons – Paris, 64 x 49 cm, unten rechts signiert, Künstlerabzug vor der Auflage von 300 Foto: Kolhammer & Mahringer Fine Arts / Bildrecht Wien, 2020
    MAC-Hoffmann