• Menü
    Stay
Schnellsuche

Nagel: Nachbericht 701S

Tapisserienserie aus dem Habsburger Kaiserhaus erzielt 159.600 €

Nagel: Nachbericht 701S

STUTTGART. Mit einem gewohnt exquisiten und breitgefächerten Angebot wartete die 701. Kunst- und Antiquitätenauktion vom 09. bis 11. Oktober bei Nagel Auktionen in Stuttgart auf. Das Toplos der Auktion war eine bedeutende Serie von fünf Tapisserien aus dem Habsburger Kaiserhaus. Die aus dem zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts stammende Auftragsarbeit der Brüsseler Manufaktur Pieter II. und Jan-Frans van der Borcht spielte mit 159.600 € das höchste Auktionsergebnis ein. Daneben sorgten insbesondere ausgewählte Skulpturen prominenter Kollektionen für hervorragende Resultate. 66.500 € bewilligte etwa ein ambitionierter Deutscher Sammler für einen schwebenden Putto des bayerischen Bildhauers Ignaz Günther (1725 – 1775) aus der Skulpturensammlung des Frankfurter Unternehmers und Ehrenbürgers Georg Hartmann (1870-1954). Jan van Steffenswerts (1460 – 1530) skulpturale Darstellung der Heiligen Katharina, ehemals aus der Sammlung Charles Firmin Gillot (1853-1903), brachte es auf stolze 34.600 €.

Vom 09. bis 11. Oktober fand im Hause Nagel Auktionen in Stuttgart die diesjährige Herbstausgabe der renommierten Kunst- und Antiquitäten- sowie Collect Auktion statt.

Den strahlenden Höhepunkt der Offerte bildeten fünf bedeutende Tapisserien aus einem Achilleszyklus nach Kartonvorlagen der Brüsseler Historien- und Landschaftsmaler Jean von Orley (1665-1735) und Aurèle Augustin Coppens (1668-1740). 159.600 € bewilligte ein europäischer Sammler für die Arbeiten der Manufaktur Pieter II. und Jan-Frans van der Borcht aus dem zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts, als deren Auftraggeber die späteren Kaiser Karl IV. (1685-1740) oder Maria Theresia (1717-1780) und ihr Gemahl Kaiser Franz I. Stephan (1708-1765) in Frage kommen.

Glanzlichter setzte auch das erneut exzellent aufgestellte Skulpturenangebot des Hauses. Neben einer ausgesprochen schönen Holzarbeit Jan van Steffenswerts, die für 34.600 € einem belgischen Sammler zugeschlagen wurde und einer lebensgroßen Sandsteinplastik der Entführung Kybeles durch Saturn aus dem frühen 18. Jahrhundert, welche für 23.900 € eine süddeutschen Besitzer finden konnte, fallen hier insbesondere eine Reihe ausgesuchter Skulpturen aus der Kollektion des prominenten Frankfurter Kunstsammlers und –Mäzen Georg Hartmann ins Auge. So konnten etwa beeindruckende 66.500 € für einen schwebenden Putto Ignaz Günthers, 32.000 € für eine schwäbische Darstellung der heiligen Maria Magdalena aus der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts und 20.000 € für eine Arbeit vom Meister des Tiefenbronner Hochaltars verbucht werden. Seinen Schätzwert um das mehr als vierfache steigern konnte das Relief „Geburt Christi“, nach einem gleichnamigen Stich des Meisters E.S. (tätig um 1440 – um 1468). Die oberrheinische Schnitzerei aus dem letzten Drittel des 15. Jahrhunderts ging für 29.300 € an einen belgischen Käufer.

Erfreuliche Resultate im Bereich der Bildenden Kunst wurden unter anderem mit einer griechischen Ikone der Gottesmutter Glykophilusa aus dem 17 Jahrhundert für 37.200 €, der pittoresken Ansicht einer weiten italienischen Landschaft von der Hand Johann Wilhelm Schirmers (1807-1863) für 34.600 € sowie einem für den deutschen Tier- und Landschaftsmaler Anton Braith (1836-1905) überaus typischen Motiv einer heimkehrenden Kuhherde für 22.600 € erzielt.

Eine 46 cm große, klassizistische Vase aus Biskuit-Porzellan, die für 29.300 € in ihre russische Heimat zurückkehrt sowie ein seltenes, schmiedeeisernes gotisches Adlerpult, das in einem spannenden Bieterduell letztlich für 22.600 € an einen deutschen Sammler ging, gehören zu den weiteren bemerkenswerten Zuschlägen der Auktion.

Topzuschläge 701 S: Lot 393 Tapisserienserie aus dem Habsburger Kaiserhaus Manufaktur Pieter II. und Jan-Frans van der Borcht, Brüssel, 2. Viertel 18. Jh. 120.000 € 120.000 € 159.600 €

Lot 630 Günther Ignaz – Schwebender Putto München, um 1765/70, Linde, H.88 cm. Skulpturensammlung Georg Hartmann, Frankfurt am Main. Ehemals Sammlung Georg Schuster, München. 50.000 € 50.000 € 66.500 €

Lot 842 Gottemutter Glykophilusa Griechenland, 17. Jh., 52 x 41 cm. 10.000 € 28.000 € 37.200 €

Lot 781 Johann Wilhelm Schirmer Weite ital. Landschaft am frühen Abend, Öl/Lwd, 54, 5 x 76 cm. 6.000 € 26.000 € 34.600 €

Lot 600 Jan van Steffenswert Maastricht, um 1510/20, Nussbaum, H. 64 cm. Ehemals Sammlung Charles Firmin Gillot, Paris. 25.000 € 26.000 € 34.600 €

Lot 583 Heilige Maria Magdalena Schwäbisch, 1. Hälfte 14. Jh., Linde, H. 88 cm. Skulpturensammlung Georg Hartmann, Frankfurt am Main. 12.000 € 24.000 € 32.000 €

Lot 591 Geburt Christi – Hochrelief Oberrhein, letztes Drittel 15. Jh., Linde, 46 x 40 / 60 x 52 cm. Skulpturensammlung Georg Hartmann, Frankfurt am Main. 5.000 € 22.000 € 29.300 €

Lot 13 Klassizistische Vase aus Biskuit-Porzellan Russland, 1. Viertel 19. Jh., H. 46 cm. 20.000 € 22.000 € 29.300 €

Lot 632 Saturn entführt Kybele Frühes 18. Jh., Sandstein, H. 192 cm. 18.000 € 18.000 € 23.900 €

Lot 770 Anton Braith Heimkehrende Herde, München 1882, Öl/Lwd, 43 x 75 cm. 6.000 € 17.000 € 22.600 €

Lot 330 Seltenes gotisches Adlerpult Alpenländisch, 15. Jh., Schmiedeeisen, H.156 cm. 8.000 € 17.000 € 22.600 € Weitere Topzuschläge:

Lot 438 Frankfurter Wellenschrank, sog. Nasenschrank 6.000 € 16.000 € 21.300 €

Lot 807 Otto Pippel 12.000 € 16.000 € 21.300 €

Lot 621 Meister des Buxheimer Hochaltars 9.000 € 16.000 € 21.300 €

Lot 505 Feiner klassizistischer Kabinettaufsatz 12.500 € 15.000 € 20.000 €






  • Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht dieselben Epochengrenzen gelten wie für...
  • 18.10.2013
    Presse »
    NAGEL AUKTIONEN »

    Unsere kommende Auktion, 703A Asiatische Kunst findet vom 30.10. – 02.11.2013 statt (Vorbesichtigung 27.10.-01.11.2013).
    Die darauffolgenden Spezialauktionen, 704M Moderne und Zeitgenössische Kunst und 705D Design werden am 04. Dezember 2013 versteigert (Besichtigung 29.11.2013).
    Einen entsprechenden Vorbericht werden Sie in Kürze erhalten.



Neue Kunst Nachrichten
HAPPY BIRTHDAY 30 Jahre -
Heute vor genau 30 Jahren, am 9. April 1991, wurde das von...
Neu in der Musiksammlung: Ein
Diese Neuigkeiten klingen hervorragend: Die...
Deichtorhallen Hamburg starten
Die Deichtorhallen Hamburg starten mit »Das ist Kunst...
Meistgelesen in Nachrichten
VIENNAFAIR The New  

VIENNAFAIR THE NEW CONTEMPORARY 2013 LOCKT MIT

Ketterer Kunst  

München, 17. Juni 2013, (kk) - € 19,6

The Present Order  

In einer thematischen Gruppenausstellung vereint das

  • Habsburger Kaiserhaus angefertigte Serie von fünf Tapisserien aus einem Achilleszyklus mit einem Schätzwert von 120.000 €.
    Habsburger Kaiserhaus angefertigte Serie von fünf Tapisserien aus einem Achilleszyklus mit einem Schätzwert von 120.000 €.
    NAGEL AUKTIONEN
  • Figur eines schwebenden Engels von Ignaz Günther (1725-1775).
    Figur eines schwebenden Engels von Ignaz Günther (1725-1775).
    NAGEL AUKTIONEN