• Menü
    Stay
Schnellsuche

WIKAM - Wiener Internationale Kunst & Antiquitätenmesse 2022

„Wir alle freuen uns auf die Messe. Die aktuellen Lockerungen im Veranstaltungsbereich machen es möglich, dass wir die Messe am 19. März starten können. Nach einer langen Durststrecke im Veranstaltungsbereich möchten wir unseren Ausstellern so bald als möglich die Möglichkeit geben, ihrer Highlights einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, denn auch der Handel hat in den letzten Monaten sehr gelitten. Bei Kunstliebhabern und Sammlern ist die Vorfreude auf die WIKAM auf jeden Fall schon sehr groß, das zeigt die Nachfrage nach einem baldigen Messebeginn“, so Horst Szaal, Präsident des Verbandes Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler.

Termine, die Sie nicht verpassen sollten:
Sonntag, 20. März um 16 Uhr: Kunsthistoriker Carl Aigner (ehem. Direktor des Museums Niederösterreich) spricht zur Ausstellung „Heribert Mader“ bei Galerie Szaal.

Montag, 21. März um 17 Uhr: aProf. Dr. Martina Pippal spricht über ihre Gemälde aus dem Zyklus „Werke der Barmherzigkeit“ bei Galerie Szaal.

Donnerstag, 24. März um 17 Uhr: MMag. Julia Schwaiger und Mag. Roland Widder sprechen zur Ausstellung und Buchvorstellung „Marianne Fieglhuber-Gutscher“ bei Kunsthandel Widder.

Samstag, 26. März um 16 Uhr: Beate von Harten spricht zum Restaurierungsprojekt von antiker Textilkunst aus Peru.
 

Die WIKAM ist ein Höhepunkt des Wiener Kunstgeschehens und ein Pflichttermin für Sammler und Kunstliebhaber, denn sie ist die einzige Messe im Frühjahr, die klassische wie auch zeitgenössische Kunst in hoher Qualität und großer Vielfalt bietet.

Bei FINE ART & ANTIQUES werden ausgewählte Masterpieces – Exponate höchster Handwerkskunst vergangener Jahrhunderte – sowie Gemälde von Marie Egner, Carl Moll, Olga Wisinger-Florian u.a. präsentiert. Außergewöhnlich ist eine Miniaturuhr in Form einer Harfe, gefertigt vom Meister Josef Pichler, Wien um 1825. Dieses Glanzstück – Spindelwerk Schweiz, signiert Pierre Morel, Geneve, Gehäuse Bronze feuervergoldet mit feinster Emailmalerei – findet der Uhrenliebhaber bei Kunstwelt Mag. Rochus Probst. Ein musealer Innviertler Vier Evangelisten Kasten (das Pendant befindet sich im OÖ Landesmuseum) kann bei Kössl – Kunst & Teppich erworben werden. Einer der hochpreisigen Künstler, den Kunsthandel Freller traditionell in seinem Repertoire führt, ist Alfons Walde. Von ihm stammen u.a. die Werke „Ein Tiroler Bauernhof“ und „Einsame Hausung“. Auch ein Porträt einer schönen Dame, gemalt von Eugen von Blaas, wird auf diesem Stand begeistern.

Zu den Highlights im Bereich MODERN & CONTEMPORARY ART zählt Helmut Ditschs „Eisstück“ bei Galerie Szaal, das gleichsam ein Bravourstück der Malerei darstellt. Der Künstler meistert technische Finessen mit unvergleichlicher Leichtigkeit, überzeugt mit einer virtuosen Umsetzung des Naturphänomens Gletschereis und unterstreicht so einmal mehr seine Stellung als wichtiger Impulsgeber des Neuen Realismus. Ein weiterer international anerkannter Künstler ist Gottfried Helnwein, der sich in seinem gesamten Schaffen mit den Themen Schmerz, Verletzung und Gewalt auseinander setzt, besonders mit dem gequälten Kind. Solche aufwühlenden Werke sind bei Kaiblinger – Galerie & Kunsthandel zu sehen. Ein bedeutender Vertreter des Wiener Aktionismus ist Hermann Nitsch, dessen Schüttbilder der Besucher am Stand von Galerie Maringer bewundern kann.

Weitere wichtige Künstler, die mit Werken auf der WIKAM vertreten sind, sind Arik Brauer, Franz Grabmayr, Franziska Maderthaner, Markus Prachensky, Arnulf Rainer, Hubert Scheibl und Hans Staufacher.

Sehenswerte Themenschauen
„Heribert Mader zum 85. Geburtstag“

Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert Galerie Szaal eine Sonderausstellung mit Maders beliebten Städtebildern. Seit nunmehr fünf Jahrzehnten umkreist Mader dieses Thema in seinen Ölgemälden und Aquarellen. Dabei erobert der Künstler mit jedem Werk neue Blickwinkel von Venedig, New York oder London und erspürt dabei den Puls der jeweiligen Metropole. Sonntag, den 20. März 2022 um 16 Uhr: Vortrag von Kunsthistoriker Carl Aigner (ehemaliger Direktor des Museums Niederösterreich) zur Ausstellung

Marianne Fieglhuber-Gutscher (1886-1978)
Marianne Fieglhuber-Gutscher gehört zu jener Generation von Künstlerinnen, deren Leben und Werk der breiteren Öffentlichkeit zu einem großen Teil noch unbekannt ist. Betraut mit ihrem Nachlass würdigt Kunsthandel Widder diese Künstlerin mit einer Sonderausstellung und einer umfassenden Monografie und trägt so zu ihrer Wiederentdeckung und Neubewertung bei. Darüber hinaus erweitert das farbexpressive Werk der Malerin den Blick auf die österreichische Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts um die weibliche Position.






  • 19.03.2022 - 27.03.2022
    Messe »

    WIKAM – Wiener Internationale Kunst & Antiquitätenmesse
    im Palais Ferstel, Strauchgasse 4, 1010 Wien

     

    ÖFFNUNGSZEITEN
    19. bis 27. März 2022
    täglich 11 – 19 Uhr, 27. 3. bis 17 Uhr

     

    EINTRITTSPREISE
    Tageskarte: € 14,00, Tageskarte ermäßigt für SeniorInnen: € 9,00
    WIKAM DAY: Mittwoch 23. März: Tageskarte € 7,00
    AFTER WORK TICKET: Donnerstag 24. und Freitag 25. März ab 15:00 Uhr: € 9,00

    FREIER EINTRITT: Jugendliche bis 18 Jahren, StudentInnen (mit Ausweis bis 27 Jahre) und mit NÖ Card

    Die Messe im Internet: http://www.wikam.at

DIE WIKAM SPECIAL im Palais Ferstel 2021 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
DIE WIKAM SPECIAL im Palais Ferstel 2021 (c) findART.cc.
DIE WIKAM SPECIAL im Palais Ferstel 2021 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
DIE WIKAM SPECIAL im Palais Ferstel 2021 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
DIE WIKAM SPECIAL im Palais Ferstel 2021 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
DIE WIKAM SPECIAL im Palais Ferstel 2021 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.
DIE WIKAM SPECIAL im Palais Ferstel 2021 (c) findART.cc Foto frei von Rechten.


Neue Kunst Messen
paper positions hamburg 2022
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Messe...
Open House im UNESCO-
„Welterbe feiern“ heißt es am 7.8. von 10 bis 18...
3. SyltArtFair: Weltstars der
Marlene Dietrich, Hermann Hesse und Thomas Mann: Schon in den...
Meistgelesen in Messen
WOPART - work on paper fair
WOPART, the first convention of paper art takes place during...
Ceramics Fair
Art Paris Art Fair 2018
Art Paris Art Fair celebrates its 20th anniversary An...
  • Heribert Mader (geb. 1937) „Venedig - Piazzetta” Öl auf Leinwand signiert, bez. und datiert 2016 WVZ 8196, 100 x 140 cm Bei Galerie Szaal Foto: © Atelier Neumann
    Heribert Mader (geb. 1937) „Venedig - Piazzetta” Öl auf Leinwand signiert, bez. und datiert 2016 WVZ 8196, 100 x 140 cm Bei Galerie Szaal Foto: © Atelier Neumann
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Arnulf Rainer ( geb. 1929) "Bogentor" Mischtechnik auf Karton auf Holz ca. 60,5 x 81 cm, 2020 Bei Kaiblinger - Galerie & Kunsthandel Foto: © Arnulf Rainer
    Arnulf Rainer ( geb. 1929) "Bogentor" Mischtechnik auf Karton auf Holz ca. 60,5 x 81 cm, 2020 Bei Kaiblinger - Galerie & Kunsthandel Foto: © Arnulf Rainer
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Robert Hammerstiel (1933 – 2020), "Eröffnung 2006 im Leopold-Museum" Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm, 2019 Bei Galerie Gerlich Foto: © Robert F. Hammerstiel
    Robert Hammerstiel (1933 – 2020), "Eröffnung 2006 im Leopold-Museum" Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm, 2019 Bei Galerie Gerlich Foto: © Robert F. Hammerstiel
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Wiener Empiresekretär Mahagoni, 94 x 69 x 136 cm Foto: © Kössl Kunst & Teppich
    Wiener Empiresekretär Mahagoni, 94 x 69 x 136 cm Foto: © Kössl Kunst & Teppich
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Eugen Alfons von Blaas (1843 -1932) "Portrait einer Schönen"  Öl auf Holz, signiert und datiert 1898, 29,2 x 22,2 cm Foto: © Kunsthandel Freller
    Eugen Alfons von Blaas (1843 -1932) "Portrait einer Schönen" Öl auf Holz, signiert und datiert 1898, 29,2 x 22,2 cm Foto: © Kunsthandel Freller
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Marianne Fieglhuber-Gutscher (1886 - 1978) “Drei Frauen am Balkon” Öl auf Leinwand, 115 x 101 cm Foto: © Kunsthandel Widder
    Marianne Fieglhuber-Gutscher (1886 - 1978) “Drei Frauen am Balkon” Öl auf Leinwand, 115 x 101 cm Foto: © Kunsthandel Widder
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Miniaturuhr in Form einer Harfe, Meister Josef Pichler, Wien um 1825, Spindelwerk Schweiz, signiert Pierre Morel, Geneve, Gehäuse Bronze feuervergoldet mit feinster Emailmalerei Foto: © Kunstwelt Mag. Rochus Probst
    Miniaturuhr in Form einer Harfe, Meister Josef Pichler, Wien um 1825, Spindelwerk Schweiz, signiert Pierre Morel, Geneve, Gehäuse Bronze feuervergoldet mit feinster Emailmalerei Foto: © Kunstwelt Mag. Rochus Probst
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler